Intim-Waxing
Katja Gajekam 29.06.2017

Manchmal kann es ziemlich nerven, eine Frau zu sein. Das tägliche Beautyprogramm mit peelen, cremen, schminken, verschönern und enthaaren – was tun wir nicht alles, um uns in unserer Haut wohl zu fühlen? Eine der vielen Möglichkeiten, sich im Namen der Schönheit zu quälen, ist das Intim-Waxing. Denn: „Wer schön sein will, muss leiden.“ Wie diese Enthaarungsmethode abläuft, welche Vorteile sie bietet und wie lange das Ergebnis hält, erfährst du hier.

Video: 5 Arten der Haarentfernung im Überblick

Den Haaren im Intimbereich mit Wachs zu Leibe zu rücken klingt dir zu martialisch? Dann schau dir im Video die Alternativen an. Vielleicht sagt dir eine andere Haarentfernungsmethode eher zu?

Die Vorteile des Intim-Waxings

Wer sich auch im intimsten Bereich trendgerecht „stylen“ möchte, muss dafür einige Schmerzen in Kauf nehmen. Doch das Ergebnis des Intim-Waxings soll sich lohnen. Nicht nur die Hollywood-Diven schwärmen von der Enthaarungsmethode: Längst wird die Methode zur langfristigen Haarentfernung natürlich auch in deutschen Kosmetik- und darauf spezialisierten Waxing-Studios angeboten. Die Kosten liegen dabei zwischen 20 und 30 Euro.

Wachs

Beim Waxing werden deine Körperhaare mithilfe von Wachs und einem Streifen Stoff oder Papier entfernt.

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Weiche, haarlose Haut: Nach dem Waxing ist dein Intimbereich glatt wie ein Babypopo und es muss nichts nachgebessert werden.
  • Langanhaltenden Wirkung: Im Gegensatz zur Rasur, bei der die Haare schon nach wenigen Tagen wieder in Form von lästigen Stoppeln auftauchen, wachsen sie nach dem Waxing erst nach etwa vier Wochen wieder nach.
  • Gut bei empfindlicher Haut: Wenn du sonst stets zu Hautirritationen in der Bikinzone neigst (zum Beispiel nach einer Intimrasur), ist die Enthaarung mit Wachs genau das Richtige für dich.
  • Besserer Sex: Wie viel an dieser Behauptung wirklich dran ist, wissen wir nicht. Dennoch steht fest: Ein schöner, glatter Intimbereich bringt viele Männer in Verzückung, während „Desperate Housewives“-Star Eva Longoria zudem in einem Interview verriet, dass jede Frau mindestens einmal im Leben Intim-Waxing ausprobieren sollte, denn es verleihe dem Sexleben neue Würze.
Frau mit Feder

Seidig-glatte Haut und angeblich sogar ein besseres Sexleben: Intim-Waxing lohnt sich!

Intim-Waxing: So läuft es ab

Geplant, getan: Ab geht’s ins Waxing Studio deines Vertrauens, in dem du am besten frisch geduscht aufschlagen solltest. Schließlich sollst du dich vor allem wohl fühlen können, wenn es deiner Intimbehaarung an den Kragen geht. Du hast zudem die Wahl zwischen verschiedenen „Frisuren“, hier die zwei beliebtesten:

  • Brazilian Waxing: Hier bleibt nur ein zwei Finger breiter Streifen Haare im Intimbereich zurück. Dieses Verfahren verbreitete sich zuerst unter brasilianischen Frauen und trägt daher seinen verheißungsvollen Namen.
  • Hollywood Cut: Der Großteil der Frauen bevorzugt den Hollywood Cut – den totalen Kahlschlag.

Ablauf:

  1. Im Studio wirst du in der Regel zunächst in eine Umkleidekabine gebracht, wo du dich in Ruhe ausziehen und die zu enthaarenden Stellen noch einmal mit Feuchttüchern reinigen kannst.
  2. Für das Waxing begibst du dich anschließend auf eine Liege und legst die Fußsohlen gegeneinander. Nun wird dein Intimbereich mit etwas Puder bestreut und das zähflüssige Wachs wird aufgetragen.
  3. Jetzt geht es deinen Härchen an die Wurzel: Die üblichen Wachsstreifen werden nach einer kurzen Trockenzeit gegen die Wuchsrichtung der Haare abgerissen. Was bleibt, ist seidig glatte Haut und ein angenehmes, frisches Gefühl zwischen den Beinen.
  4. Beendet wird das Intim-Waxing in den meisten Studios mit einer wohltuenden Portion Aloe Vera für den enthaarten Intimbereich. Nach ein paar Tagen kannst du auch deine sexy Spitzenunterwäsche wieder anziehen… und los geht’s!

So bereitest du dich auf’s Intim-Waxing vor

Mit ein paar Tipps und Tricks kannst du dir die schmerzhafte Behandlung des Waxingprozesses angenehmer gestalten:

  • Intimbereich mit Rosenblättern

    Mit ein wenig Vorbereitung wird das Wachsen kein Problem.

    Bevor du das erste Mal einen Termin für das Intim-Waxing vereinbarst, solltest du bedenken, dass die Haarentfernung erst möglich ist, wenn deine Haare eine Länge von etwa 0,7 Zentimeter erreicht haben.

  • Frauen, die nur schlecht mit Schmerzen umgehen können, sollten mehrere Sitzungen für das Waxing ansetzen.
  • Sinnvoll ist es außerdem, sich kurz nach der Periode wachsen zu lassen, da Frauen in dieser Zeit im Allgemeinen weniger schmerzempfindlich sind. Wer hypersensibel auf Schmerzen reagiert, kann auch im Voraus eine Schmerztablette nehmen. Nachdem du jedoch ein paar Mal da warst, verringert sich dein Haarwuchs und das Intim-Waxing wird immer weniger schmerzhaft.
  • Am Tag des Waxings solltest du keinen Sport machen.
  • An den Tagen danach solltest du auf der enthaarten Körperstelle keine Synthetikstoffe tragen, da diese die Haut reizen und es so zu Rötungen und Entzündungen kommen kann.

In den meisten Fällen wird dich das Personal des Intim-Waxing-Studios deiner Wahl über mögliche Nachbehandlungen informieren, die du vor allem beim ersten Mal in Anspruch nehmen solltest.

Bikinizone selbst wachsen?

In Drogeriemärkten gibt es zahlreiche Produkte, mit denen du deinen Intimbereich selbst wachsen kannst. Ob Warmwachs oder Kaltwachsstreifen – für wenig Geld kannst du im Handumdrehen zu Hause für glatte Haut sorgen. Klingt echt super, kostet aber in der Realität viel Überwindung. Viele geben nach dem ersten unter Kraft abgezogenem Streifen auf, weil es doch zu sehr schmerzt und oft noch einige Härchen übrig bleiben. Wenn du dich hingegen in die Hände einer Fachkraft gibst, weiß diese genau, was zu tun ist und du hast es vermutlich schneller hinter dir, als wenn du es allein versuchen würdest

Im Video: Erfahrungen zum Enthaaren der Bikinizone

Waxing im Intimbereich ist eine tolle Möglichkeit, dir mehrere Wochen keine Gedanken um lästige Haare mehr machen zu müssen und sanfte, geschmeidige Haut zu bekommen. Wenn du jedoch immer noch Bedenken wegen der Schmerzen hast, ist vielleicht die Haarentfernungsmethode Sugaring eine gute Alternative für dich.

Bildquellen: iStock/Tinatin1/Tinatin1/ChesiireCat/Gizelka

*Partner-Link


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • lilakim am 05.01.2016 um 17:16 Uhr

    tut weh beim ersten mal aber es lohnt sich

    Antworten
  • Nina301 am 13.10.2014 um 07:06 Uhr

    Ich finde jede Frau sollte sich trauen in einen Waxing Studio zu gehen es verleiht ein gutes gefühl wenn man keine Haare in bestimmten stellen mehr hat. Letze Woche habe ich mich für die Sugaring Methode im Waxcat - Waxing & Sugaring in Hamburg entschieden und bin begeistern es taht nicht weh. Hier ist der Link zur Homepage : www.waxcat.de

    Antworten
  • turida am 15.08.2014 um 13:42 Uhr

    Ich war auch noch nie beim Intim Waxing, aber wenn ich das hier alles so lese, dann ziehe ich es ernsthaft in Erwägung...

    Antworten
  • Fluture am 14.08.2014 um 14:50 Uhr

    Ich habe bereits häufig ein Intim-Waxing machen lassen. Kosten knapp 40 Euro 🙁 Natürlich tut es weh, und ich liege immer total angespannt auf dem Stuhl, aber es lässt sich aushalten. Einmal war das Wachs leider zu heiß, was ziemlich weh tat, aber das muss man einfach sagen, dann kann das Wachs abgekühlt werden. Aber vor allem: Waxing lohnt sich! Man hat mehrere Wochen superglatte Haut und ich fühle mich damit einfach pudelwohl. Also auf geht's, macht euch einen Termin 😉

    Antworten
  • yellowprincess am 13.08.2014 um 15:38 Uhr

    Ich hab Intim Waxing noch nie ausprobiert, aber ich habe es mir fest vorgenommen für diesen Sommer. 🙂

    Antworten
  • strawbeeryy am 16.08.2011 um 10:29 Uhr

    ja,.. stimmt schon.. die werden mit der zeit immer feiner und weniger... und es tut nach ner zeit nichmehr weh. 🙂

    Antworten
  • Xyla90 am 16.01.2011 um 10:04 Uhr

    also ich habe es letzte woche zum 1. mal getan - klar tat es weh aber es hat sich echt gelohnt und bezahlt habe ich 20 euro...

    Antworten
  • FebruaryLove am 02.10.2010 um 22:24 Uhr

    ich würds auch mal ausprobieren, weil das ständige rasieren bringt ja nichts auf dauer. das einzige was mich da so ein bissche vom waxing abhält sind die schmerzen mh :/

    Antworten
  • PearL82 am 29.05.2010 um 11:46 Uhr

    ich bezahle fürs intimwaxing 38 euro. selber machen ist da nicht! meine beine und achseln entwachse ichselbst, aber im intimbereich kann es zu äußerst üblen verletzungen kommen!!!!! also finger weg mädels! 😉

    Antworten
  • Pueppi_ am 18.05.2010 um 09:17 Uhr

    aua !

    Antworten
  • AF3110 am 26.01.2010 um 10:43 Uhr

    an den beinen würd ichs mir noch gefallen lassen. aber im intimberreich? tut doch weh ...

    Antworten
  • Canard am 23.01.2010 um 12:12 Uhr

    aua Oo

    Antworten
  • JolinaSherin am 22.01.2010 um 15:37 Uhr

    wenn ich schon dran denke autsch!!!

    Antworten
  • JolinaSherin am 22.01.2010 um 15:36 Uhr

    bestimmt teuer ka lol

    Antworten
  • RuSsIaHOuSeGiRl am 17.01.2010 um 14:32 Uhr

    ich war noch nihct fertig^^ xD... ein weil ihr wir uns euch / xD hehehe also die haare werden mit dem epillierer oder beim waxen meistens gegen den haarwuchs ausgerissen die oberhautschicht wird dabei aufgerissen... und wäschst wieder zu bildet dabei eine art hornhaut "narbe" die über der pore in der das haar normalerweise rauswächst überwächst wenn das haar wieder nachwächst kann es nicht mehr durch die neue hautschicht raus wachsen da diese zu ist und wächst unter der haut weiter diese können sehr lang werden und fallen meist als keleine schwarze punkte auf oder man sieht sie leicht unter der haut als schwarzen faden 😀 da hilft dann nur noch skalpell XDDD haha ne nach epillieren und waxen mit einer guten feuchtigkeits creme einreiben und des geht dann scho hihi

    Antworten
  • RuSsIaHOuSeGiRl am 17.01.2010 um 14:06 Uhr

    PEACE /.... ganz schon viele verschiedene meinungen^^ hehe super ... un ya es ist zum ersten hygienischer sich zu rasieren, ich studiere medizin uuund ich hab gelernt xD haha das überall wo haare sind sind automatisch bakterien alsomehr als wo anders, auf unserem körper sind überall bakterien wir tragen insgesamt 2-3 kg körpergewicht mit bakterien und vieren mit uns rum xD hihi unsere eig besten freunde, außer wenn sie sich entzünden, weil die haut zb. durch verletzten der oberhautschicht vom rasieren oder epillieren oder waxen aufgerissen oder geschnitten wird... die haut hat einen heilungsprozess wie wenn ihr zb euch mit einem blatt papier schneidet und es blutet durch den austritt von bult werden keime und fremde bakterien ausgespült... des halb sollte man eine wunde auch unter wasser auswaschen und blutaustritt vordern... bei einer rasur wir die oberhautzellschicht verletzt manchmal blutets auch und es entstehen kleine eiter"geschülste" weil fremde bakterien in den bultkreislauf gekommen sind wehren sich eure guten bakterien dagegen und stoßen sie ab damit sie nicht in andere körperteile oder organe gelangen können. dies is dann deer austritt von blut oder eiter wenn die weißen blutkörperchen ausgeschieden werden, weiße blutkörperchen sind abgestosenes eiter... also die klienen pikelchen daaa^^ ya un beim epillieren und waxen wachsen die harre

    Antworten
  • Eymii am 17.01.2010 um 14:03 Uhr

    ich bleibe beim rasieren und danach eincremen..das einfachste und billigste 🙂

    Antworten
  • oleracea am 16.01.2010 um 17:02 Uhr

    Ich kann ja schon nicht nachvollziehen, wie man sich dort freiwillig rasieren kann (man hört ja auch da schon oft von eingewachsenen Haaren, Pickeln, Rötungen und juckenden Stoppeln), wie kann man sich denn dann auch noch freiwillig die Haare dort ausreißen lassen? Autsch!

    Antworten
  • JuLiia_21 am 14.01.2010 um 20:17 Uhr

    das ist doch krank...schmerztabletten im vorausnehmen. warum tun sich die menschen das an. rasiern reicht doch vollkommen.

    Antworten
  • pixie_N am 11.01.2010 um 19:52 Uhr

    naja.. ich werds auch mal ausprobieren.. preismässig is es ja net soo teuer und es hält viel länger als rasieren allein

    Antworten
  • AnsiaDeVivir am 10.01.2010 um 17:11 Uhr

    marewna9 hat recht, find ich

    Antworten
  • perle2435 am 10.01.2010 um 15:59 Uhr

    also ich finde nicht dass das gruppenzwang ist sondern es ist schöner und hygenischer... ich finde es nicht toll, wenn ich da unten haare habe.... pfui..

    Antworten
  • BunteStreusel am 08.01.2010 um 21:15 Uhr

    hmm das würde ich auch gern machen nur die mindestlänge ist blöde xD

    Antworten
  • Annika91 am 07.01.2010 um 13:04 Uhr

    wär ja auch zu schön wenn man die haare ohne schmerzen und rasieren einfach so los werden könnte... aber ich glaub ich probiers demnächst mal xD hab nämlich kb mehr auf den rasierer und die oben genannten hautirritationen.

    Antworten
  • marewna9 am 07.01.2010 um 11:27 Uhr

    Also es ist schon erschreckend, was Frau über sich ergehen lässt. Und wer sagt, dass glatte Mumus unbedingt schöner sind? Man ist doch keine Porno-Darstellerin, außerdem erinnert das dann an die Genitalien eines vorpubertären Mädchens... Ich rasiere mich manchmal auch komplett unten, aber nur zur Abwechslung. Ich finde diesen "Gruppenzwang" unter erwachsenen Frauen schade, und dass man sich so derart für seinen eigenen Körper (bzw die Behaarung) schämt...

    Antworten
  • DaisukiDeidara am 06.01.2010 um 21:59 Uhr

    was für ne scheiße kommt als nächstes?

    Antworten
  • MiaPusteblume am 06.01.2010 um 21:54 Uhr

    Ich würds voll gerne mal machen, .. das tut echt bestimmt sau weh! aber ganz ehrlich rasieren bringst einfach nicht wirklich!!

    Antworten
  • Walkuere1111 am 06.01.2010 um 21:11 Uhr

    Ich lass auch immer waxen und bezahle je nach dem, was die Kosmetikerin nimmt zwischen 40 und 70 €, zucker klebt immer so, sie hat da ein ganz tolles wax, das sich nur mit den Haaren verbindet und echt super ist (tut auch weniger weh als zuckerwax)

    Antworten
  • Juujuu am 06.01.2010 um 21:00 Uhr

    also ich machs selber und ja es tut weh, aber nein man stirbt nicht an den schmerzen.

    Antworten
  • piba am 06.01.2010 um 20:53 Uhr

    Ich kann es keinem empfehlen intim waxing selber zu machen. ich lasse mich in meinem lieblings waxing studio regelmäßig waxen und ja es kostet verdammt viel geld, aber selber könnte ich mich nicht waxen. die überwindung würde ich nicht schaffen...die schmerzen sind am anfang echt höllisch, aber mit der zeit gewöhnt sich die haut dran und ich irgendwann auch 😉

    Antworten
  • BLLLLLL am 06.01.2010 um 19:53 Uhr

    ich sag dazu nur eins: AUA!!! da musss doch weh tun!! zum preis ich hab ma in nem schöhnheitsstudio praktikum gemacht.. kostet so zwischen 10 und 20 euro kommt auf den landen an... tozdem ich würds nich machen... bei dem gedanken tut mir ja schon alles weh... :/

    Antworten
  • Melina95 am 06.01.2010 um 18:05 Uhr

    das kann ja nur weh tun 😀 ^^

    Antworten
  • Jasmin13 am 06.01.2010 um 17:21 Uhr

    tut höllisch weh 😀

    Antworten
  • SunnyBunny32 am 06.01.2010 um 16:14 Uhr

    uh & die Preise dazu hauen auch ganz schön rein oO

    Antworten
  • SunnyBunny32 am 06.01.2010 um 16:14 Uhr

    aua xD

    Antworten
  • BlondesGift83 am 06.01.2010 um 16:09 Uhr

    selber machen klingt gut - aber irgendwie erinnert mich die "Verpackung" an einen Fruchtzwergebecher und das Stäble an den Eisstab u soll ich euch was sagen? Jetzt hab ich hunger 😉

    Antworten
  • strandmieze am 06.01.2010 um 15:51 Uhr

    Veet ^^ ....

    Antworten
  • suhsi am 06.01.2010 um 15:32 Uhr

    ich werds auf jeden fall mal ausprobiern bei mir bleibts nachm rasiern nicht mal nen tag komplett glatt, *blöde stoppel* und so teuer find ichs gar nicht

    Antworten
  • dieTina86 am 06.01.2010 um 12:06 Uhr

    au.... 🙁

    Antworten
  • senfti am 05.01.2010 um 15:17 Uhr

    nie wieder,ich habe es mit wachsstreifen gemcht.es tat sehr weh und ichhatte blutergüsse im intimberich.nein,dann lieber rasur.

    Antworten
  • xXBlondy91xx am 05.01.2010 um 11:36 Uhr

    Also ich würd's nicht machen, soo groß ist der Aufwand beim Rasieren ja nicht, deshalb würd ich dafür kein Geld ausgeben…

    Antworten
  • Elementarteil am 04.01.2010 um 19:11 Uhr

    aua das tut doch weh -.- da bleib ich doch lieber meinem rasierer treu

    Antworten
  • lara87 am 04.01.2010 um 06:01 Uhr

    in der schweiz ist es viel teurer=(

    Antworten
  • AnnaU am 03.01.2010 um 17:57 Uhr

    also ich epileir das alles weg..am anfang ist es zwar schmerzhaft aber irgednwann gewöhnt man sich dran..mahce das schon seit über 2 jahren und man braucht nur einen epilierer..benutze diesen auch unter den achseln..

    Antworten
  • Liathano am 03.01.2010 um 16:35 Uhr

    Bei Wax-in-the-City (eine eher teure Kette, dafür professionelle und nette Mitarbeiter und schönes Ambiente - und walk-in-Service!) kostet der Hollywoodcut 26 Euro. Ganz schmerzfrei isses nich und ich muss mich jedes Mal wieder überwinden, aber es lohnt sich und im Nachhinein denkt man sich "war ja doch nicht so wild". Was mich nur stört, ist diese Mindestlänge ... ich hasse es, nicht "glatt" zu sein und greif dann meist sofort wieder zum Rasierer. -.-

    Antworten
  • mausi1978 am 03.01.2010 um 15:49 Uhr

    hört sich nicht schlecht an,wenn das bezahlbar bleibt.

    Antworten
  • KleinesKaeguru am 03.01.2010 um 15:25 Uhr

    ich würds gern mal ausprobieren aber ich bin so ein weichei >.<

    Antworten
  • Venus9 am 03.01.2010 um 15:23 Uhr

    kosten ??

    Antworten
  • knilchi am 03.01.2010 um 15:21 Uhr

    diese waxing studio z.b. gibt es in jeder großen stadt. auf der seite sieht man in welchen und auch die preise. www.wax-in-the-city.com dort kostet so ein intimwaxing um die 27 euro. da steht aber auch das die haare immer weniger werden umso öfter man es macht. vllt stimmts ja;-)

    Antworten
  • Tokeh am 03.01.2010 um 15:01 Uhr

    Das tut weeeeeeh 😀

    Antworten
  • panther76 am 03.01.2010 um 13:48 Uhr

    Hört sich ja nicht schlecht an, würde mich auch mal interressieren was so was kostet...

    Antworten
  • Miraey__x3 am 03.01.2010 um 13:10 Uhr

    kann man das nicht i.wie selher machen?

    Antworten
  • Mimi_Suhl am 03.01.2010 um 12:57 Uhr

    Also ich kenne eine Kosmetikerin, bei der es zb. 20 Euro pro Bein kostet, ich denke also mal, es könnte eine ganz schön teure Angelegenheit werden...

    Antworten
  • KuKuckJT am 03.01.2010 um 12:01 Uhr

    würde mich jetzt auch mal interessien wie viel das kosten sollte..

    Antworten
  • Tampic am 03.01.2010 um 10:14 Uhr

    und was kostet der spaß so?:D

    Antworten