Close up portrait of attractive lips of beautiful woman. She is rouging her lips with red lipstick. The lady is gently smiling. Isolated on grey background

Kussecht!

Lippenstift haltbar machen: Tipps & Anleitung

Susanne Falleram 24.03.2016 um 16:43 Uhr

Lippenstift ist die Wunderwaffe einer jeden Frau. Einmal aufgetragen, verleiht er den Lippen eine leuchtende Farbe und uns eine sinnliche Ausstrahlung. Doch schon nach kurzer Zeit kann dieser Effekt verloren gehen, nämlich dann, wenn er dank Essen, Küssen und Co. langsam verblasst. Doch das muss nicht sein: Erfahre hier, wie Du Deinen Lippenstift haltbar machen kannst, ja sogar bombenfest bekommst!

Auf einem Liebesbrief ist ein Lippenstift-Kussmund vielleicht noch beabsichtigt, doch auf Gläserrändern, dem Essen oder den Wangen unseres Freundes haben sie eigentlich nichts zu suchen. Leider passiert es unweigerlich, wenn wir einen Lippenstift tragen, dass er einfach nicht so halten will, wie wir es gerne hätten. Doch sich deshalb den ganzen Tag von sämtlichen Lebensmitteln und dem Liebsten fernzuhalten, ist natürlich auch keine Lösung.

Lippenstift haltbar machen

Rote Lippen sind zum Küssen da. Doch wie bleibt die Farbe so dauerhaft erhalten?

Damit sich der Lippenstift nicht ständig verflüchtigt, gilt es, sich bei der täglichen Beauty-Routine nicht nur mit dem ordentlichen Auftragen der Farbe zu beschäftigen. In einem zweiten Schritt arbeiten wir jetzt daran, dass das Ganze auch an Ort und Stelle bleibt. Dafür gibt es ein paar einfache Tricks, die Du Dir unbedingt merken solltest.

Lippenstift haltbar machen: Das sind die besten Tricks zum Fixieren

Lippenpeeling

Ein Lippenpeeling macht Deinen Mund geschmeidig.

Trick 1: Die Lippen vor dem Auftragen peelen

Nicht nur für Gesicht und Körper ist ein Peeling ab und zu gut, auch die Lippen sollten des Öfteren mal mit feinen Körnchen massiert werden. Dadurch werden nämlich abgestorbene Hautschüppchen abgetragen, die sich sonst früher oder später von spröden Lippen lösen würden – mitsamt Lippenstift. Mit einem Peeling zauberst Du eine geschmeidige, ebenmäßige Grundlage für die Farbe.

Trick 2: Make-up-Reste und Fett-Rückstände entfernen

Wenn Du vor dem Auftragen des Lippenstifts schon anderweitig Produkte verwendet hast, dann solltest Du diese erst mal gründlich mit einem Kosmetiktuch oder einem Wattepad von den Lippen entfernen. Gerade cremige Lippenpflegestifte bieten keine gute Grundlage, um Farbe zu fixieren, da sonst alles schnell verschmiert.

Trick 3: Die Lippen vor und nach dem Anmalen abpudern

Noch ein Trick, um eine fettfreie Grundlage zu schaffen: Die Lippen abpudern. Jetzt solltest Du natürlich nicht den Puderpinsel schwingen und eine dicke Schicht auftragen. So bröckelt alles nur wieder ab. Stattdessen kannst Du folgendermaßen vorgehen: Schnappe Dir ein Kosmetiktuch und ziehe Dir eine der dünnen Lagen ab. Halte diese sanft mit dem Lippen fest, sodass diese mit der Schicht bedeckt sind. Darüber tupfst Du jetzt etwas transparentes Puder oder eines in Deinem Lippenton. So bekommst Du es dosiert hin und schaffst eine mattierte Grundlage. Das funktioniert übrigens auch, wenn die Farbe bereits aufgetragen ist.

Wie genau, kannst Du Dir in diesem Video-Tutorial nochmal ansehen:

Trick 4: Den Lipliner nicht vergessen!

Bevor Du Deine Lippen mit Farbe ausmalst, solltest Du sie erst mal fein säuberlich mit einem farblich passenden Lipliner umranden. So verhinderst Du, dass die Farbe ausläuft und ziehst eine klare, fixierte Kontur. Du kannst die Lippen mit dem Konturenstift auch komplett ausmalen, um eine einheitliche, farbige Grundlage zu haben.

Trick 5: Einen wasserfesten Lippenstift verwenden

Kussfeste Lippen bekommst Du am besten mit einem langanhaltenden Lippenstift. Diese sind extra so konzipiert, dass sie schnell trocknen und bombenfest auf den Lippen sitzen. Mit einer glossigen Pflege kannst Du den Farbglanz regelmäßig auffrischen und ein Austrocknen der Lippen verhindern. Auch matte Lippenstifte sind eine gute Wahl, denn diese sind weniger cremig als ihre glänzenden Pendants und bleiben somit weniger an Gläsern und Co. haften.

Lippenpinsel

Mit Hilfe eines Pinsels gelangt die Farbe in jede kleine Lippenfalte.

Trick 6: Den Lippenstift mit einem Pinsel auftragen

Verwende beim Auftragen einen feinen Make-up-Pinsel,statt den Lippenstift direkt aufzutragen. Mit dem Pinsel füllst Du auch die kleinsten Tiefen auf der Oberfläche aus, sodass die Farbe komplett gleichmäßig verteilt ist und so langsamer verblasst. Wie man Lippenstift richtig aufträgt, erfährst Du nochmal ausführlich bei uns.

Trick 7: Die überschüssige Farbe abnehmen

Ein klassischer Trick, der aber nicht vergessen werden sollte: Drücke ein Kosmetiktuch sanft auf die Lippen, um zu dick aufgetragene Farbe zu entfernen. So bleibt wirklich nur die Schicht zurück, die fest auf Deinen Lippen platziert ist.

Trick 8: Einen Lippenfixierer verwenden

Der Abschlusstipp: Einen Lippenfixierer verwenden. Dieser wird wie eine Art Lackschicht schützend über den Lippenstift aufgetragen und schließt die Farbpartikel ein. So bleibt alles auch über Stunden hinweg an seinem Platz.

Einen Kussmund in kräftigem Rot, intensivem Violett oder knalligem Orange zaubern, ohne, dass die Farben gleich wieder verblassen? Das gelingt Dir, wenn Du beim Auftragen der Farbe einige clevere Vor- und Nachbereitungen triffst. So kannst Du Lippenstift haltbar machen und die nächsten Lunch-Dates und Küsschen an die Freundinnen können kommen!

Bildquelle: iStock/YakobchukOlena, iStock/pcatalin, iStock/pogrebkov, iStock/lokisurina

* Partner-Links


Kommentare

Make-up & Kosmetik: Mehr Artikel