Grusel-Look

3 Ideen für ein einfaches Halloween-Make-up

Susanne Falleram 06.10.2016 um 14:16 Uhr

Schaurig-schön sollte an Halloween nicht nur das Kostüm sein, sondern auch das Make-up. Dafür musst Du Dich nicht unbedingt zum Maskenbildner ausbilden lassen: Schon ein einfaches Halloween-Make-up kann so einiges hermachen. Wir zeigen Dir drei Schminkideen – natürlich mit Anleitung, damit Du sie gleich selber ausprobieren kannst!

„Dein Make-up sieht aber gruselig aus“ ist eigentlich ein Satz, den wir nicht hören wollen. Außer an Halloween! Dann ist er natürlich ein tolles Kompliment. Vor allem dann, wenn man kein Make-up-Artist oder zufällig am Set von „The Walking Dead“ tätig ist. Ein einfaches Halloween-Make-up gelingt praktisch jedem, sogar denjenigen, die ein Last-Minute-Halloween-Kostüm planen und sich dazu schnell noch schminken wollen. Totenkopf, Vampir oder Zombie, was darf es sein? Wir haben die passenden Make-up-Tutorials für Dich.

Halloween Make up

Jedes Jahr aufs Neue an Halloween beliebt: Das Sugar-Skull-Make-up, das sich ähnlich wie ein klassisches Totenkopf-Make-up schminken lässt.

Mit diesem einfachen Halloween-Make-up schindest Du Eindruck

Keine Sorge, wenn Du Dir die folgenden Schminkvorlagen anschaust: Sie sehen schwieriger aus, als sie es eigentlich sind. Tatsächlich benötigst Du nur wenige Utensilien und Make-up-Produkte und auch nur wenig Zeit, um sie selbst zu machen. Überzeuge Dich selbst!

1. Gruselig: Totenkopf schminken

Für ein Skull-Make-up benötigst Du:

Und so geht’s:

Male Dir mit dem Eyeliner zwei große, runde Kreise (nicht zu akkurat) um die Augen und den unteren Bereich Deiner Nase. Entlang der Wangen zeichnest Du Dir dann zwei knochenähnliche Stücke und seitlich des Mundes zwei dünne Striche nach außen. Male die vorgezeichneten Konturen dann aus. Gib Dann Deinem restlichen Gesicht mit der weißen Theaterschminke die nötige Blässe. Hier kann Dir ein Pinsel helfen, die Farbe besser zu verteilen. Achte darauf, dass der Übergang zu den schwarzen Teilen im Gesicht nicht verschmiert. Jetzt ziehst Du über die Lippen mit dem Eyelinerstift noch feine, vertikale Linien. Dann zeichnest Du mit dem schwarzen Theaterschminkstift eine Kontur entlang des Kinns und malst um Dein Schlüsselbein und die obersten Rippen herum. Dieser Bereiche füllst Du dann weiß aus, damit die Knochen hervorstechen.

Sieh Dir das Totenkopf-Make-up hier nochmal Schritt für Schritt an:

2. Blutig: Vampir-Make-up schminken

Für den Vampir-Look benötigst Du:

  • Helle Foundation und Puder (beides mindestens einen oder zwei Nuancen heller als Deine Hautfarbe)
  • Dunkles Contouring-Puder
  • Violetter und roter Lidschatten
  • Schwarzer Lidschatten
  • Schwarzer Eyeliner
  • Glitzerpuder
  • Falsche Wimpern
  • Dunkler, violetter oder roter Lippenstift
  • Theaterblut (bekommst Du hier)

Und so geht’s: Trage erst einmal die helle Foundation auf Deinem kompletten Gesicht mit einem Pinsel auf. So kannst Du auch Deine Augenbrauen leicht überdecken, wenn Du sie Dir später dünner und mit deutlicher Spitze nachziehen willst. Konturiere dann Deine Schläfen, Deine Wangenknochen und Deine Nase mit dem dunklen Puder. Trage den roten und violetten Lidschatten mit einem Pinsel um die Augen auf. Mit einem angeschrägten Pinsel ziehst Du nun mit dem schwarzen Lidschatten Deine Augenbrauen dünn nach. Ziehe Dir nun einen dicken, schwarzen Cat-Eye-Lidstrich, der auch im Augenwinkel spitz zusammenläuft. Dann gibst Du über das Augenlid etwas Glitzerpuder, am besten in rot oder transparent. Klebe Dir nun die falschen Wimpern an; wie das geht, erklären wir Dir hier ausführlich. Nun schminkst Du Dir Deine Lippen mit dem dunklen Lippenstift; die Anleitung, wie man ihn richtig aufträgt, gibt’s hier. Abschließend pinselst Du noch etwas Theaterblut an die Lippenränder, sodass es so aussieht, als würde es herunterlaufen. Fertig! Pssst: Wie man Vampirzähne selber machen kann, erfährst Du auch noch bei uns.

3. Tödlich: Zombie-Make-up schminken

Für den Zombie-Look benötigst Du:

  • Deine normale Foundation
  • Schwarzer Eyeliner
  • Roten Lippenstift
  • Latexmilch (kannst Du hier kaufen)
  • Taschentücher (in Lagen aufgeteilt)
  • Schwarzen und violetten Lidschatten
  • Theaterblut und Theater-Wundschorf (gibt es hier als Set)

Und so geht’s: Trage die Foundation auf, ziehe Dir auf dem Oberlid einen schön geschwungenen Lidstrich und trage den roten Lippenstift auf. Fertig ist Dein Basic-Make-up. Nun geht es an den Zombie-Teil: Tupfe die Latexmilch um die komplette Mund- und Wangenpartie und klebe die Taschentuchlagen auf. Tupfe sie fest und schichte weitere Tücher darüber. Wenn alles festklebt, verschmiere vorsichtig schon mal Deinen Lippenstift auf die Tuchteile um Deinen Mund. Pinsel nun Foundation über das Latex-Tuch-Gemisch, damit es einen Hautton bekommt. Trage eine dünne Schicht des schwarzen und violetten Lidschattens auf dem Gesichtspart und unter den Augen auf, um Augenringe zu suggerieren. Auch entlang der Schläfen kannst Du etwas von dem dunklen Lidschattenpuder auftragen. Trage nun den Fake-Wundschorf und ggf. noch etwas Theaterblut auf die Tücher auf. Auch am Hals entlang kannst Du davon etwas verwenden.

Wie Dir das Zombie-Make-up gelingt, kannst Du nochmal in diesem Tutorial sehen:

Skelett, Vampir oder Zombie: Welches einfache Halloween-Make-up gefällt Dir am besten? Wir werden uns dieses Jahr auf jeden Fall an einem der schaurig-schönen Beauty-Looks probieren!

Bildquelle: iStock/Dias Studio, iStock/Vadven

Kommentare


Make-up & Kosmetik: Mehr Artikel