Wir benutzen unsere Zahnbürste jeden Tag, doch ihr volles Potenzial ist den meisten von uns gar nicht bewusst…

Die kleine Bürste kann nämlich viel mehr, als nur Deine Beißerchen sauber halten! Wir haben uns schlau gemacht, welche Beauty-Hacks mit dem borstigen Helferlein noch möglich sind und müssen sagen, dass uns sein wandelbarer Nutzen ziemlich verblüfft hat!

1. Fliegende Haare bändigenSports Illustrated Hosts Club SI Swimsuit At LIV Nightclub Fontainebleau Miami Beach - Arrivals

Der sauber frisierte Look eines mühevoll gestylten Buns oder eines sleeken Ponytails kann durch fliegende Haare doch wieder unordentlich wirken. Da das Kämmen mit der normalen Bürste jedoch keine zielgenaue Korrektur der widerspenstigen Härchen ermöglicht und deswegen oftmals auch das bereits perfekt sitzende Haar aus seiner Position gerissen wird, brauchst Du ein Frisierwerkzeug, das genaueres arbeiten ermöglicht: Genau, Deine Zahnbürste! Um den haarigen Streunern damit Paroli zu bieten, sprühe etwas Haarspray auf die Zahnbürste und kämme die fliegenden Haare wieder an ihren vorbestimmten Ort. Fertig ist Dein sleeker Hairstyle!

2. Föhn säubern

Ein Föhn kommt oft höchstens einmal am Tag für wenige Minuten zum Einsatz und liegt sonst nur als Staubfänger im Bad herum. Um die ekligen Fusseln, die sich besonders in dem Schutzaufsatz des Ventilators ansammeln und dort die Luftzirkulation behindern, ohne viel Aufwand zu entfernen, eignen sich die kleinen Borsten Deiner Zahnbürste ebenfalls hervorragend. Den Föhn solltest Du damit natürlich nur im ausgeschalteten Zustand schrubben.

3. Lippenpeeling

Im Gegensatz zu Gesicht und Körper vergessen wir unseren Mund oftmals, wenn es um die Entfernung trockener Hautschüppchen geht. Dabei haben gerade unsere Lippen Aufmerksamkeit verdient. Schließlich sollen sie uns in den unterschiedlichsten Situationen gute Dienste leisten – etwa beim Essen, Reden oder Küssen. Widme Dich also der Pflege Deiner Lippen durch ein Peeling mit – Du hast es erraten – Deiner Zahnbürste. Das kannst Du entweder direkt im Anschluss ans Zähneputzens mit der noch nassen Zahnbürste machen, oder, wenn Deine Lippen nach reichhaltiger Pflege verlangen, tauche Deine Bürste in etwas Olivenöl und Honig und massiere dann in sanft kreisenden Bewegungen über Deinen Mund. Während die Borsten abgestorbene Haut entfernen, kann der Honig seine antibakterielle Wirkung entfalten und das Olivenöl sorgt für eine Extraportion Feuchtigkeit!

4. Nailart

Hast Du schon einmal darüber nachgedacht, Deine Zahnbürste zur Verschönerung Deiner Finger zu benutzen? Wenn es Dir wie uns geht, dann vermutlich nicht. Doch tatsächlich stellen die kleinen Borsten ein wunderbares Werkzeug für kunstvolle Nailart dar. Tauche die Bürste in mit Wasser verdünnte Acrylfarbe, halte die Borsten in Richtung Deiner Nägel und sprenkel die Farbe über Deine Fingernägel. Das Ergebnis dieses Unterfangens, das auch „Splash Nailart“ genannt wird, könnte dann zum Beispiel so aussehen:

Better 😊

A photo posted by ⠀V a l e n t i n e (@spookyvalentine) on

 

5. Haare toupieren

Warum die Harre mit einer Zahnbürste toupieren, wenn es auch mit einem Kamm geht? Tatsächlich liefern die filigranen Borsten Deiner Zahnbürste ein richtige tolles Ergebnis, das besonders bei dünnem Haar für viel Volumen sorgt. Ansonsten funktioniert alles genau so, wie Du es vom Toupieren mit dem Kamm kennst: Halte einzelne Strähnen vom Kopf weg, besprühe sie mit Haarspray und führe die Zahnbürste in Richtung Deines Ansatzes.

6. Fliegenbeine trennen

Lange, voluminöse Wimpern sind der Wunsch einer jeden Frau. Da wird dafür allerdings manchmal ordentlich in die Trickkiste greifen müssen und nicht nur eine, sondern gleich mehrere Lagen Mascara auftragen, ist die Gefahr, die Wimpern dabei zu verkleben und verklumpen groß. Eine saubere Zahnbürste beseitigt dieses Problem im Nu und durch die nachgiebigen Borsten des Zahnreinigungstools wird das Risiko ausgerissener Wimpern minimiert.

Na, wenn das mal kein Upcycling ist! Wer hätte gedacht, dass aus einer aussortierten Zahnbürste noch so viel Nützlichkeit herauszuholen ist! Solltest Du kein brandneues Modell nehmen, sondern eines, das bereits in Gebrauch war, raten wir Dir allerdings, sie für eine der oben beschriebenen Beauty-Hacks vorher gründlich zu reinigen.

Bildquelle: GettyImages/Frazer Harrison, iStock/LuckyBusiness


Beauty-Tests

Test starten Mehr Beauty-Tests

Make-up

Mehr Make-up-Tipps