Kokosöl Anwendung

Das Wundermittel

26 Kokosöl-Anwendungen: Von innen & außen

Katja Gajekam 12.05.2017 um 17:12 Uhr

Dass Kokosöl ein echtes Allroundtalent sein soll, hast du sicher schon mal gehört. Seine Wirkung auf Haut und Haare ist mittlerweile allseits bekannt, doch das ist noch lange nicht alles. Wir haben mal die wichtigsten Anwendungsmöglichkeiten für Kokosöl zusammengetragen, um dir zu zeigen, was es noch alles kann!

Deshalb ist Kokosöl so toll

Kokosöl schmeckt und duftet nicht nur lecker und erinnert uns an einen Sommerurlaub, sondern es hat auch hochwertige Inhaltsstoffe. Neben vielen Vitaminen und Spurenelementen enthält es viele wichtige Aminosäuren. Eine davon ist die Laurinsäure, welche den Stoffwechsel anregt und wegen ihrer antibakteriellen Wirkung geschätzt wird. Es kann also super innerlich, aber auch von außen angewandt werden. Schließlich verfügt Kokosöl auch über viele pflegende Eigenschaften. Wir verraten dir in unserer Liste, welche das sind.

Kokosöl

Wir haben 26 Kokosöl-Anwendungen für dich zusammengetragen.

26 Anwendungsgebiete für Kokosöl

Wenn du die volle Wirkung von Kokosöl nutzen möchtest, solltest du auf keinen Fall raffiniertes Öl verwenden, da dort die Menge der Laurinsäure stark verringert sein kann. Kaufe stattdessen natives und kaltgepresstes Öl. Dieses ist milchig etwas breiig, wird aber ab einer Temperatur über 24 Grad Celsius flüssig. Wenn du es in dieser Form benötigst, kannst du es einfach in der Hand, in der Mikrowelle oder an der Heizung erwärmen.

#1 Für die Haare

Kokosöl hilft super gegen Spliss und trockenes Haar. Du kannst es als Haarkur über Nacht einwirken lassen und danach ausspülen, oder wenige Tropfen als Haaröl verwenden.

#2 Zum Abnehmen

Kokosöl gehört liefert besonders viel Energie, hat weniger Kalorien als andere Fette und kurbelt wie bereits erwähnt den Stoffwechsel an. Erfahre hier, wie genau du mit Kokosöl abnehmen kannst.

#3 Als Körperöl

Wenn du deinen noch nassen Körper nach dem Duschen mit Kokosöl einreibst, wird deine Haut wunderbar weich.

#4 Gegen Augenringe

Täglich abends in die Haut unter den Augen einmassiert, versorgt es die dünne Haut mit vielen wichtigen Stoffen und macht sie zarter.

#5 Als DeoAchseln

Da Kokosöl antibakteriell wirkt, kannst du es als natürliches Deo verwenden. Trage morgens eine dünne Schicht unter deinen Achseln auf und sauge nach wenigen Minuten noch überschüssiges Fett mit einem Kosmetiktuch auf, um deine Kleidung zu schützen.

#6 Als Aftershave-Lotion

Kokosöl kann vor geröteter Haut und Rasierpickelchen schützen, wenn es direkt nach der Rasur aufgetragen wird.

#7 Beim Zähneputzen

Deine Zähne mit Kokosöl zu putzen hilft, Karies vorzubeugen und schützt dein Zahnfleisch vor Entzündungen.

#8 Gegen Schuppen

Bei Schuppen und juckender Kopfhaut kann die Anwendung von Kokosöl Linderung verschaffen.

#9 Als Feuchtigkeitspflege

Kokosöl spendet deiner Haut Feuchtigkeit und eignet sich auch gut, wenn du auf kosmetische Produkte eher empfindlich reagierst. Du kannst zum Beispiel vor dem Schlafen dein Gesicht mit einer dünnen Schicht des Öls einreiben.

Schwangerschaftsstreifen#10 Gegen Schwangerschaftsstreifen

Wenn du als werdende Mami deinen Bauch regelmäßig mit dem Öl einreibst, kann das die Bildung von Schwangerschaftsstreifen vermindern.

#11 Bei Neurodermitis

Neurodermitis oder auch besonders raue Hautstellen, zum Beispiel am Ellenbogen, kannst du mit Kokosöl weicher und glatter pflegen.

#12 Zur Make-up-Korrektur

Du kannst ein Wattestäbchen in Kokosöl tauchen und damit verunglückten Eyeliner oder Lippenstift problemlos entfernen.

#13 Gegen Zecken & Flöhe

Auch dein Haustier kann von Kokosöl profitieren: Massiere ein wenig Öl an die besonders betroffenen Stellen bei deinem Hund oder deiner Katze ein. Das hält Zecken und Flöhe fern!

#14 Für schöne Wimpern

Kokosöl macht deine Wimpern, bei täglicher Anwendung, geschmeidig und glänzend. Am besten machst du dir selbst ein Wimpern-Serum aus dem Öl!

Lippenpflege#15 Als Lippenpflege

Das Öl macht deine Lippen weich und gepflegt und schützt sie zudem vor äußeren Kälteeinflüssen, zum Beispiel im Winter.

#16 Gegen Pickel & Entzündungen

Du kannst betroffene Stellen mithilfe eines Wattestäbchens mit dem Öl betupfen. Die Laurinsäure wird die Entzündung oder den Pickel ganz natürlich bekämpfen.

#17 Als Aftersun-Lotion

Kokosöl hat einen Lichtschutzfaktor von 4, eignet sich also als ganz leichter Sonnenschutz. Noch wirkungsvoller wird die Anwendung des Öls jedoch, wenn du dich bei einem Sonnenbrand oder allgemein nach dem Sonnenbaden damit einreibst.

#18 Beim Ölziehen

Wenn du Kokosöl zum Ölziehen verwendest, dringt es in die Schleimhäute ein und bekämpft dort Bakterien. Es wirkt antiseptisch und entzieht dem Mund auf diese Weise Giftstoffe.

#19 Gegen Falten

Da Kokosöl die Haut strafft und glättet, hilft es super gegen kleine Fältchen und nährt die Haut mit Mineralien und Vitaminen.

Insektenstich#20 Bei Insektenstichen

Wenn du das Opfer einer heimtückischen Mücke oder Wespe geworden bist, kann dir ein Klecks Kokosöl helfen, gegen das Jucken und die Entzündung des Stichs anzukämpfen.

#21 Gegen Herpes

Auch hier kommt wieder die wertvolle Laurinsäure zum Einsatz: Wenn du unter einem frischen Herpes leidest und gerade kein geeignetes Mittel zur Hand hast, kann Kokosöl helfen und das Virus eindämmen.

#22 Zur Nagelpflege

Wenn du Kokosöl regelmäßig in dein Nagelbett einmassierst, pflegt es deine Nagelhaut und vermindert brüchige Nägel.

#23 Gegen Narben

Bei frischen Schnittwunden und anderen kleinen Verletzungen kann Kokosöl der Bildung von Narben vorbeugen oder dafür sorgen, dass diese weicher werden.

#24 Als Massageöl

Das Öl eignet sich super für eine schöne Massage und pflegt die Haut dabei wunderbar weich.

Mädchen mit weißen Zähnen#25 Für weißere Zähne

In Verbindung mit dem oben genannten Ölziehen kann das Kokosöl dafür sorgen, dass deinem Mund Keime und Bakterien entzogen werden und der Zahnschmelz geschützt wird. Das verhindert wiederum das Entstehen von Verfärbungen auf den Zähnen.

#26 Gegen Nagelpilz

Kokosöl verhindert das Wachstum des Pilzes, zerstört ihn also innerlich. Zudem stärkt er die Abwehrkräfte des Nagels und schützt ihn damit vor erneutem Befall.

Wie du siehst, gibt es zahlreiche Anwendungsbereiche für Kokosöl. Haben wir eine wichtige vergessen? Dann hinterlasse uns gerne einen Kommentar und schreibe uns, was Kokosöl noch so Tolles kann!

Bildquellen: iStock/marcomayer, iStock/joannawnuk, iStock/ChesiireCat, iStock/mheim3011, iStock/BirgitKorber, iStock/WebSubstance, iStock/AntonioGuillem

* Partner-Link


Kommentare