Dufte!

Aufgepasst: Parfum richtig auftragen

Susanne Falleram 04.07.2016 um 17:33 Uhr

Ein Duft, gerade ein teurer, sollte niemals wahllos versprüht werden. Ein Parfum richtig auftragen ist eigentlich keine große Sache, wird aber überraschenderweise von den meisten falsch gemacht. Von Dir vielleicht auch? Wir verraten Dir, wie und auf welche Stellen Du Dein Parfum sprühen solltest, um ein langanhaltendes, wohlriechendes Ergebnis zu erzielen.

Es gibt gewisse Körperstellen, die Düfte besonders gut verbreiten und speichern können. Das kann ein Nachteil sein, wenn es sich zum Beispiel um unangenehmen Rauch- oder Essensgeruch handelt. Bei Parfums ist das Ganze aber umso besser. Wer sein Parfum richtig auftragen will, der sollte also genau darauf achten, WO er es hinsprüht. Doch nicht nur darauf kommt es an. Wenn Du Dein Parfum optimal nutzen und auf der Haut verbreiten willst, dann sind auch noch einige weitere Faktoren wichtig, an die Du denken solltest.

Parfum richtig auftragen

Parfum richtig auftragen ist gar nicht so schwierig, wird aber von den meisten falsch gemacht

Parfum richtig auftragen: An diesen Stellen hält der Duft besonders gut

Achtung, nicht überall wirkt ein Duft so gut. Manche Körperstellen eignen sich definitiv besser zum Besprühen als andere. Generell gilt, dass man ein Parfum dort auftragen sollte, wo das Blut pulsiert und der Körper warm ist. Damit gemeint sind zum Beispiel:

  • Das Handgelenk
  • Der Hals
  • Die Ohrläppchen
  • Die Schläfen

Geheimtipp: Frisch gewaschenes Haar speichert Düfte besonders langanhaltend. Nach dem Trocknen einen Spritzer in die Mähne geben – schon versprühst Du den ganzen Tag einen angenehmen Duft. Das solltest Du allerdings nicht zu oft machen, um Deine Haare durch den Alkohol nicht zu schädigen. Hier bieten sich spezielle Haarparfums besser an.

Parfum richtig auftragen

Nicht nur die Stelle, auch das Timing und die Intensität sind wichtig beim richtigen Auftragen eines Parfums

Beim Parfum richtig auftragen zählt auch das Timing

Am besten ist es, ein Parfum zu versprühen, wenn man gerade gebadet oder geduscht hat. Durch die intensive Wärme sind die Poren weit geöffnet und nehmen nicht nur Pflegeprodukte, sondern eben auch einen Duft besonders gut auf.

Die richtige Dosierung des Duftes

Ein Duft sollte nie zu aufdringlich riechen. Deshalb sollte man es gerade bei sehr würzigen, schweren Parfums mit dem Sprühen nicht übertreiben. Meist reichen schon ein oder zwei Sprühstöße aus rund 20 bis 30 cm Entfernung auf die richtige Körperstelle aus, um einen angenehmen Duft zu verbreiten.

Geheimtipp: Einen Duft niemals auf der Haut verreiben, denn so zerstört man die empfindlichen Duftmoleküle, sodass die Intensität des Geruchs schneller nachlässt.

Achtung: Parfum nicht auf Kleidung auftragen!

Wer sein Parfum gerne mal auf dem gesamten Outfit verteilt, der sollte jetzt ganz genau aufpassen: Damit ruiniert man sich schnell mal die Kleidung. Der enthaltene Alkohol im Duft kann nämlich unschöne Flecken auf dem Material hinterlassen, erst recht, wenn er mit Schweiß-Rückständen in Verbindung kommt.

Bildquelle: iStock/DmitriyTitov, iStock/diego_cervo

Kommentare


Mehr zu Parfum

Frisuren-Forum

Der HairstyleFinder von Sastre - individuelle Frisurenvorschläge

0

Handzeichen am 12.09.2016 um 16:17 Uhr

Unser Aussehen hat einen direkten Einfluss auf unser Selbstwertgefühl und somit auch auf die...

Welches Glätteisen nutzt ihr momentan?

5

Felifee am 16.08.2016 um 16:21 Uhr

Hallo Mädels, mein geliebtes Glätteisen hat gestern das geistliche gesegnet und jetzt bin ich ein wenig...

Hochsteckfrisur

0

Halime4873 am 25.07.2016 um 19:12 Uhr

Hallo,heirate im Dezember. Habe mir eine Voluminöse Steckfrisur überlegt mit einem Haarkamm. Meine Frage:...

Beauty-Videos