Sonnencreme vom letzten Jahr: Ist die noch gut?
Juliane Timmam 19.05.2017

Alle Jahre wieder: Plötzlich steht der Sommer vor der Tür, die Kleider und die Schuhe werden endlich luftiger, du zeigst mehr Haut. Dein Kleiderschrank ist startklar für die heißen Temperaturen, aber ist es auch deine Haut? Die Sonnencreme vom letzten Sommerurlaub wird zum Schutz schon reichen, glaubst du?! Warum du deiner Haut damit überhaupt keinen Gefallen tust, verraten wir dir hier.

Sonnengebräunte Haut sieht schön aus und bei super Wetter muss man sich dafür nur in den Park legen. Die wenigsten Menschen denken bei den hohen Temperaturen bewusst an den nötigen Sonnenschutz. Und wenn überhaupt, dann wird schon irgendwo noch eine alte Tube zu Hause rumliegen. Auf das Verfallsdatum der Creme achten leider die wenigsten. Du etwa?

Wie lange hält Sonnencreme überhaupt?

Dabei ist es wie bei Shampoos und anderen Beauty-Produkten. Auf der Sonnencreme-Packung steht ein Mindesthaltbarkeitsdatum. Der Hersteller garantiert dir damit, dass die Sonnencreme mindestens bis zu diesem Datum haltbar ist, ob geschlossen oder geöffnet. Meistens ist es ein Jahr, vielleicht auch nur sechs Monate. Danach ist der Lichtschutz nicht mehr zu 100 Prozent gesichert. Das Datum findest du meist am Rücken der Flasche, dort siehst du ein kleines Symbol, ein geöffneter Tiegel, auf dem 6 M oder 12 M steht. Das bedeutet, dass die Creme nach dem Öffnen mindestens noch sechs oder zwölf Monate gut ist.

Lag die Creme viel in der Sonne?

Aber: Wenn du deine Sonnencreme im Urlaub am Strand oder auch im heißen Auto zu oft in der direkten Sonne liegen gelassen hast, riskierst du, dass die Wirkung auch schon nach kurzer schnell nachlässt.

Bakterien-Alarm!

Wenn deine offene Sonnencreme-Flasche viel im Sand lag, können auch Bakterien und andere Keime in die Creme gelangt sein. Dann solltest du das Produkt unbedingt wegwerfen.

Falls du dennoch die Creme vom Vorjahr nutzen musst, solltest du mindestens doppelt so viel wie sonst auf deine Haut schmieren, weil der Schutz dann nicht mehr 100 Prozent greift. Am besten immer jeweils vor dem Sonnenbad und auch, nachdem du im Wasser warst.

So verstaust du Sonnencreme richtig

Wenn du nach deinem Sommerurlaub noch eine volle Tube Sonnencreme findest, solltest du sie nicht irgendwo im Bad verstauen, sondern eher im Kühlschrank lagern.
Wenn du die Sonnencreme dann viele Monate später wieder benutzen willst, solltest du unbedingt den Geruch und die Konsistenz der Creme testen. Hat sich etwas verändert, riecht sie komisch? Dann gehört die Tube in den Müll und du solltest in den nächsten Drogeriemarkt und eine neue kaufen.

Wenn du dich bei starker Sonne nicht richtig eincremst, riskierst du einen schlimmen Sonnenbrand, der viele Tage schmerzen kann und im schlimmsten Fall auch zu Hautkrebs führen kann. Lichtschutzfaktor, Creme, Spray oder Öl? Die wichtigsten Tipps zum richtigen Eincremen findest du hier.

Hast du schon deinen Sommerurlaub gebucht? Wirst du dafür neue Sonnencreme kaufen oder benutzt du auch die Tube vom Vorjahr? Verrate es uns in den Kommentaren unter diesem Artikel oder bei Facebook!

Bildquelle: iStock/jacoblund


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?