Aloe Vera: Ein echtes Allroundtalent
Anett Pohlam 31.07.2012

Aloe Vera ist Dir bestimmt aus der Werbung bekannt. Es verspricht als Inhaltsstoff in Duschgels sanfte Haut, in Tees eine abführende Wirkung, in Unterwäsche Tragekomfort und in Salben eine schnelle Wundheilung. Aloe Vera – ein echtes Allroundtalent! Doch was ist wirklich dran, an all den Versprechungen? Wie setzt Du Aloe Vera optimal ein und kannst Du Dir eine eigene Pflanze in Deinem Wohnzimmer halten?

Aloe Vera wird in der Kosmetik häufig verwendet

Aloe Vera spendet viel Feuchtigkeit

Aloe Vera ist Dir bestimmt aus der Werbung bekannt. Es verspricht als Inhaltsstoff in Duschgels sanfte Haut, in Tees eine abführende Wirkung, in Unterwäsche Tragekomfort und in Salben eine schnelle Wundheilung. Aloe Vera – ein echtes Allroundtalent! Doch was ist wirklich dran, an all den Versprechungen? Wie setzt Du Aloe Vera optimal ein und kannst Du Dir eine eigene Pflanze in Deinem Wohnzimmer halten?

Schon Kleopatra hat von der kosmetischen Wirkung der Aloe Vera gewusst. Täglich soll sie sich mit dem Gel aus der Pflanze ihre Haut gepflegt und ihre Augen zum Glänzen gebracht haben. Die Ureinwohner Amerikas behandelten mit dem gleichen Gel ihre Wunden. Der Spanier Christopher Kolumbus war so begeistert von der heilenden Wirkung, dass er Aloe Vera einfach „Der Arzt im Topf“ nannte. Und heute – im Zeitalter modernster Technologien und Wissenschaften – ist Aloe Vera immer noch eine der beliebtesten Heil- und Nutzpflanzen. Der Grund ist ganz einfach: keine andere Pflanze weist so eine dichte Konzentration von Inhaltsstoffen auf wie Aloe Vera!

Aloe Vera: die Wüstenlilie

Aloe Vera wird auch Wüstenlilie genannt, weil sie aus der Gattung der Liliengewächse stammt. Die Pflanze ist kakteenartig gebaut und stammt ursprünglich aus Arabien. Inzwischen wächst sie in zahlreichen Regionen der Welt: u. a. im Mittelmeergebiet, in Indien, auf den Kanaren und in Mexiko. Die grüne Pflanze wächst stammlos aus dem Boden. Auf einem kurzen Blütenstil sitzt eine gelbe Blüte. Die Blätter sind sehr robust und mit kleinen Stacheln besetzt. Schöner ist die Blüte, nützlicher aber das Blatt selbst. In den Blättern von Aloe Vera fließt ein zäher Saft, der reich an Mineralstoffen wie Calcium, Magnesium und Zink ist. Zusätzlich sind in den Blättern zahlreiche Vitamine und Aminosäuren enthalten, die gut für den menschlichen Organismus sind. Aloe Vera enthält fast 200 Einzelbestandteile, die den gesamten Nährstoffbedarf des Menschen decken können! Aus den Blättern werden zwei verschiedene Aloe Vera Produkte gewonnen: zum einen Aloe-Gel und zum anderen Aloe-Latex, auch Aloe-Saft genannt. Um das Gel zu gewinnen, werden die Blätter geschält. Der farblose, durchsichtige Kern, der in dem Blatt ist, wird mit Wasser oder einem Messer herausgelöst. Der gelbe, bittere Aloe-Saft wird aus der Blattrinde gewonnen.

Aloe Vera wirkt – aber wie?

Aloe Vera hat eine kosmetische, eine heilende und eine stärkende Wirkung – alles ganz natürlich, keine Chemie, keine Allergene! Der Aloe-Saft wird als Abführmittel eingesetzt. Er sollte jedoch nicht länger als zwei Wochen eingenommen werden. Da er starke Hyperämien (erhöhtes Blutaufkommen) im Unterleib hervorrufen kann, sollte es nicht während der Periode, Schwangerschaft, Stillzeit und bei Nierenentzündungen verwendet werden. Wegen dieser Nebenwirkung wird der Saft heute kaum noch verwendet. Risikoärmere Substanzen haben den Saft der Aloe Vera verdrängt. Aloe-Gel wird hauptsächlich äußerlich angewendet. In der alternativen Medizin und modernen Kosmetik ist es seit langem ein fester Bestandteil. Das Aloe-Gel wird vor allem äußerlich für alle Arten von Wunden, Verbrennungen, Hautreizungen und Schuppenflechte verwendet. Hauptsächlich wird es also äußerlich auf der Haut angewendet. Besonders im Sommer ist es sehr praktisch, Produkte mit Aloe-Gel zur Hand zu haben, da Du damit schmerzhaften Sonnenbrand und nervigen Juckreiz von Insektenstichen lindern kannst. Zudem soll es das Immunsystem stärken. In der Kosmetik ist Aloe Vera so beliebt, weil es sehr viel Feuchtigkeit spendet. In zahlreichen Pflegeprodukten wie Hautcremes, Masken, Duschgels, Lotionen und Shampoos wird es eingesetzt. Die antiseptische, d.h. desinfizierende, Eigenschaft von Aloe Vera lässt die Wundheilung und den Heilungsprozess durch die Zellerneuerung beschleunigen. Wenn Du also einen Pickel hast, wird er durch das Aloe-Gel schneller heilen und die Reströtung anschließend schneller verschwinden. Der hohe Anteil von Enzymen in Aloe Vera hat dazu geführt, dass es sogar auf unserem Teller und in Tees gelandet ist. Aloe Vera wirkt sich nämlich positiv auf das Verdauungssystem aus und stärkt Deine Abwährkräfte. Wenn Du beispielsweise eine gereizte Magen-Darm-Schleimhaut hast, hilft Dir die regenerative und schmerzstillende Wirkung des Aloe-Saftes, ebenso bei Verstopfung. Sogar in Deiner Unterwäsche oder Strumpfhose kann Aloe Vera enthalten sein, weil es besonders hautfreundlich ist.

Aloe Vera zu Hause– kultivieren und profitieren!

Aloe Vera ist ein natürliches kleines Wundermittel. Weil die Pflanze nicht so groß ist und das Gel sehr leicht zu gewinnen ist, fragst Du Dich bestimmt, ob Du nicht einfach Dein eigenes kleines „Aloe Vera Kosmetik Studio“ zu Hause einrichten kannst. Kannst Du! Einfach eine Pflanze kaufen – gibt es in jeder gut sortierten Blumen- und Pflanzengärtnerei, manchmal auch im Baumarkt – oder aus dem Mallorca Urlaub mitbringen. Du musst aber darauf achten, dass die Aloe Vera die botanische Bezeichnung „Aloe vera barbadensis Miller“ hat. Nur diese Pflanzen dürfen sich als „echte“ oder „wahre“ Aloen bezeichnen, da nur sie den erstaunlichen Powermix an wertvollen Nähr- und Vitalstoffen enthalten. Im Sommer kann sie auf dem Balkon gedeihen, im Winter solltest Du sie allerdings ins Wohnzimmer verfrachten. Ansonsten ist die Aloe Vera sehr genügsam und anspruchslos. Du musst Dir also keine teure Creme kaufen, sondern kannst das natürliche, reine Produkt einfach zu Hause haben. In diesem Video über Aloe Vera kannst Du Dir angucken, wie Du ganz einfach aus den Blättern das Gel gewinnst und Dir tolle Masken und Cremes anreicherst.

Aloe Vera ist ein echtes Allround-Talent. Als Medizin, besonders innerlich angewendet, ist die Heilpflanze mittlerweile zwar von anderen Mitteln überholt worden. Äußerlich angewendet, in der Kosmetik oder der Wundheilung, ist Aloe Vera jedoch auch heute noch eine sehr beliebte natürliche Substanz. Das Beste daran ist, dass man sich ganz leicht eine eigene Pflanze zu Hause halten kann und so nicht auf teure Produkte zurückgreifen muss.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?

  • beautygirl46 am 08.05.2014 um 11:38 Uhr

    Ich verstehe nicht, was an Aloe Vera so toll sein soll.

    Antworten
  • russischediva am 30.07.2013 um 15:58 Uhr

    Ich verwende Aloe Vera für mein Gesicht, für Verletzungen und ich esse es auch gerne!

    Antworten
  • adelinebarbu1 am 11.07.2013 um 12:49 Uhr

    Ich finde es toll, cool und es wird für uns österreicher der hammer ich freue mich schon auf die erste staffel

    Antworten
  • NYdaydreamer am 03.04.2013 um 07:35 Uhr

    Ich liebe Produkte, die Aloe Vera enthalten !

    Antworten
  • vera992 am 19.10.2012 um 13:37 Uhr

    bin auch ein großer aloe vera fan. und das nicht nur, weil die pflanze so heisst, wie ich. :p ich benutze z.b. morgens und abends nach dem reinigen das aloe vera gel von aubrey organics für mein gesicht und es ist sehr gut. 🙂

    Antworten
  • Aida am 19.10.2012 um 12:54 Uhr

    ich liebe aloe vera - hab mir letztens eine echte aloe vera ganz günstig beim lidl gekauft 🙂 kann mir jetzt also aloe vera creme selber machen...

    Antworten
  • Kleiderkiste am 15.10.2012 um 14:07 Uhr

    Aloe Vera ist wirklich so gut, wie es hier in dem Artikel scheint...wenn man beim Kauf von Pflegeprodukten darauf achtet, fällt einem auf, dass fast überall Aloe Vera drin ist. Aloe-Vera ist ein prakticher Allrounder...wie teuer ist so eine Aloe-Vera Pflanze, weiß das jemand?

    Antworten
  • Angimaus93 am 03.09.2012 um 10:16 Uhr

    Benutze Aloe Vera Gel immer für meine Haare als Leave-In. Ist super feuchtigkeitsspendend.

    Antworten
  • CupcakeTante am 23.08.2012 um 08:08 Uhr

    ich liebe aloe vera als pflanze, habe auch eine. hab mich mal verbrannt und dann dieses aloe vera gel, dass in den blättern enthalten ist, draufgehalten - es gibts nichts besseres.

    Antworten
  • Anne82 am 20.08.2012 um 08:03 Uhr

    Aloe Vera finde ich klasse! Macht mir immer butterweiche Haut 🙂 Weiß jemand wie teuer die Pflanzen sind?

    Antworten
  • MissSoundSo am 03.08.2012 um 11:48 Uhr

    Ich mag Aloe Vera Produkte.

    Antworten