DEINE SUCHE NACH: pubertieren (5)

Warum sind Männer so aggressiv zu mir?

Hey. Komisch, habe mal vorn paar Monaten einen kennen gelernt, der war halt normal und nett und nun ist er so geworden wie viele andere Jungs die ich kenne: Voll unsymphatisch , nur weil ich über einen Witz von meiner Freundin gelacht habe die Lache nachmachen obwohl noch nie jmd gesagt die wäre komisch oder so sondern einfach nachmachen das ist mir auch unangenehnm. Oder mit der Flasche so spielen dass die einem fast ins Gesicht fliegt..gut das ich noch die mti der hand abgewehrt habe...oder einem Steinchen in den Ausschnitt werfen...irgendwie ist das nicht der erset und ich kapier nicht was die daran haben? Ich bin auch nicht unselbstbewusst aebr ich trau mich jetzt nicht da rumzuschreien und zzu meinen die sollen es lassen <.< bin gerade voll down !

am 06.08.2009 in Gruppentherapie

Jungfrau!

Huhu Ihr Lieben! eure meinung würd mich sehr interessieren.. stehen Männer darauf wenn man noch Jungfrau ist? (Macht es sie mehr an)? oder wie denken sie darüber?.. wollen sie einen dann noch mehr als eh schon würde mir sehr weiterhelfen eure meinung. Grüßchen

Alinchen8989 am 18.02.2009 in Liebe-Forum

Eine vielseitige Frau mit VIEL Herz.

Meine Mami (die ich bis heute auch "Mami" nenne) ist in vielerlei Hinsicht bewundernswert. Nachdem sie zusammen mit meinem Vater mich und meine Schwester (ich 26, meine Schwester 22) erzogen hat, wagte sie mit 37 nochmal das Abendteuer Schwangerschaft und schenkte uns einen kleinen Bruder - ein großer Wunsch ging für mich in Erfüllung, wollte ich doch immer einen kleinen Bruder (heute 15) haben. Allein dafür danke ich ihr bis heute, denn auch wenn mein Kleiner heftig am pubertieren ist, er ist mein Ein und Alles. Meine Mama hat zwei Gören durch die Pubertät gebracht und war dabei immer Freundin und Erzieherin gleichzeitig. Sie war in meiner Jugend streng, keine Frage, aber dafür danke ich ihr heute. Denn ich wusste schnell, wo meine Grenzen sind und diese Erfahrung hilft mir bis heute im Leben. Ich war eh immer das Mama-Kind, im Gegensatz zu meiner Schwester. Sie hat meine Mama noch nicht mal zu Ende reden lassen und war ganz grundsätzlich dagegen. Auch das hat meine Mutter prima gewuppt und hat es geschafft, aus ihren zwei so unterschiedlichen Mädels zwei starke und erwachsene Frauen zu machen, die im Leben stehen (wenn auch manchmal auf wackeligen Beinen, aber sie stehen). Als mein Papa mit Anfang 40 seine aktive Karriere als Balletttänzer an den Nagel hängen musste (Tänzer haben nun mal so ein schnelles Verfallsdatum) hat sie und viele Jahre alleine durchgebracht, bis mein Papa wieder eine Perspektive hatte. Allein dafür bin ich ihr sehr sehr dankbar!!! Mein Auszug wurde für meine Mama besonders schlimm. Das erste Kind ziehen zu lassen... anfangs wars nicht leicht. Inzwischen ist aber diese Distanz jene, die uns zu besten Freundinnen macht. Mutter von Geburt, Freundin aus Entscheidung. Ich kann immer zu ihr gehen, sie immer um Rat fragen und nicht selten wird mir auch der Kopf gewaschen. Aber: Mama darf das! Und auch heute, mit fast 26 muss ich zugeben, Mama hat einfach so gut wie immer recht und vielleicht lerne ich es ja noch eines Tage, auf ihren Rat direkt zu hören und mich nicht erst im Nachhinein von dessen Richtigkeit zu überzeugen. Heute ist meine Mama in Amsterdam und so kann ich nicht den Tag mit ihr verbringen. Aber als Polin ist das kein Problem - wir haben immer noch einen Ausweichtermin, den 26. Mai - da ist nämlich in Polen Muttertag. Meistens habe ich ihr an beiden Tagen meinen Dank ausgedrückt :) Was ich noch an meiner Mama schätze: sie bringt mir die komplexe polnische Küche näher und ich freue mcih, nach und nach die Nationalgerichte meines Landes kochen zu können. Auch wenn meine Mama nicht gerne kocht, so tut sie es richtig gut und es schmeckt einfach IMMER. Kurzum: meine Mama ist eine SuperMom wie aus dem SuperMom - Fachversand ausgesucht :) Meine Geschwister würden es bestätigen. Hab Dich lieb, Mami.

Xemeria am 08.05.2011 in Sonstiges

Pubertät- Ich hänge nach

Hallo, Ich bin 15 Jahre alt und hänge in der Pubertät nach. Ich habe weder meine Regel, noch Oberweite. Meine erste Frage wäre: Ich habe einen Freund und wenn wir einmal miteinander schlafen wollen, geht das obwohl ich noch nicht meine Regel habe? Meine zweite Frage wäre: Ich werde in der Schule gemobbt, weil ich noch keine Oberweite habe. Was kann ich dagegen tun, das ich mich nicht mehr so schlecht fühle? LG

sun_95 am 27.05.2011 in Kummerkasten

wie war eure pubertät?

ja wie war sie so? wie war euer verhalten? welche ängste hattet ihr? wart ihr depressiv oder ein draufgänger? habt ihr gekifft/geraucht/gesoffen? wann hattet ihr eurern ersten freund?

Mischi1611 am 14.04.2009 in Kummerkasten