Kampf den Problemzonen. Von Käseglocken und Skisprungschanzen

Kampf den Problemzonen. Von Käseglocken und Skisprungschanzen

am 06.03.2008 um 18:42 Uhr

Der Bierbauch bei Männern ist ein altbekanntes Problem. Doch auch manch ein Mädel kämpft verbittert mit dem Ansatz einer kleinen Plautze…

Nicht nur Männer kämpfen mit ihren Bäuchen. Ob schon verlorener Kampf gegen den Biertrinkerbauch oder der ambitionierte Weg zum Sixpack: Bauchmuskeln sind in der Männerwelt ein heiß diskutiertes Thema. Auch im weiblichen Kosmos wird die Problemzone Bauch kritisch beäugt und oft ausgiebig bejammert – Nur Frau hat andere Ziele: er soll ganz flach sein, der Bauch, eine Vorstellung, die leider oft so gar nicht mit der weiblichen Anatomie korrespondiert. Aber schließlich werden uns die flachen Idealbäuche überall und jederzeit vorgestreckt. Während wir im Kino Popcorn knabbern, blicken wir ungläubig und neiderfüllt auf den Minibauch von Keira Knightly, der auf der Leinwand rumwackelt, ebenso zeigen die überdimensionierten Werbeplakate für Schokoriegel Bäuche, die Schokolade doch höchstens von Weitem gesehen haben. Blickt man dann am eigenen Körper herunter, ist da gar nichts flach. Der Bauch wölbt sich vielmehr in der Form einer kleinen Skisprungschanze nach vorne, als versuche er, dem Körper immer ein paar Zentimeter voraus zu sein. Na gut, teilweise liegt das auch an der unvorteilhaft gekrümmten Haltung beim Blick nach unten – zumindest behaupten das beruhigende Stimmen aus der Umgebung – aber ein wirklicher Trost ist das auch nicht. Da hilft dann wohl nur der offene Kampf. Damit nicht im Sommer auf einmal der Badeanzug wirklich zur Alternative werden muss.

Aber da sind wir wieder bei der typischen Situation des willigen Geistes und des schwachen Körpers. Deshalb also erstmal die Couch-Potatoe-Variante:
Cremen, cremen, cremen. Schließlich gibt es ja eine ganze Reihe an Cremes, die mir bei meinem Problem helfen wollen. Die einen ziehen Wasserablagerungen aus dem Bäuchlein (okay eigentlich bin ich skeptisch, ich stelle mir am Morgen ein durchnässtes T-Shirt und einen flacheren und festeren Bauch vor und muss schmunzeln – aber an den Nikolaus habe ich ja auch lange geglaubt und die Hoffnung stirbt zuletzt), andere enthalten Koffein oder bewirken einen Eiswürfeleffekt. Natürlich kann ich in der Realität dann keine so durchschlagende Wirkung bemerken. Vielleicht ist in meinem Bauch ja auch kein Wasser, oder ich bin die eine von zehn Frauen, die keine Verbesserung bemerkt. Koffein ist mir auf jeden Fall in meinem Kaffee lieber – und hat da auch geprüfte Wirksamkeit.

Nach einer Woche stundenlangem Schrubben mit Lufaschwamm, anschließendem Peeling und diverser Fett-Weg-Cremes ist am Ende nur eines weg, viel Zeit und Geld für teure Kosmetikprodukte. Der Bauch hält weiter an seiner käseglockenartigen Form fest. Wie anfangs schon befürchtet, funktioniert sie nicht, die bequeme Schiene. Also muss ich mich doch langsam mit dem Gedanken an weniger Süßigkeiten und mehr Sport anfreunden.

Wenig Kohlenhydrate sollen das Geheimnis der flachen Mitte sein, zumindest ist das die Meldung, die aus Hollywood rüberschwappt. Also wenig Lieblingsessen. Keine Pizza, Pasta, und natürlich erst recht keine Schokoriegel und Gummibärchen. Und ein straffer Fitnessplan: Schwimmen, Laufen, Bauchübungen. Meine Cremes benutze ich natürlich trotzdem, riechen tun sie nämlich gut. Und nach den ersten Kämpfen gegen meinen Körper, der schon beim Gedanken an Sport bleischwer wird, stelle ich fest, dass Bewegung manchmal sogar gut tun kann. Den ambitionierten Ernährungsplan gebe ich recht bald wieder auf, aber das Schwimmen macht mir sogar richtig Spaß. Meistens zumindest. Und einmal pro Woche schaffe ich auch meine Bauchübungen. Verschwunden wie der Bauch von Keira Knightley ist meiner zwar immer noch nicht, aber er ist doch merklich straffer geworden. Und bei den heimlichen Beobachtungen der anderen Bäuche im Schwimmbad fällt mir auf, dass meine Skischanze gar nicht so ungewöhnlich ist. Die kann man in der weiblichen Bauchlandschaft recht häufig bewundern. Und geteiltes Leid ist ja bekanntlich halbes Leid.


Kommentare (17)

  • xXx_olga_xXx am 25.01.2009 um 19:59 Uhr

    ich hab dasauch mit cremen versucht, hat auch nicht geklappt !!!! dann hab ich sportübungen beim putzen zuhause gemacht!!!! und jetzt hab ich überall muskelkater!!!!! Meisens liegt das auch in der familie, wie zbs. bei mir!

  • AnimaCuore am 09.12.2008 um 22:13 Uhr

    Jaja...dass Problem mit der Motivation....ichhabe schon viele Diäten gemacht...und nun häng ich an Tabletten, Mineralwasser, Ernährungsplan...und jeden zweiten Tag Fitness-Studio...und washat es mir bis jetzt gebracht...EINFACH GARNICHTS! Und schon habe ich wie so oft einfach keine Motivation mehr mich von Süßem fern zu halten und mich im Fitness.Studio abzurackern...aber was solls...Wer schön sein will muss leiden 🙁

  • Piiiha am 25.11.2008 um 10:28 Uhr

    joa ich habe das problem leider auch. Ich beneide die Leute die essen und essen und essen und nicht zunehmen! 🙂 Soeine bin ich leider nicht. Im Winter finde ich es irgendwie sogar noch schlimmer abzunehmen, bei den ganzen leckeren vielen Schokoladen kann ich nie wiederstehen:-( und um Sport zu treiben habe ich dann auch keine Lust. im Sommer diesem Jahres habe ich es geschafft sehr gut abzunehmen mit joggen, sit ups, weniger essen usw. aber davon sieht man jetzt leider schon wieder gar nichts mehr. Schon irgendwie echt blöd. Aber naja was soll man machen... im moment esse ich einfach und denk mir dann auch immer wieder erst danach das hätte nicht sein müssen^^ aber lassen kann ichs dann trotzdem nicht. aber wie ich sehe bin ich nicht allein mit diesem Problem das muntert einen dann irgendwie doch ein bisschen auf 😉 ausserdem finde ich auch das man dann einfach zu seiner Figur stehen sollte, selbsgtbewusst sein macht dann doch oft viel aus:-)

  • Jassi1985 am 25.08.2008 um 07:42 Uhr

    ich denke auch, dass es falsch ist, ganz auf schoko, chips etc zu verzichten. in maßen ist das doch ok (und schützt vor heisshunger-attacken) und das thema sport (also studio oder) kann man vielleicht auch umgehen, wenn man statt dem aufzug vielleicht die treppe nimmt oder hin und wieder mal spazieren geht. da spart man sich dann das geld fürs studio auch.

  • angeLiic_mee am 24.08.2008 um 10:54 Uhr

    tjaja .. das Problem kenn ich auch !! ich habs mit bauchubungen versucht, hat aber nix bracht. und mit der Zeit wars mirzu dumm und ich hab aufgehlrt .. D: ist echt frustrierend 🙁

  • joanne am 30.06.2008 um 12:16 Uhr

    ach wie schöön dass ich da nicht alleine mit meinem problem bin 🙂 ich hab mal übern monat immer bauuchübungen gemacht und mich besser ernäht und auch sonst n bissel sport getrieben und es hilft auch wirklich.. aber ich halts einfach nich durch 🙁

  • Devon am 21.05.2008 um 20:09 Uhr

    ich mache sport und creme ein. kann aber keine süßigkeiten in ruhe lassen. ich versuche aber fettige sachen zu vermeiden und nicht zu spät zu essen (na ja und auch nciht zu viel)

  • Chica_1 am 04.05.2008 um 15:48 Uhr

    wer hat das problem nicht 😉 .. also bei mir ist es so das ich abends meine fressattacken habe 😛 .. also habe ich mir vorgenommen spät abends entweder nur einen joghurt oder eben gar nix zu essen ..uuuund es hat was gebracht aber das muss man auch mal durchhalten... und dann noch auf die geliebte schokolade verzichten 🙂

  • netti am 17.04.2008 um 05:50 Uhr

    ich finde auch,die kleinen problemzonen machen doch jeden sympathisch.

  • MissMary am 11.04.2008 um 20:15 Uhr

    also ich hab den oben genannten flachen, perfekten bauch.... dafür sind overschenkel und pobereich nun ja ... alles andere als perfekt :S .... man kann nicht alles haben denk ich

  • Jezzy am 10.04.2008 um 12:38 Uhr

    Jaja.... Das Problem kenne ich auch! Als ich versucht hab meinen Problemzonen mit Sport entgegenzuwirken hab ich mir einen Bänderriss zugezogen... Im Moment esse ich einfach nach einem strikten eigenkonzipierten Kalorienplan und mache jeden Tag ein paar Sit- Ups vor dem Fernseher... Siehe da! Ich hab schon 5 Kilo runter ohne mich großartig anzustrengen! Sicherlich hat man am Anfang morzmäßig Hunger aber dem kann man mit Wasser trinken entgegenwirken! Jeden Tag 4 Kannen Tee und man isst automatisch weniger!

  • Cosimaa am 31.03.2008 um 19:08 Uhr

    Ich ernähre mich seit 2 wochen fast nur von schokolade.. die wage zeigt weniger an aber mein bauch ist der gleiche.. erst ist hart aber nicht dünn 🙁

  • Lischen am 31.03.2008 um 06:56 Uhr

    @cheergirl: du schaust auf deinem Profil aber gar nicht pummelig aus! Außerdem glaub ich nicht, dass es pummelige Cheerleader gibt, oder? Und wir Frauen sind halt so veranlagt. Da kann man nicht viel dran ändern.

  • CheerGirl16 am 22.03.2008 um 11:55 Uhr

    also der Bauch ist echt meine größte Schwachstelle, ich bin leider etwas pummelig. dabei bin ich sportlich, muss frau als Cheerleader auch sein!

  • DieNaddl am 20.03.2008 um 14:26 Uhr

    Ich kann einfach nicht auf Süßes verzichten es geht nicht und sport... einfach keine zeit und am WE keine lust 🙁 und cremen helfen bestimmt nicht

  • Marzipanchen am 16.03.2008 um 19:29 Uhr

    Richtig! Das bringt doch alles nichts. Die Werbebotschaften versprechen einem das Blaue vom HImmel, aber bringen tut das doch nie wirklich was, oder? nur leider kaufe ich mir sowas trotzdem immer... 😉

  • PonyMaedel am 14.03.2008 um 10:38 Uhr

    Ich leide mit! Bei mir hat das ganze Cremen auch nichts gebracht. Und zum Sport bleibt keine Zeit oder keine Lust. 🙁