Avocadoöl Haare
Susanne Falleram 18.01.2017

Avocados sind nicht nur ein echtes Superfood und lassen sich in der Küche vielfältig zubereiten, sie können auch einiges für unsere Schönheit tun. In Form von Avocadoöl eignen sie sich nämlich perfekt zur Haar- und Hautpflege. Welche Wirkung das Avocadoöl auf Haut und Haare hat und wie du es richtig anwendest, das erfährst du hier.

Avocadoöl Haare

Avocadoöl pflegt Haare und Haut geschmeidig.

So kannst du mit Avocadoöl deine Haare pflegen

Das aus der Frucht kaltgepresste Avocadoöl steckt voller Vitamine und Mineralstoffe, die deinen Haaren zugutekommen, darunter Vitamin C, D, E und K. Zudem enthält es Magnesium, Kalium, Kalzium und Eisen und ist somit ein echtes Kraftpaket für trockenes, kaputtes Haar. Durch die Inhaltsstoffe und die ölige Konsistenz pflegt es deine Mähne glänzend, elastisch und geschmeidig, sodass sie besser kämmbar ist und weniger zu Spliss und Haarbruch neigt. Sogar empfindliche, trockene Kopfhaut profitiert von der Öl-Anwendung: Da Avocadoöl rückfettend wirkt, wird die Haut hier gleich mitgepflegt. Die Wirkung dieses natürlichen Beauty-Produkts ist also nicht zu verachten!

So wendest du Avocadöl auf den Haaren an:

    • Du kannst es zum Beispiel in deinen Conditioner, deine Haarkur bzw. Haarmaske mischen, um eine doppelte Pflege zu erzielen. Vielleicht mischst du es auch in eine dieser 3 selbstgemachten Haarkuren?
    • Alternativ nimmst du es gleich als natürlichen Ersatz für diese Produkte, trägst es großzügig auf dein trockenes (!) Haar auf und lässt es für einige Stunden einwirken, am besten über Nacht. Am nächsten Tag kannst du es mit mildem Shampoo ausspülen.
    • Avocadöl kannst du auch für die tägliche Haarpflege verwenden. Gib dazu eine kleine Menge in deine Handflächen, verreibe es und verteile es anschließend in deinen Haarspitzen. So wirken deine Haare nicht fettig, sondern werden an der richtigen Stelle mit reichhaltigen Nährstoffen und Feuchtigkeit versorgt.

Avocadoöl für die Haut: Anwendung auf Körper und Gesicht

Avocadoöl Gesicht

Avocadoöl kannst du auch im Kampf gegen Hautunreinheiten am Körper und im Gesicht einsetzen.

All die positiven Eigenschaften, die Avocadoöl besitzt, kannst du auch für deine Hautpflege nutzen. Gerade dann, wenn du unter trockener Haut leidest, ist das reichhaltige Öl ideal für dich. Nach dem Duschen kannst du dich mit dem Öl statt deiner Bodylotion einreiben; massiere es vor allem gut in trockene Körperpartien wie die Ellenbogen, rissige Fersen und Verhornungen ein. Durch pflanzeneigene Emulgatoren im Avocadoöl zieht dieses besonders gut in die Haut ein, hinterlässt keine fettigen Rückstände, macht die Haut aber wunderbar weich.

Avocadoöl

Avocadoöl ist als Beauty-Mittel vielseitig einsetzbar.

Das Avocadoöl eignet sich übrigens auch prima für empfindliche Haut, die auf diverse Duftstoffe und andere Zusätze in Körperlotionen allergisch reagiert. Bei regelmäßiger Anwendung hemmt es sogar die Entstehung von Infektionen und Juckreiz.

Schließlich ist das Öl auch für die Gesichtspflege perfekt, da es eine entzündungshemmende Wirkung hat sowie die Zellregeneration fördert und somit effektiv gegen Pickel und Mitesser wirken kann. Außerdem spendet es der empfindlichen Gesichtshaut viel Feuchtigkeit und lässt kleine Fältchen verschwinden. Sogar die Poren soll es verkleinern. Einen Versuch ist es also definitiv wert. Gib am besten abends nach dem Abschminken und der Gesichtsreinigung eine kleine Menge Avocadoöl auf dein Gesicht und klopfe es mit den Fingern gut in die Haut ein.

Natürliche, pflegende Öle bekommen in der Beauty- und Kosmetikszene endlich die Aufmerksamkeit, die sie verdient haben. Mit welchem Schönheitsprodukt kannst du sonst schließlich gleich 11 Beautyprobleme in den Griff bekommen? In unserer Bilderstrecke erfährst du die vielen verschiedenen Anwendungen von Kokosöl – vor allem Nummer 3 ist ein absoluter Geheimtipp!

Wow: Bei diesen 11 Dingen hilft Kokosöl!

Pssst, noch ein Geheimtipp: Versuch mal, deine Beine statt mit Rasierschaum mit Hilfe von Avocadoöl zu rasieren. Das Öl verhindert Einschnitte in die Haut und den unangenehmen Rasurbrand nach der Prozedur.

Kokosöl als natürliches Pflegeprodukt? Schön und gut, aber mit Avocadoöl haben wir jetzt eine neue Beauty-Waffe aus der Natur gefunden! Haut und Haare werden gleichermaßen seidig zart, sodass wir es garantiert nicht mehr missen möchten. Mehr zu pflegenden Ölen verraten wir Dir in unserem großen Öl-Guide.

Bildquellen: iStock/yokeetod, iStock/zest_marina, iStock/Lecic, iStock/phasinphoto

*Partner-Links


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?