Gute Vorsätze

Neues Jahr und mal wieder gute Vorsätze. Die einen machen Diät und schwören, mindestens dreimal in der Woche zu MC Fit zu gehen, die anderen hören auf zu rauchen und wiederum andere machen gleich beides und noch Sport dazu…

Neues Jahr, neue Vorsätze. Ich habe mal geguckt. Letztes Jahr hatte ich mir vorgenommen, 10 Kilo abzunehmen, wieder mit dem Laufen anzufangen und endlich mit dem Rauchen aufzuhören. Alles in allem super Vorsätze, die alle mit der Schönheit und der Gesundheit zu tun haben. Sowieso sind Neujahrs-Vorsätze meistens damit verbunden. Mehr Sport, gesündere Ernährung, weniger Alkohol, weniger Nikotin. Mein Status quo zu den Vorsätzen vom Jahreswechsel 2006/2007 ist der folgende: ich wiege exakt genauso viel wie vor einem Jahr, obwohl das durchaus während des Jahres auch schon mal weniger und auch mal mehr war. Ich bin auch gelaufen letztes Jahr. Wenn ich mich richtig erinnere so 6 Mal. Alle Male waren im Frühling, also kurz vor knapp und ich glaube, das war auch die Zeit, wo ich weniger gewogen habe als jetzt. Neben mir liegt eine Schachtel Zigaretten. Die letzte habe ich vor 20 Minuten ausgemacht und ich könnte schon wieder. So viel zu den guten Vorsätzen vom letzten Jahr. Aber was nehme ich mir für 2008 vor? Vielleicht mal was realistisches? 1 Kilo abnehmen, 1 Zigarette am Tag weniger rauchen, 1 Mal Laufen gehen? Klingt einhaltbar, aber auch nicht nach einer wirklichen Herausforderung.

Aber seien wir doch mal ehrlich. Gute Vorsätze sind doch im Prinzip dazu da, gebrochen zu werden. Ich habe noch niemanden auf einer Silvester-Party getroffen, der mir mit Strahlen in den Augen davon berichtet hat, dass er sich vor genau einem Jahr dies und das vorgenommen hat und auch genau dies und das erreicht hat. Und man kann ja auch nicht jedes Jahr neue Vorsätze erfinden? Wenn man irgendwann den Marathon gelaufen ist, seit einem Jahr keine Kippe und keinen Alkohol mehr angerührt hat und gertenschlank ins neue Jahr blickt und KEINE neuen/alten Vorsätze machen kann – na, das wäre doch total langweilig! Oder würden die Vorsätze dann nur anders aussehen. Man wächst ja schließlich mit seinen Aufgaben. Vielleicht würde es dann heißen, nächstes Jahr der Ironman, nur noch Astronauten-Nahrung und einen Körperfettanteil von 0,1 %???

Ich weiß nicht, was die Menschen, die eigentlich keine Vorsätze mehr haben dürften, sich vornehmen, aber ich für mich gelten im nächsten Jahr diese Vorsätze:

1. Ich werde jeden Tag eine Zigarette rauchen – jede Zigarette mehr ist Übererfüllung und deshalb ausdrücklich erwünscht.
2. Ich werde jeden Tag ein Stück Schokolade essen – wenn ich mehr schaffe, um so besser.
3. Ich werde jeden Tag zur Arbeit laufen – als Ausgleich für die Schokolade.
4. Ich werde jede Nacht 8 Stunden Schönheitsschlaf halten.
5. Ich werde nur noch am Tag Sex haben, weil ich sonst meinen Schönheitsschlaf in der Nacht nicht einhalten kann.
6. Ich werde jeden Tag eine halbe Stunde Sport treiben.
7. Ich werde spätestens am 1. Februar alle Vorsätze über Bord werfen, weil ich vor lauter Sex am Tag, Sport, Schokolade essen, Schönheitsschlaf und zur Arbeit laufen nicht mehr dazu komme, zu rauchen.
8. Ich werde mir Silvester 2008 einen der guten Vorsätze aussuchen und sie dann 2009 umsetzen.

Gesundes neues Jahr und viel Spaß bei Euren „guten Vorsätzen“!

Kommentare