DEINE SUCHE NACH: einpullern (6)

Einpullern: Mein Kind hat wieder mit dem Einpullern angefangen!

Ich bin verzweifelt. Mein Kind musste sich manchmal einpullern als es gerade windelfrei war. Da fand ich das Einpullern auch nicht schlimm. Das Einpullern ging damals von allein vorbei. Jetzt weiß ich nicht, warum mein Kind wieder mit dem Einpullern angefangen hat. Was kann ich gegen das Einpullern tun?

RainySun70 am 07.09.2010 in Mami

Einpullern: Tipps gegen einpullern gesucht!

Hallo liebe Mamies, ich suche dringend Tipps gegen das Einpullern. Müssen sich Eure Kinder auch ständig einpullern? Und habt Ihr Tipps gegen das Einpullern? Einpullern ist jetzt nicht das schlimmste, trotzdem stört mich das Einpullern.

Samtron84 am 25.07.2010 in Baby

G - Punkt ?!

hey Mädls ! Wie ist das bei euch mit dem Orgasmus beim Sex? ich hab mal gehört, wenn der G - Punkt stimuliert wird, kommt frau besser? beim sex bin ich nämlich noch nie gekommen, bei Selbstbefriedigung komm ich allerdings immer, & mir macht es eigentlich viiel mehr Spaß! Jetzt würd ich gern wissen, wisst ihr, wo euer G - Punkt liegt? und wenn ja, wo ? Ich will auch endlich so leidenschaftlichen und lustvollen Sex wie in den Filmen! :-)

sTra am 22.03.2009 in Sex-Forum

Komisches Gefühl beim pinkeln °o°

vieleicht wisst ihr ja genau was das ist ob es bakterien sind oder vom sperma kommt. also fange ich mal an am samstag hatte ich sex, bin auch mit dem sperma in mir drin ( nicht gerade so prickelnd) eingeschlafen. -_- ich habe auch am nächsten tag nichts rauslaufen gespürt, normalerweise ist das ja im höschen ??? .. nun ja seit montag mittag hab ich jetzt ein total omisches gefühl beim pullern, richtig unerträglich komisch, klingt verrückt aber es kommt einen orgasmus nahe. ( nicht lachen !) ich muss auch total oft auf toilette, es ist so als ob ich mir gleich einpullern würde, und dann kommt nur ganz ganz wenig. also was könnte das sein ? .. eine blasenentzündung ? aber es tut ja nicht weh .. es ist nur irgendwie ein unbeschreibliches gefühl. und deswegen will ich nicht zum arzt , : herr doc, ich habe eine richtig komisches, aber tolles gefühl beim pullern, ( einem orgasmus ähnlich) könnten sie mir helfen. wisst ihr da genauer bescheid .. oder sollte ich doch zum fa .. mir was gegen blasenentzündung verschreiben lassen .. ?

shokolatecream am 23.06.2009 in Liebe-Forum

Hoffnung stirbt zuletzt

Leider sollte es nicht sein ..! 6 Wochen habe ich jetzt in einem Katholischen Krankenhaus gelegen und so viel Hoffnung in die Kompetenz der Ärzte gelegt, leider wird einem immer erst zu spät bewusst, ob man an Ort & Stelle falsch oder richtig ist .. Wie sich heraus gestellt hat, waren wir in dem Kkh falsch, eine kirchliche Einrichtung ist ja quasi "gezwungen" das Leben so lange es geht zu erhalten .. Nachdem ich ja vorletzte Woche zur Feindiagnostik in eine andere Klinik gebracht wurde, hat man mir dort einen Termin für letzte Woche Mittwoch zur Fruchtwasser Auffüllung gegeben, obwohl die Diagnose seit 2 Wochen Blasensprung hieß und trotz des liegens ( Bettpfanne, Becken hochlagerung ) kein neues FW in der Zeit produziert wurde. Natürlich hab ich trotzdem die Hoffnug gehegt das alles gut geht .. Dienstag vor dem Termin der FW-Auffüllung wurde ich entlassen, morgens wurde ich zur Abschluss Untersuchung runter gebracht .. Irgendwie hat mir mein Instinkt gesagt guck nicht auf den Monitor guck einfach nicht hin .. Leider kann ich mich immer auf mein Inneres verlassen ( in der Nacht von Montag auf Dienstag hatte ich eine ganz flüssige Blutung ) die Ärztin hat den Monitor auch sofort weg gedreht. Nach langem gucken der Ärztin + langem Gespräch, habe ich den entschluss gefasst das ich den Abbruch der SS vornehmen lassen möchte, wir hatten gekämpft gehofft und gelitten .. Ich wurde entlassen, musste danach zu meinem Frauenarzt, dem ich natuerlich das gleiche wie der Ärztin im Kth Kkh gesagt habe, er hatte Verständnis und schickte mich in eine pränatal Praxis, dort musste ich trotz Absprache mit dem FA noch gute 1 1/2 std auf die Ärzte warten, auch dort wurde wieder ein Ultraschall gemacht die gleiche Diagnose ( Oligohydramnion ) zu wenig/kaum noch FW, es war definitiv nichts mehr da ...! der guten Frau musste ich dann ausführlich erklären, warum ich der Meinung bin das ich jetzt einfach mal so entscheiden kann die SS zu beenden .. Sorry ..! 6 Wochen ging es nur bergab, jetzt war nichts mehr da, wie lange haben die das recht einen zu quälen ? Mittwoch musste ich trotz allem in die andere Klinik, hatte den gleichen Arzt von der vorigen Woche, nach dem 4 Erklärungs versuch, ist mir der geduldsfaden gerissen, er wollte mich an dem Tag nicht mehr behandeln, es würde keinen Sinn machen wenn ich mich so mit Händen und Füßen dagegen wehren würde, so wurde dann für Donnerstag ein Termin gemacht zur FW Auffüllung, ich hab mit den Worten : Glauben Sie bloß nicht, dass meine Meinung sich morgen zur Auffüllung geändert hätte " den Raum verlassen. Donnerstag früh dort angekommen, musste ich dann noch 4std warten, wurde dann in das Behandlungszimmer gebracht von 2 Schwestern, einer Gehilfen und dem Arzt vom vor Tag umgeben, hat die Gehilfen dann 15min mit dem Ultraschall gerät eine passende Stelle für die Punktion der Nadel zum Auffüllen gesucht, endlich gefunden ging es los .. Bauch mit gefühlten 2 Flaschen desinfektion gereinigt, überall mit Op Tüchern ausgestopft nur das Gesicht frei, heißt es erstmal still halten um die Bauchdecke zu betäuben, ein paar sekunden später fing es dann ab dem Intim bereich an zu kribbeln, ich dachte ich würde einpullern ( zum Glück nicht ) war dann aber die bestätigung das alles betäubt ist. Dann wieder still halten, die Hohlnadel wurde durch die bauchdecke eingeführt, war erträglich, bis es durch die Gebärmutter ging, ein langer Schmerz ..! 200ml FW wurden aufgefüllt ..! Als der Arzt fertig war, hab ich mich auch getraut einen Blick auf den Ultraschall zu werfen, ein wundervoller Moment der Kleine konnte sich bewegen, von meinem Bauch war ich dann geschockt aufeinmal hatte ich eine Kugel, mit nichts zu vergleichen, ich kann keine Schwangere Frau verstehen die sich je wegen ihres Bauches beschwert, schätzt diese Kugel und alles was dadrin ist .. Leider konnte ich diesen Augenblick nur wenige Minuten genießen als ich den einen Schritt von der Liege in mein Bett gemacht habe, ist mir die komplette Blase gesprungen und ich habe in einem Schwall alles aufgefüllte wieder verloren, leider war der Arzt da schon wieder weg .. Die Schwestern konnten nicht viel machen, außer mich auf Station bringen und der Stations Ärztin bescheid sagen .. Auf die musste ich dann auch noch 4std warten, sie kam mit US Gerät rein und bestätigte den kompletten (erneuten) Verlust. Am Nächsten Tag sollte die Geburt mit Vaginal Zäpfchen eingeleitet werden, ich durfte aber Nachhause, Freitag hat mein Bruder Geheiratet, den Tag wollte ich damit nicht in Verbindung bringen .. Heute war ich dann wieder in der Klinik, hatte wieder ein Gespräch mit dem Arzt ob ich weiterhin bei meiner Meinung bleibe, oder ob ich der Natur freien lauf lassen möchte, ich bin bei meiner Meinung geblieben, ich möchte mich und den Kleinen nicht länger quälen. Morgen früh wird dann alles weitere eingeleitet, danach werd ich ausgeschabt.. Wenn ihr morgen Abend zum Himmel guckt der hellste Stern ist unser kleiner Fynn Luca ..

CindyStephan am 21.10.2013 in Schwangerschaft

Ablehnung gegenüber meines stiefkindes :-(

Hallo Ladies, bin mit meinem Schatz nu 2 Jahre zusammen,und seit 1Jahr wohnen wir zusammen. Seine Tochter ist 10 Jahre alt,und kommt alle 14 Tage zu Besuch.(übers We) Ich verstehe mich super mit ihr und sie akzeptiert mich voll und ganz.Waren mit ihr voriges Jahr auch eine Woche im Urlaub (Türkei). Ich bin sowas wie ne große Freundin für sie,was mich eigentlich glücklich machen sollte.. Aber irgendwie komme ich damit nicht klar,und mir wird es alles zuviel:( Meine Freundinnen haben alle eigene Kinder,und wenn ich sie um Rat frage,kommt meist nur Schweigen(so ungefähr:was hat sie denn?) Also die Kleine(nässt heute noch regelmäßig ins Bett) hats Zuhause bei ihrer Mutti nicht leicht:da ist ihr jüngerer Bruder der Beste)Sie erlebt nur Ablehnung von ihrer eigenen Mama..Wenn sie dann bei uns ist,hängt sie mir regelrecht am Rockzipfel.Lässt mich nicht aus dem Auge,auch mit ihrem Kuscheln hier und kuscheln da... Sie lässt mir kaum Luft zum Atmen.Hab auch das GEfühl,sie kommt nur noch wegen mir zum Papa,weil den ignoriert sie,war auch im Urlaub so!Papa fands schön,so hatte er Ruhe!!Toll,ich hätte auch gern Ruhe gehabt im Urlaub ;-)Und das ist mein anderes Problem:ich frage mich, warum mein Schatz seine Tochter holt,wenn er immer seine Ruhe am We braucht...Wenn sie da ist:und ich nichts mit ihr mache(ist ja eigentlich seine Aufgabe),ist ihr immer langweilig und guckt nur Fernseh den ganzen Tag in ihr Zimmer.Bin der Meinung,das kann sie auch Zuhause bei ihrer Mutti..Mir tut sie dann leid,und ich mache dann was mit ihr..Hab sie noch nie mit papa irgendwas Spielen gesehn :( hab ihn auch schon öfters drauf angesprochen,aber irgendwie ohne Erfolg!Meist ist dann das We rum,und ich bin platt vom Mamispielen.Fühl mich echt doof dabei und ich brauch doch auch meine Erholung.Vorallem rennt die Kleine nach Hause und muss ja immer erzählen,was sie mit uns gemacht hat.Das die Mutter nicht mal stutzt,Hauptsache das Kind abschieben,aber irgendwie auf meine Knochen.Geh jetzt sogar schon sonntags arbeiten,damit ich manchmal mehr Erholung auf Arbeit habe ;-) Nicht die beste Lösung,ich hoffe ihr habt tipps für mich..Graule mich jetzt schon vor dem nächsten We,da hat sich die Kleine angemeldet..

plansche81 am 20.02.2011 in Familien- & Elternforum