Make-up für Mischhaut
Anna Groß am 03.05.2017

Das perfekte Make-up für Mischhaut gelingt dir einfacher als du vielleicht glaubst. Welche Tipps beim Schminken von Mischhaut Wunder wirken, liest du hier.

8 Make-up-Tipps für Mischhaut

Wenn sich in deinem Gesicht sowohl fettige als auch trockene Hautpartien befinden, entspricht dein Hauttyp mit hoher Wahrscheinlichkeit der Mischhaut. Dabei sind Stirnmitte, Nase, Kinn sowie Dekolleté und Rücken meist die Bereiche, die zu überschüssiger Talgproduktion und somit fettiger Haut neigen. Anderen Stellen des Körpers besitzen weniger Talgdrüsen, weshalb diese Partien eher normale bis trockene Haut aufweisen.

Bereits mit einem Blick in den Spiegel solltest du erkennen können, ob du ein Mischhauttyp bist oder nicht: Die glänzenden Gesichtsbereiche neigen oft verstärkt zu Pickeln und Mitessern, die trockenen können hingegen schuppen oder zu Rötungen neigen und häufig spannen. Bei dieser vermeintlich schwierigen Kombination das optimale Make-up für Mischhaut zu kreieren, ist mit ein paar Tipps aber gar nicht so schwer.

Hinweis: Du bist dir bei deiner Haut nicht sicher? Teste hier, welcher Hauttyp du bist!

Reinigung vor dem Auftragen von Make-up für Mischhaut

Egal, welchem Hauttyp du entsprichst: Eine Gesichtsreinigung vorm Schminken ist Pflicht.

#1 Sanfte Reinigung

Bevor du Make-up auf dein Gesicht aufträgst, solltest du dieses stets gründlich mit einer Reinigungslotion oder einem Waschgel speziell für Mischhaut reinigen – am besten mit einem neutralen pH-Wert. So befreist du deine Haut von Schmutz und bereitest sie auf die darauffolgende Hautpflege vor. Ein Gesichtswasser mit etwas Alkohol-Anteil, desinfiziert und klärt deine Haut zusätzlich. Nach der Gesichtsreinigung solltest du deine Haut außerdem nicht zusätzlich mit starkem Rubbeln und Reiben per Handtuch reizen, sondern dein Gesicht stattdessen eher sanft trocken tupfen.

#2 Ausgeglichene Pflege

Pflege für Mischhaut

Die ideale Pflege für Mischhaut bekommst du nahezu überall.

Für die Pflege von Mischhaut bedarf es ein Produkt, dass öliger und trockener Haut gleichermaßen guttut. Da die T-Zone eher zu Unreinheiten neigt, sollte eine pflegende Creme nicht zu reichhaltig sein. Ansonsten könnte diese die Haut überfordern und Pickel sowie Mitesser entstehen lassen. An den trockenen Partien im Gesicht sollte hingegen nicht an Feuchtigkeit gespart werden, damit die Haut nicht weiter austrocknet. Für die richtige Dosierung haben zahlreiche Hersteller von Beauty-Marken speziell Pflege-Produkte und Make-up für Mischhaut entwickelt. Die Kosmetika kannst du sowohl in Drogerien und Parfümerien, als auch online oder mitunter in Apotheken erhalten.

Tipp: Lass die Gesichtscreme nach dem Auftragen gut einziehen, da das Make-up für Mischhaut sonst fleckig werden oder gar abblättern kann.

#3 Ölfreies Make-up

Beim Make-up für Mischhaut solltest du besonders darauf achten, dass deine Produkte wie Foundation, Concealer & Co. keine Chemikalien und synthetische Inhaltsstoffe beinhalten. Mineral-Foundations und ölfreies Make-up eignen sich für gemischte Hauttypen ideal. Bedenke bei deiner Wahl außerdem, dass stark deckende Foundation schwerer auf der Haut liegen. Im Idealfall entscheidest du dich daher für eine mattierende, langanhaltende Foundation, die deine Haut zugleich nicht zu sehr belastet.

Die perfekte Foundation für Mischhaut ist …

  • frei von Chemikalien und synthetischen Inhaltsstoffen,
  • mäßig deckend bzw. beschwerend,
  • mattierend,
  • langanhaltend,
  • schonend auf der T-Zone,
  • feuchtigkeitsspendend auf trockenen Hautpartien.

#4 Augenmerk auf die T-Zone

Auf die sogenannte T-Zone – dem Bereich von Stirn, Nase und Kinn – solltest du bei deinem Make-up für Mischhaut ein besonderes Augenmerk legen. Trage das Make-up an diesen Stellen nicht zu dick auf, um die Poren nicht zu verstopfen und deren Talgproduktion unnötig anzuregen, sodass die Haut schneller fettet. Auf eher trockene Wangen bzw. Hautpartien kannst du dein Make-up wie gewohnt auftragen.

#5 Fixierendes Puder

Fixierendes Puder für Mischhaut

Fixierendes Puder für Mischhaut

Zum Mattieren deiner Tagespflege für Mischhaut oder dem Fixieren deines Make-ups eignen sich besonders Kompaktpuder mit speziellem Reis-Extrakt oder transparentes Mineralpuder mit Kieselsäure (Silica). Das Puder hemmt nicht nur den fettenden Glanz einzelner Hautpartien, sondern deckt auch Hautunreinheiten gut ab und fördert auf diese Weise ein einheitliches Gesamtbild.

#6 Mattierendes Puderpapier

Neben farblosem Puder kann auch sogenanntes mattierendes Puderpapier helfen, dein Make-up für Mischhaut über den Tag oder Abend hinweg aufzufrischen. Es nimmt den Talg auf deiner Haut auf und mattiert diese. Puderpapier ist in flachen Päckchen erhältlich und lässt sich daher sogar in den kleinsten Handtaschen mitführen.

#7 Leichtes Rouge

Für etwas Wangenrot eignet sich beim Make-up für Mischhaut ein Rouge, das leicht schimmert und so für eine natürliche Frische im Gesicht sorgt. Bronzer oder Highlighter solltest du bei gemischter Haut nur sehr sparsam einsetzen.

#8 Setting-Spray

Ebenso wie Foundation, Concealer und Make-up gibt es auch Setting-Sprays für Mischhaut. Achtung: Settings-Sprays für ein Glow-Finish ist für Mischhaut nicht unbedingt geeignet! Achte darauf, dass du zum richtigen Produkt greifst und davon nicht zu viel verwendest.

Video: Weitere Tipps für ein Make-up für Mischhaut

Wenn dein Gesicht überwiegend spannt, solltest du es einmal mit einem Make-up für trockene Haut versuchen. Machen dir hingegen eine glänzende Stirn bzw. ölige Hautpartien zu schaffen, solltest du dein Make-up für fettige Haut abstimmen.

Bildquellen: iStock/monkeybusinessimages, iStock/RomarioIen, iStock/nensuria, iStock/VeranikaSmirnaya

*Partner-Links


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?