Portrait of attractive girl covering eyes with condoms and showing her tongue, against dark background

Wenn’s hilft…

Beauty-Blogger tragen Make-up mit Kondomen auf

Diana Heuschkelam 08.02.2017 um 16:00 Uhr

Zugegeben: Als wir von diesem neuen Schmink-Trend hörten, den sich Beauty-Bloggerinnen wie Laila Tahri ausgedacht haben, mussten wir erstmal das Gesicht verziehen. Was soll das überhaupt heißen, „sich mit Kondomen schminken“? Und wozu soll das gut sein? Die Antwort ist überraschend simpel und macht irgendwie… Sinn.

Erstmal zur Beruhigung: Obwohl Sperma ja gut für die Haut sein soll, sind hier natürlich unbenutzte Kondome gemeint. Und die werden vor dem Schminken erst einmal abgewaschen, um die Gleitgelschicht zu entfernen. Dann wird das Kondom über einen Make-up-Schwamm, wie den Beautyblender, gezogen und ab diesem Punkt kann das Schminken ganz normal weitergehen.

Warum ein Kondom beim Schminken Sinn macht

„Ich bin auf diese Idee gekommen“, erklärt Laila in ihrem Instagram-Post, „weil ich es liebe, einen Schwamm zu benutzen. Aber der saugt so viel Make-up auf. Wenn man ein Kondom überzieht (…), wird nichts mehr aufgesaugt und es lässt sich super leicht auftragen.“ Diese Erklärung leuchtet uns ein, da bei großporigen Schwämmen manchmal tatsächlich einiges an Make-up verloren geht. Dem kann man jedoch auch ganz gut entgegenwirken, indem man den Schwamm nass macht und dann wieder leicht auswringt. So mit Wasser vollgesogen kann der Schwamm kein Make-up mehr aufnehmen.

Trotzdem ist Lailas Idee keine schlechte. Wer sich angucken will, wie die Beauty-Bloggerin das genau anstellt, sollte das nachfolgende Video gucken:

Bildquelle: iStock/vadimguzvha

Hat Dir "Beauty-Blogger tragen Make-up mit Kondomen auf" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Kommentare

Make-up-Trends: Mehr Artikel