Sauber schminken

Make-up-Pinsel reinigen: So einfach geht’s

Susanne Falleram 23.08.2016 um 17:01 Uhr

Die meisten von uns schminken sich tagtäglich. Neben all den Kosmetikprodukten kommen so natürlich auch diverse Make-up-Pinsel regelmäßig zum Einsatz. Was viele vergessen: Die Schmink-Tools sollten regelmäßig sauber gemacht werden. Sonst kann es nämlich unschöne Auswirkungen geben. Warum und wie man Make-up-Pinsel reinigen sollte, erfährst Du hier.

Ob Foundation, Lidschatten, Rouge oder Lippenstift: Viele Make-up-Produkte lassen sich mit einem Pinsel viel besser auftragen. Und weil es für jede Gesichtspartie nicht nur die passende Kosmetik, sondern auch eine spezielle Pinselform gibt, hat man bald ein ganzes Arsenal dieser Utensilien zusammen. Und wo landen sie nach der Verwendung? Entweder werden sie achtlos in einen Kosmetikbeutel geworfen, liegen kreuz und quer auf dem Schminktisch oder verschwinden in einer Schublade. Wenn es bei Dir auch so ist, wird es allerhöchste Eisenbahn, dass Du Dich um eine gründliche Reinigung der Pinsel kümmerst. Doch selbst dann, wenn Du sie immer feinsäuberlich in einen separaten Beutel oder ein Täschchen verpackst, ist die Säuberung nötig.

Make-up-Pinsel reinigen

Make-up-Pinsel müssen regelmäßig gereinigt werden.

Darum sollte man Schminkpinsel reinigen

Mit der Zeit sammelt sich auf und in Schminkpinseln so einiges an. Das sind zum einen natürlich Rückstände der verwendeten Kosmetikprodukte, die sich absetzen und den Pinsel bunt einfärben. Diese Reste werden beim nächsten Schminken dann im Gesicht verteilt und können für unschöne Farbflecken sorgen, vor allem natürlich dann, wenn man vorher einen ganz anderen Ton verwendet hat.

Viel schlimmer und ekliger ist allerdings, dass Make-up-Pinsel auch wahre Bakterienherde sein können. Denn neben Puder und Co. bleiben auch Talg, Hautschüppchen und Staubpartikel darin hängen, die zusammen einen wunderbaren Keim-Mix ergeben können. Und wenn man diesen wiederum täglich immer wieder aufs Gesicht aufträgt, kann das den reinen Teint schnell ruinieren. Die Bakterien sorgen nämlich schnell für Pickel und Mitesser. Deshalb sollte man nicht vergessen, seine Make-up-Pinsel regelmäßig zu reinigen. Bei Puderpinsel genügt es, das alle vier Wochen zu machen, bei solchen für cremige Texturen mindestens alle zwei Wochen.

Die besten Methoden, um Make-up-Pinsel zu reinigen

  • Make-up-Pinsel reinigen

    Mit gesäuberten Pinseln lässt sich wieder hygienisch arbeiten.

    Mit einer milden Seife oder Babyshampoo: Um Wasser zu sparen, gibst Du einfach etwas lauwarmes Wasser und mildes Babyshampoo (das den Pinsel durch zu aggressive Inhaltsstoffe nicht austrocknet) in eine Schüssel und legst Deine Pinsel darin für ein paar Minuten ein. Dann wäschst Du sie in der Schüssel mit den Fingern aus und spülst sie anschließend mit klarem Wasser ab.

  • Mit einem speziellen Pinselreiniger: Es gibt tatsächlich eine eigene Flüssigkeit zum Säubern der Pinselhaare; diese bekommst Du zum Beispiel bei Amazon. Mit ihr kannst Du auch Make-up-Schwämmchen und Beautyblender reinigen. Gib einfach etwas von dem Produkt auf ein Wattepad und wische Deine Pinsel mit wenig Druck ab. Du kannst den Pinselreiniger auch direkt auf die Borsten tröpfeln, ihn kurz einwirken lassen und dann ausspülen.

Extra-Pflegetipps: Wenn Du Deine Pinsel reinigst, geh dabei nicht zu energisch vor. Zu wildes Rubbeln und Drücken macht die Härchen, ob echt oder unecht, auf Dauer kaputt und den Pinsel somit unbrauchbar. Zudem solltest Du darauf achten, dass das Wasser möglichst nur an die Haare des Pinsels gelangt und nicht in sein Inneres. Die Nässe könnte den Kleber lösen und die Härchen ausfallen lassen.

Wenn Du Deine Make-up-Pinsel fertig gereinigt hast, solltest Du sie zudem auf keinen Fall trocken föhnen oder direkt auf eine Heizung legen. Dadurch werden die Borsten nämlich in ihrer Struktur angegriffen. Besser ist es, wenn Du sie zum Trocknen in HeizungsNÄHE oder an einen anderen, warmen Ort legst, an dem sie auch keiner direkten Sonnenstrahlung ausgesetzt sind. Um den Prozess etwas zu beschleunigen, schüttelst Du die Pinsel ab und zu mal aus. Echthaarpinsel kannst Du abschließend mit einer winzigen (!) Menge Haaröl geschmeidig machen.

Schau Dir hier nochmal an, wie Du Deine Make-up-Pinsel reinigen kannst:

Bildquellen: iStock/triocean

Kommentare


Mehr zu Make-up & Kosmetik

Frisuren-Forum

Hairstylefinder - perfekte Frisur in wenigen Schritten

0

Handzeichen am 27.09.2016 um 13:32 Uhr

Hairstylefinder - perfekte Frisur in wenigen Schritten Die Sastre Company bietet einen Hairstylefinder an,...

Frisuren für ein rundes/eckiges oder ovales Gesicht

0

Handzeichen am 27.09.2016 um 13:05 Uhr

Frisuren für runde Gesichter für ein harmonisch aussehendes Gesamtbild. Sie haben ein rundes, schmales oder...

Der HairstyleFinder von Sastre - individuelle Frisurenvorschläge

0

Handzeichen am 12.09.2016 um 16:17 Uhr

Unser Aussehen hat einen direkten Einfluss auf unser Selbstwertgefühl und somit auch auf die...

Beauty-Videos