Farbausgleich

Flecken im Gesicht? Dieser Make-up-Trick hilft!

Susanne Falleram 16.09.2016 um 11:31 Uhr

Wie man Rötungen, dunklen Schatten und anderen Flecken im Gesicht den Kampf ansagt? Mit einer bunten Kriegsbemalung! Color-Correcting lautet nämlich der Make-up-Trick, mit dem man einen perfekten, ausgeglichenen Teint bekommt. Was die Regenbogenfarben, die man im Gesicht verteilen soll, damit zu tun haben, das erfährst Du hier.

Unterschiedliche Farbnuancen als Make-up-Basis kannten wir bisher nur vom Contouring. Hierbei wird das Gesicht modelliert, indem man mit einer dunkleren und helleren Foundation bestimmte Gesichtspartien tiefer und hervorgehobener wirken lässt. Dass wir tatsächlich zu einer bunten Farbe fürs Gesicht greifen, kennen wir neben Lidschatten, Lippenstift und Co. eigentlich nur von grünem Concealer. Diesen tragen wir auf rote Stellen auf, um damit die Komplementärfarben sich gegenseitig ausgleichen. Genau hier liegt das Geheimnis eines umfassenden Color-Correctings (auf Deutsch Farbkorrektur): Warum nur Rötungen ausgleichen, wenn man dem kompletten Gesicht einen einheitlichen, ebenmäßigen Ton geben kann?

Hier bekommst Du eine Color-Correcting-Palette, wenn Du es selbst ausprobieren willst.

Color-Correcting

Die bunten Farben im Gesicht sehen erst mal merkwürdig aus, erfüllen aber einen ganz bestimmten Zweck.

So funktioniert Color-Correcting gegen Flecken im Gesicht

Komplementärfarbe ist das Stichwort, das hier wichtig ist, um das Prinzip zu verstehen. Unser Auge sieht gewisse Farben als Gegensätze an. Legt man sie übereinander, gleichen sie sich aus, sodass ein neutraler Ton entsteht. Genau das kann man für farbige Unebenheiten im Gesicht nutzen. Grüner Concealer macht genau das schon: Indem man ihn über rote Pickelchen tupft, zaubert das Grün als Komplementärfarbe zu Rot einen Ausgleich. Die Rötung verschwindet unter dem Beauty-Produkt. Nach diesem Prinzip kannst Du jetzt auch bei anderen Gesichtspartien vorgehen.

  • Komplementärfarben

    Dieses Farbspektrum zeigt, welche Farbe du brauchst, um die jeweils Gegenüberliegende auszugleichen.

    Wenn Du jetzt bei Dir zum Beispiel dunkle, bläuliche Augenringe oder Äderchen im Gesicht entdeckst, dann machst Du das Color-Correcting mit einem gelben Ton, den Du unter die Augen oder eben auf die jeweilige Partie streichst. Helle Hauttypen sollten zu einem zarten Pastellgelb greifen, während dunkle Hauttypen eher in Richtung Orange gehen.

  • Findest Du, dass Dein Teint insgesamt fahl und müde aussieht? Dann versuch es mal mit einem frischen Apricot-Ton, der Deiner Haut wieder Leben einhaucht. Am besten verteilst Du ihn auf den Wangen.
  • Wirkt Deine Haut dagegen kränklich und hat einen Gelbstich? Dann könnte ein zartes Blau oder Violett helfen, um diese Farbe auszugleichen. Bestreiche vor allem Stirn, Wangen und Kinn damit.

So sieht Color-Correcting aus

Du kannst Dir nicht vorstellen, dass eine Clownsmaskerade wirklich zu einem perfekten, farblich ausgegelichenem Teint führt? Dann sieh Dir den Schminkprozess hier im Schnelldurchlauf an:

NOTE: (AFTER I BLEND THE COLOUR CORRECTING OUT I PUT FOUNDATION AND CONCEALER ON TOP) Hey guys!! I'm super excited for this insta video because it's a collab with the one and only @nicolconcilio ❤️❤️😏😏 we both used the @nyxcosmetics @nyxcanada colour correcting kit! The purple is to correct any weird yellows on my skin, green is for any redness or blemishes I may have, yellow and the salmon pink are for any dark circles, darkness or any acne scaring. DISCLAMER: this video was for fun and just a fun way to teach you about colour correcting. The amount used is not for every day colour correcting unless you do have any extreme discolouration on you face. I did not need this much colour correction but I did want to show you all the colours :) A little can go a long way for colour correcting :) SHOW US your CRAZY colour correcting using the hashtag #colorcorrectingclash !! PS I have a mini makeup tutorial on this look a few posts back (my inspired Barbie makeup tutorial) as well as the FULL tutorial on my YouTube channel! Hope you are all having a lovely day! #tianacosmetics

A video posted by Makeup Artist – Vancouver, BC (@tianacosmetics) on

Und hier kannst Du Dir nochmal einen Test mit verschiedenen Produkten für das Color-Correcting ansehen:

Was hilft noch bei Flecken im Gesicht?

Auch, wenn das Color-Correcting durchaus hilfreich ist, solltest Du die Ursache für Pickel, Augenringe und Co. auf den Grund gehen. Denn wenn sie gar nicht erst entstehen, ist auch kein mühevolles Abdecken nötig. Anti-Pickel-Produkte oder in besonders hartnäckigen Fällen ein Besuch beim Dermatologen sind auf jeden Fall hilfreich. Ausreichend Schlaf, eine regelmäßige Gesichtspflege mit Feuchtigkeitscreme, Masken und Co. und öfter mal ungeschminkt bleiben helfen der Haut, sich zu regenerieren und Flecken im Gesicht mit der Zeit verschwinden zu lassen.

Findest Du Den Color-Correcting-Trend bei Flecken im Gesicht sinnvoll? Wir werden das kunterbunte Experiment auf jeden Fall ausprobieren! Apropos bunte Farben: Kennst Du schon den Make-up-Trend Regenbogen-Highlighter?

Bildquellen: iStock/Dutko, iStock/alenkadr, iStock/Anna Omelchenko

Kommentare


Make-up-Trends: Mehr Artikel