Das ewige Problem

Das ewige Problem

am 29.10.2008 um 14:13 Uhr

Mädels, ich bin sauer. Also wirklich sauer. Meine Haare treiben mich in den Wahnsinn! Aber wartet, ich muss weiter ausholen, quasi Jahre zurück gehen. 1985 zum Beispiel, Klassenfoto 1. Klasse. Ich weiß genau, wie ich darauf aussehe. Meine Haare hängen wie angeklebte Strippen an mir herunter und ich lächele mit einer Zahnlücke in die Kamera. Glätteisen brauchte ich damals nicht, denn bevor sich eine Locke in meine Haare verirrt hätte, wäre ich volljährig gewesen. Während meiner Pubertät wünschte ich mir allerdings nichts sehnlicher als Locken und erfüllte mir diesen Wunsch mit diversen Dauerwellen. Nachdem Dauerwellen mittlerweile eher was für wasserstoffblond gefärbte Ruhrpottschönheiten sind, habe ich mich schon vor langer Zeit für die natürliche Dynamik meiner Haare entschieden, die mir Martin vor 2 Jahren noch als nicht vorhanden bestätigte. Locken würden sich also weiterhin fernhalten. Nun ja, wie soll ich sagen. Mittlerweile wundert es selbst meinen Haus- und Hoffriseur, wie viel Dynamik sich so in meinen Haaren versteckt. Trotzdem bekommt er es immer wieder hin, die Dynamik nur mit einer Bürste und einem Föhn zu nehmen, wenn ich sie nicht will. Ein Glätteisen braucht er nie.

Ich denke mir dann immer völlig naiv, dass ich das auch schaffe. Kaufe mir eine riesige Rundbürste mit dem Durchmesser eines LKW Reifens und mache mich ans Werk. Das Ergebnis ist dann auch glatt, aber die Spitzen sind immer zu rund. Das nervt mich, deswegen muss ich zum Glätteisen greifen. Mittlerweile bin ich da auch so ein Profi, dass das nur eine Minute dauert, dann ist das Werk vollendet. Ich freue ich mich, benutze mein „Regenschirm“ Haarspray, was mich stundenlang vor Feuchtigkeit auf den Haaren schützen soll und setze mich auf mein Fahrrad. Was hat sie denn jetzt zu meckern, fragt Ihr Euch. Ich sage es Euch! Ich fahre 20 Minuten mit dem Fahrrad zur Arbeit. 20 Minuten, es regnet nicht, die Sonne scheint und mein Tempo ist auch nicht gerade schweißtreibend. Warum, frage ich mich dann, sehe ich bei Ankunft aus, als hätte ich statt Glätteisen einen Diffusor benutzt? Beim Blick in das Schaufenster vor dem Büro könnte ich die Wände hoch gehen. Denn der Anblick der sich mir da bietet ist nicht glatt, die Spitzen, die gerade noch perfekt geglättet leicht nach innen zeigten, deuten jetzt auf die Schultern und mein Pony ist verkommen zu einer 90er Jahre Tolle. Das kann doch echt nicht wahr sein! Wozu die ganze Mühe, wenn die Haare doch machen, was sie wollen? Und während ich dann mies gelaunt ins Büro laufe, wünsche ich mir, ich wäre nochmal sieben, hätte ne Zahnlücke und bräuchte kein Glätteisen.

Könnt Ihr mir vielleicht mal sagen, was ich falsch mache? Habt Ihr den ultimativen Geheimtipp? Dann schickt mir eine Nachricht!


Kommentare (14)

  • Engelmaeuschen am 07.03.2010 um 12:42 Uhr

    nicht fahrrad fahren sondern auto...durchs fahrrad fahren durch den wind der entsteht zerzausen mir auch immer die haare, fahre deshalb fast immer bus

  • Laufey am 10.01.2009 um 14:51 Uhr

    Fruktis ist toll ... das ist so ein rundes fläschchen mit pumpe ... nach dem waschen ins handtuchtrockene Haar geben und dann einfach föhnen ... ich hab auch extrem störrisches haar und das ist das einzige was bei mir hilft wenn ich keine zeit zum glätten habe ...oder keine lust... ich hab für meinen "Kopf-Mopp" mittlerweile die beste kombi aus "Rossmann-Hausmarke Asia Shampoo" und dem Fruktis zeugs ... da brauch ich nichtmal mehr ne bürste sondern hau einfach morgens den föhn in die haare nach dem waschen ... 😉

  • lisa897 am 08.12.2008 um 10:50 Uhr

    Damit ich sicher sein kann, das meine Spitzen auch glatt bleiben, fixiere ich sie mit Haargel. Natürlich nur soviel dass es nicht zu künstlich und nicht verklebt aussieht. Das hält bis an die 4 Stunden...

  • Kati05 am 23.11.2008 um 17:36 Uhr

    wenn du Locken haben möchtest benutze am besten schaum das klappt am besten!

  • nadini00 am 23.11.2008 um 04:10 Uhr

    ich hab genauso störisches haar und kenne das zu gut ^^ ich mache mir meistens einen zopf "irgendwie" oder eine hochsteckfrisur mit ganz vielen nadeln . hast du das den schon probiert?

  • Aschi am 18.11.2008 um 14:15 Uhr

    naja aber es hält und hält und hält... das isses mir wert

  • elah am 18.11.2008 um 09:41 Uhr

    @Aschi: hmm ganz schön viel Zeug, das du dir da ins Haar schmierst:-)) ich hätte da keinen Nerv soviel Zeug zu benutzen.

  • Aschi am 16.11.2008 um 19:51 Uhr

    Also ich hab von Natur aus viel Volumen und locken und ich finds grauenvoll... Aber seit ich Pantene Pro V Lift & Definition Shampoo nehme hat sich das echt gebessert. Nach dem Waschen benutz ich von balea "Trend It U-Aalglatt Gnadenloser Lockenkiller" das wird im feuchten Haar verteilt, dass fönst du mit ner Bürste und wenn du dann noch mit nem Glätter hinterhergehst hast du perfekt glatte Haare. dann nimmste noch dieses "glatt & Glossy"-haarspray von 3Wetter taft und dann halten die auch bis zur arbeit...

  • sandralain am 07.11.2008 um 14:53 Uhr

    mhhhh ich hatte das selbe problem , weil ich zu viel meine haare mit dem Glätteisen gestreckt habe(sehr schädlich für die haare) ich benutze im moment ein schampoo das die haare glatt macht( kann man überall kaufen) und spühle sie mehrmals mit kaltem wasser ab wenn du deine haare mit dem föhn glätten wills kannst du das gut machen für volumen must du die haare gegen oben wegziehen für glatte haare musst du die haare herunter ziehen ( das du keine runden spitzenbekommst darfst du die haare nicht einrollen ) evt noch ein wenig mit dem glätteisen nachbessern und haarspray drauf (aber nicht zu viel!!!! macht graue haare xD) und für den weg mit dem fahrad haare zusammenbinden und eine bürste mitnehmen ) ps. zu viel haare waschen schadet denn haaren auch und die pflege spüülung immer gut ausspülen auch sehr wichtig ich hoffe ich konnte dir helfen und wünsche die viel erfolg

  • Frankengirl am 04.11.2008 um 08:12 Uhr

    mütze drauf, fertig 😉

  • ATforever am 31.10.2008 um 12:55 Uhr

    Versuchs doch nochmal mit Locken! Die kriegt man ja nicht nur mit Dauerwelle, sondern auch mit Lockenstab oder -eisen hin. Das kommt immer auf den Haartyp an, aber ich kenne viele Mädels, bei denen das gut klappt.

  • Tizi am 30.10.2008 um 10:01 Uhr

    Mmmh, das ist mir nicht bekannt 🙂 😛

  • Sugar am 30.10.2008 um 09:05 Uhr

    das ist wohl ein ewiges frauenproblem

  • Sunchan am 29.10.2008 um 14:36 Uhr

    Hm...abschneiden willst du sie wohl auch nicht....