Dany1705am 18.03.2014 um 11:48 Uhr
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 aus 5)
Loading...
  • Arbeitzeit: 35 min
  • Koch-/Backzeit: 15 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 2 Portionen
  • 300 g Hackfleisch
  • 1 Knolle/n Zwiebel
  • 5 Stück Knoblauchzehe
  • 1 etwas Salz
  • 1 etwas Pfeffer
  • 1 etwas Paprikapulver
  • 1 Stück Ei
  • 1 Stück eingeweichtes Brötchen
  • 3 m.-große Kartoffeln
  • 0.50 Glas Tahini (Sesampaste)
  • 0.50 kl.Flasche/n Zitronensaft
  • 25 g Schafskäse
Zubereitung:
  1. Hackfleisch, je nach Vorliebe vom Rind oder Schwein, gehackte Zwiebel, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, 1 Ei und 1 eingeweichtes Brötchen (Semmelmehl geht auch) in einer Schüssel gut vermengen wie bei normalen Bouletten.
  2. Die Hackmasse wird auf ein vorher gefettetes Blech dünn ausgelegt.
  3. Kartoffeln in Scheiben schneiden und aufs Hackfleisch legen.
  4. 20 Minuten lang bei 150 Grad im Ofen backen. Die Kartoffeln sollten halbweich sein. Gegebenfalls noch ein paar Minuten länger brutzeln lassen.
  5. Nun kann die Sesamsoße zubereitet werden. Auf arabisch heißt Sesam Tahini. Gläser mit fertiger Paste gibt es in türkischen/arabischen Supermärkten, inzwischen auch bei ausgewählten Discountern.
  6. Die Paste eines halben Glases wird in eine Schüssel gegeben. Die dickflüssige Masse muss unbedingt verdünnt werden, damit sie weniger fett ist und als Soße dienen kann.
  7. Am besten stellt man 1 Liter kaltes Wasser in einem separaten Behälter und eine halbe kleine Flasche Zitronensaft bereit, da beide Zutaten der Paste nach und nach beigegeben werden. Gibt man die komplette Menge auf einem Mal dazu, verbindet sie sich nicht mit der Tahini.
  8. Schluck für Schluck wird nun abwechselnd Wasser und Zitronensaft in die Paste geschüttet und stetig umgerührt. Immer, wenn die Paste cremig wird, kommt wieder Wasser und Zitronensaft dazu. Um den gewollt würzigen Geschmack zu erhalten, darf insgesamt etwa ein gehäufter El Salz dazugetan werden.
  9. Als Richtwert gilt: 1/2 Glas Sesampaste, 3/4 Liter Wasser, 1/2 Flasche Zitronensaft, 1 Handvoll Salz. Die Soße soll säuerlich/salzig schmecken, also keine Angst beim Würzen.
  10. Hat die Soße eine gute Konsistenz und einen würzigen Geschmack, ist sie fertig. Die Hälfte davon wird nun über das Gehackte gelöffelt. Das Blech verbleibt weitere 10 Minuten im Ofen.
  11. Nun darf die restliche Soße aufs Blech. Schafskäse wird über das gesamte Hackfleisch gekrümelt. Alles köchelt jetzt erneut für 1-2 Minuten.

Kommentare


Frisuren-Forum

Der HairstyleFinder von Sastre - individuelle Frisurenvorschläge

0

Handzeichen am 12.09.2016 um 16:17 Uhr

Unser Aussehen hat einen direkten Einfluss auf unser Selbstwertgefühl und somit auch auf die...

Welches Glätteisen nutzt ihr momentan?

5

Felifee am 16.08.2016 um 16:21 Uhr

Hallo Mädels, mein geliebtes Glätteisen hat gestern das geistliche gesegnet und jetzt bin ich ein wenig...

Hochsteckfrisur

0

Halime4873 am 25.07.2016 um 19:12 Uhr

Hallo,heirate im Dezember. Habe mir eine Voluminöse Steckfrisur überlegt mit einem Haarkamm. Meine Frage:...

Beauty-Videos