Kosmetik trägt heute fast jede Frau in ihrer Handtasche umher. Sie ist zum ständigen Begleiter und Helfer geworden, auf den Frau nicht mehr verzichten will. Schon die alten Ägypter setzten auf Kosmetik, um ihr Erscheinungsbild zu verschönern. Ein Trend, der bis heute anhält! Was wäre Cleopatra, die als schönste Frau ihrer Zeit galt, schließlich ohne verführerischen Lidstrich und glänzendes Haar gewesen, das ihr die Kosmetik bescherte? Entdecke das perfekte Make-up für Dich - in unserem Beauty Magazin!

Weitere Artikel

Lips, red lips, beautiful lips, fashionable lips, candy, lidinets, lollipop, fashion, face, fashion, beauty, luscious lips, make-up, makeup, red, mouth, lipstick, cosmetics, advertising, glamor, style, rich, bright, shiny, girl, woman, teeth, tvorchesto, creative, paint, beautiful, cute, cute, sexy, sexy, satin, macro, matte, color, sexy, paint, paint, lipstick, mouth, health, style, stylish lips, cool, lips, art, art, art of the body, purple, advertising of cosmetics, make-up advertising, advertising lipstick, shiny lips, red lips, cherry lips, lipstick sales, advertising, lipstick, pink, pink, classic, classical, classic red, red lipstick, red lips, lipstick, pink lipstick, erotic, kiss, love, brush magazine.
Neuer Beauty-Trend: Lollipop-LippenJeder Mensch liebt Lollis. Eine Beauty-Unternehmen möchte unbedingt einen Make-up-Trend durchsetzen, der mehr als fragwürdig ist: Die Lollipop-Lippen.
Lancome Foundation
Lass Dir Deinen exakten Hautton mixen!Lancôme hat ein Gerät erfunden, das Deine Hautfarbe bestimmen und Dir Deine ganz persönliche Lancôme Le Teint Particulier Foundation zusammenmixen kann.

Make-up und Kosmetik: Vielfältige Wundermittel

Kosmetik gibt es in zahlreichen Formen: Neben reinigenden Mitteln wie Shampoo, Conditioner, Make-up-Entferner oder Gesichtswasser zählen auch Deodorants und Düfte wie Eau de Parfum, Eau de Toilette oder Eau de Cologne zur Kosmetik. Hinzu kommen Pflegeprodukte für Haut, Nägel und Haare sowie Make-up in seinen unzähligen Varianten. Dabei hat alles, was unter den Begriff „Kosmetik“ fällt, zum Ziel, das Äußere eines Menschen zu verschönern, ihn zu pflegen und sein Lebensgefühl zu steigern. Auch Alterungsprozesse sollen mit Hilfe von Kosmetik verlangsamt, verdeckt oder gar aufgehalten werden.

Kosmetik – Der Ursprung

Kosmetik gibt es bereits seit Tausenden von Jahren. Im alten Ägypten legten Männer und Frauen bereits großen Wert auf ihr Äußeres, pflegten und schminkten sich. Doch auch zur Balsamierung der Leichname wurde Kosmetik eingesetzt. Diese trug den Namen „Nekrokosmetik“ und sollte den Verfall des Körpers aufhalten. Auch Düfte gehören bereits seit unzähligen von Jahren zu den liebsten Kosmetik-Artikeln der Menschheit. Diese haben einen religiösen sowie medizinischen Ursprung. Heute wird Kosmetik jedoch vor allem aus Gründen der Schönheit verwendet.

Die fünf Segmente der Kosmetik

In der heutigen Zeit lässt sich Kosmetik in fünf Gebiete einteilen. Zum Segment „Reinigung, Pflege und Schutz“ zählen unter anderem Kosmetik-Produkte wie Duschgel oder Badeschaum, pflegende Kosmetik-Produkte für Körper und Gesicht – wie zum Beispiel Cremes oder Lotionen – sowie Haarentfernungsmittel, zu denen unter anderem Rasierschaum oder After-Shaves zählen. Zum selben Segment lässt sich auch UV-Kosmetik wie Sonnenmilch oder After Sun Lotion zählen. Der zweite Bereich der Kosmetik umfasst die gesamte Zahn- und Mundpflege. Neben Zahnpasta und Mundwasser werden auch Zahnseide und Haftcremes hinzugerechnet. Das dritte Feld der Kosmetik umfasst alle Mittel zur Haarbehandlung. Shampoo, Haarkur und Conditioner fallen genauso in dieses Segment wie Colorationen, Haarspray oder -gel sowie Schaumfestiger. Das vierte Segment wird von der dekorativen Kosmetik gebildet, die aus Schminkartikeln wie Mascara, Nagellack, Lippenstift, Rouge, Puder oder Make-up besteht und zusätzlich Selbstbräunungsmittel einschließt. Der letzte Bereich der Kosmetik besteht schließlich aus Mitteln, die den Körpergeruch beeinflussen. Hierzu lassen sich Parfum, Deodorant und Antitranspirant zählen.

Deutsche Gesetze zu Kosmetik

In den Drogeriemärkten der Republik darf längst nicht alles verkauft werden, was schön und duftend macht. Die Kosmetik unterliegt bereits seit 1976 strengen europäischen Kosmetik-Richtlinien. Die Produkte, die über unsere Ladentheke gehen und anschließend im heimischen Badezimmer oder Kosmetik-Täschchen landen, müssen bestimmte Anforderungen erfüllen und Kennzeichnungen erhalten, da viele Substanzen wie Konservierungsstoffe oder Farbstoffe verboten oder nur bedingt zulässig sind. Zum Schutz der Verbraucher unterliegen Lippenstift, Haarspray und Co. der Kosmetik-Verordnung und damit dem übergeordneten Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB). Kosmetik beschäftigt also nicht nur uns Frauen, sondern auch eine ganze Horde an Juristen.

Die beliebtesten Make-up- und Kosmetik Produkte

In Deutschland gehen laut Statistischem Bundesamt pro Jahr rund 135 110 Tonnen Shampoo über die Ladentheke. Damit gehört das flüssige Haarwaschmittel zu den beliebtesten Kosmetik Produkten der Republik. Auf Platz Zwei der beliebtesten Kosmetika landeten bei einer Erhebung aus dem Jahre 2007 Duschbäder mit 99 400 Tonnen. Doch bei uns wird nicht nur gewaschen, was das Zeug hält, sondern auch geschminkt, gesprüht und parfümiert. Glaubt man dem Statistischem Bundesamt, konsumieren die Deutschen in Sachen Kosmetik pro Jahr 6 270 Tonnen Schminke, 35 970 Tonnen Haarspray sowie 287 Tonnen Parfüm. Zu den beliebtesten Artikeln der dekorativen Kosmetik zählt nach wie vor der Lippenstift, der Frau bereits seit Jahrzehnten einen verführerischen Kussmund in Rot, Rosè oder Nude beschert. In ihrem Leben verbraucht jede Frau etwa 2,7 Kilo des Kosmetik-Lieblings. Im Durchschnitt besitzt jede von ihnen allerdings nur vier verschiedene Lippenstifte.

Make-up- und Kosmetik – die Trends

Kosmetik an sich ist so alt wie die Menschheit selbst, doch Produkte wie Lidschatten, Lippenstift, Colorationen oder Düfte unterliegen natürlich Trends. Es gibt zwar auch in Sachen Kosmetik einige Evergreens wie der rote Lippenstift, der schwarze Lidstrich oder der berühmt berüchtigte Duft „Chanel No. 5“, den schon Hollywood-Sexbombe Marilyn Monroe in den 50ern trug. Doch was Make-up- und Duft-Trends betrifft, erfindet sich Kosmetik auch immer wieder neu. Seit einigen Jahren hat sich besonders der Nude-Look als neuer Kosmetik-Trend etabliert. Hollywood-Stars und Beauty-Victims setzten seither statt auf knallige Lippen auf zurückhaltende Naturtöne und natürliches Augen-Make-up. Auch Kosmetik zum Selbermachen ist absolut in. Egal, ob Gesichtsmaske gegen trockene Haut, Haarpflege für den glänzendem Schopf, Peeling für streichelzarte Hände oder Cremes jeder Art – im heimischen Kühlschrank finden sich viele Produkte, mit denen man spielend leicht und günstig eigene Kosmetik herstellen kann – und das ohne Konservierungsstoffe.

Make-up- und Kosmetik – Worauf sollte man achten?

Das Angebot an Kosmetik ist vielfältig. Doch nicht für jeden Typ ist jede Kosmetik geeignet. Von daher sollte man darauf achten, dass beispielsweise Haut- und Haarpflege auf die bestimmten Bedürfnisse angepasst werden. Für trockene oder sensible Haut gibt es im Drogeriemarkt andere Kosmetik-Produkte als für schnell fettende oder Mischhaut. Auch zwischen brüchigem, gefärbtem, trockenem oder normalem Haar gibt es Unterschiede, auf welche die Kosmetik heutzutage perfekt abgestimmt ist. Wer häufig allergisch auf Kosmetik-Produkte reagiert, sollte Make-up, Colorationen und Co. zunächst an einer unauffälligen Stelle wie der Ellenbeuge testen oder auf Naturkosmetik oder Kosmetik aus der Apotheke zurückgreifen. Alles andere, was Kosmetik betrifft, ist Geschmacksache! Wer gerne zu neonfarbenem Lidschatten und knallbuntem Nagellack greift, wird im Kosmetik-Regal genau so fündig wie der natürliche Typ.

Kosmetik ist ein buntes und duftendes Feld, das zahlreiche kleine Helfer umfasst, die uns Frauen noch schöner machen. In unserem Channel „Make-up & Kosmetik“ findest Du alles Wissenswerte über neueste Kosmetik-Trends, Kosmetik zum Selbermachen und Kosmetik-Artikel wie Nagelpflege-Produkte, Make-up oder Parfüm.