Nasenhaare wachsen lassen

Autsch!

Beauty-Vloggerin lässt sich Nasenhaare wachsen

Susanne Falleram 11.04.2017 um 15:15 Uhr

Allein der Anblick tut schon weh: Eine Beauty-Vloggerin hat sich allen Ernstes die Nasenhaare wachsen lassen. Ja, so richtig mit warmem Wachs. In der Nase. Sieh Dir hier die Prozedur an und erfahre, warum das Ganze so gar keine gute Idee ist. Nämlich nicht nur wegen der Schmerzen!

Die Youtuberin Sepi Balini hat den Selbstversuch gewagt. Sie ging zu einer Kosmetikerin und ließ sich die ihrer Meinung nach störenden Härchen aus der Nase entfernen.

So sieht die Beauty-Prozedur aus:

Na, zuckt bei Dir gerade auch alles zusammen?!

Warum es keine gute Idee ist, sich die Nasenhaare waxen zu lassen

Sollte man sich aus ästhetischen Gründen wirklich die Nasenhaare entfernen lassen? Die Antwort lautet: Nein. Denn die Härchen in der Nase erfüllen, im Gegensatz zu denen am Bein oder unter den Armen, auch heute noch eine essenzielle Aufgabe: Sie halten Schmutz und Keime davon ab, einfach so in unseren Körper einzudringen. Reißt Du sie also einfach aus, dann kann das ein großes Risiko für Deine Gesundheit sein.

Nicht zuletzt auch deshalb, weil die sensible Nasenschleimhaut das Herausreißen der Härchen nicht so gut wegsteckt. Sie kann mit Rötungen, Schmerzen und Pickelchen darauf reagieren.

Ob es sich deshalb lohnt, Nasenhaare wachsen zu lassen? Wohl kaum!

Nimm Dir also an der Beauty-Vloggerin bitte kein Beispiel. Sollten Dich Deine Nasenhaare nerven, dann greif lieber zum Trimmer und stutze sie etwas zurück. Oder lass sie einfach an Ort und Stelle. Wir alle haben sie schließlich!

Bildquelle: Pixabay.com, instagram.com/makeupbysepi


Kommentare