Perfekt!

Beauty-Anleitung: Lippenstift richtig auftragen

Susanne Falleram 25.07.2016 um 11:35 Uhr

Lippenstift richtig auftragen ist keine Raketenwissenschaft. Deshalb sollten sich auch Ungeübte ruhig mal an eine dramatische Lippenfarbe wagen! Es gilt nur, ein paar grundlegende Tipps und Tricks zu beachten. Mit denen kann dann aber auch garantiert nichts mehr schief gehen. Wir verraten hier alles, was Du wissen musst und geben Dir die ultimative Schmink-Anleitung!

Rote Lippen sind zum Küssen da. Aber so richtig Lust, sie zu küssen, bekommt man(n) doch erst, wenn die Farbe nicht verschmiert oder ungleichmäßig verteilt ist. Gerade bei intensiven Lippenstift-Nuancen ist es absolut wichtig, diese sorgfältig aufzutragen. Sonst wirkt der Beauty-Look nämlich so gar nicht sexy, sondern eher wie ein kläglich gescheiterter Schminkversuch. Das soll natürlich nicht passieren! Deshalb bekommst Du hier einen kleinen Beauty-Guide zu den Grundlagen, wie man Lippenstift richtig aufträgt. Pssst: Du wirst nicht nur einen Lippenstift brauchen…

Lippenstift richtig auftragen

Auf die Farbe, fertig, los? Nicht ganz! Lippenstift richtig auftragen gelingt mit viel Präzision.

Lippenstift richtig auftragen: Was Du dafür brauchst (und warum!)

Um den Mund bis in die letzte Ecke präzise mit dem Lippenstift betonen zu können, benötigst Du folgende Utensilien:

  • Eine Lippenpflege. Diese solltest Du schon einige Zeit vor Deinem Schminkvorhaben auftragen, denn auf fettigen Lippen hält der Lippenstift nicht. Allerdings auf geschmeidigen! Sorge also mit einem Lipbalm dafür, dass Deine Lippen weich und zart, statt trocken und rissig sind. Notfalls hilft auch noch ein Lippenpeeling aus etwas Salz und Olivenöl dabei, kleine Hautfetzen zu entfernen. So erzielst Du das perfekte Farbergebnis! Wie einfach man ein Lippenbalsam übrigens auch selber machen kann, zeigen wir Dir hier.
  • Einen Lipliner. Wenn Du Deine Lippen in einer hellen, zarten Farbe schminken willst, solltest Du auf einen Lipliner in einem neutralen Hautton zurückgreifen, sodass sich dieser nicht von Deinem Lippenstift absetzt. Wenn Du dagegen eine dunkle Lippenstiftfarbe verwenden willst, sollte der Lipliner exakt denselben Ton haben. So schaffst Du die perfekte Kontur zum Ausmalen.
  • Einen Lippenpinsel. Dieser ermöglicht Dir, den cremigen Lippenstift wesentlich genauer aufzutragen und sogar noch kleinste Lippenfältchen zu füllen. An diesem würde der Lippenstift alleine nur schwer herankommen, ohne eine zu dicke Schicht Farbe auf den gesamten Lippen zu verteilen.
  • Einen Lippenstift mit einer Farbe Deiner Wahl. Tagsüber greifst Du am besten zu einem unauffälligen, frischen Ton wie Koralle, Apricot, Rosé oder Nude. Zum Abend-Make-up darf es dann schon etwas sinnlicher zugehen. Wie wäre es mit einem leuchtenden Signalrot, einem intensiven Beerenton oder mal etwas komplett Ausgefallenem wie Schwarz?
  • Ein Puder in exakt Deinem Hautton. Mit diesem fixierst Du zum Abschluss noch mal die Ränder Deiner Lippen, damit auch garantiert nichts nach außen verläuft.
  • Ein Kosmetiktuch und ein Wattestäbchen
Lippenstift

Jetzt kann es losgehen mit dem Lippenstift auftragen!

Schmink-Anleitung: So bekommst den perfekten Kussmund

Schritt 1: Nachdem die Lippenpflege eingewirkt ist und die Lippen auf das Schminken vorbereitet sind, kommt der Lipliner zum Einsatz. Mit diesem umrandest Du gleichmäßig Deine natürliche Lippenform. Tipp: Ziehe erst mal kleine Striche an den äußersten Punkten der Lippen, also an der oberen Herzform (dem sogenannten Amorbogen), an den Seitenrändern und am Rand der Unterlippe und verbinde diese Teile dann zu einer durchgängigen Kontur.

Schritt 2: Sind die Lippen eingerahmt, schnappst Du Dir Pinsel und Lippenstift. Nimm etwas Farbe auf den Pinsel und beginne damit, Deine Lippen von innen nach außen mit ihr zu bestreichen. Gehe das Ganze ruhig langsam und in aller Ruhe an, denn hier sollte nicht über die Ränder gemalt werden.

Schritt 3: Nimm das Kosmetiktuch in beide Hände, halte es stramm fest und lege es mit sanftem Druck auf die Lippen, um überschüssige Farbe abzunehmen. So fixierst Du die Lippenfarbe. Tipp: Überschüssige Farbe, die sich in der Nähe der Zahne am inneren Rand der Lippen festsetzt, kannst Du mit dem Zeigefinger-Trick abnehmen. Dazu steckst Du den sauberen (!) Finger in den Mund, umschließt ihn mit den Lippen und ziehst ihn wieder heraus. Du wirst den Farbring an Deinem Zeigefinger sofort sehen!

Schritt 4: Mit einem Wattestäbchen kannst Du jetzt gegebenenfalls noch mal die äußere Kontur Deiner Lippen nachfahren, wenn kleine Ungleichmäßigkeiten oder Verwischer bei der Farbe zu sehen sind. Abschließend tupfst Du etwas Puder, entweder mit einem Schwämmchen oder dem Finger, um die Lippen herum auf. Tipp: Etwas durchsichtiges, loses Puder kannst Du auch auf die Lippen geben, um alles nochmals zu fixieren.

Video: Lippenstift richtig auftragen

Lippenstift richtig auftragen funktioniert also in nur wenigen Schritten! Wenn Du dazu noch einen extra langanhaltenden Lippenstift verwendest, hast Du auch noch nach Stunden einen verführerischen Kussmund.

Bildquelle: iStock/javi_indy

Kommentare


Make-up & Kosmetik: Mehr Artikel