DIY

Kreiere Deinen Duft: Parfum selber machen

Jessica Tomalaam 14.07.2016 um 09:00 Uhr

Do it yourself ist bei Kleidern, Accessoires, Möbeln und Deko schon lange im Trend. Warum probierst Du nicht mal Dein eigenes Parfum selber zu machen? Keine Angst, dahinter steckt kein Hexenwerk und Du kannst Deiner Kreativität freien Lauf lassen. Wir zeigen Dir, wie einfach Du ein Parfum selber machen kannst.

Parfums spiegeln immer etwas von uns wieder. Riecht es eher süßlich und nach Blumen? Oder herb und wild? Oftmals sind leider die Parfums, die besonders gut riechen, ziemlich teuer. Aber wie wäre es, wenn Du Dir Deinen ganz eigenen individuellen Duft kreierst? Das funktioniert nicht nur mit Raumduft, sondern auch bei Deinem eigenen Wunschparfum.

Parfumflaschen

Deinen Lieblingsduft kannst Du ganz einfach selber machen.

Parfum selber machen: Deine Einkaufsliste

Wenn Du Dein Parfum selber machen möchtest, brauchst Du zunächst einmal die Basis: entweder pflanzliches Öl oder etwa 80-prozentigen Alkohol. Beides kannst Du in der Apotheke kaufen. Als Öl kannst Du aber auch neutrales Speiseöl verwenden, das länger haltbar ist. Wenn Du bei Deinem eigenen Duft als Basis auf Alkohol setzt, kannst Du Deinen Duft später sogar versprühen und das Parfum hinterlässt keine Flecken. Das Öl hat hingegen den Vorteil, dass der Duft länger auf der Haut bleibt, mit ihm aber auch ein leichter Fettfilm. Auf Deine Einkaufsliste gehören auch noch verschiedene pflanzliche und ätherische Öle, die Du nach Belieben mischen kannst. Diese Öle bekommst Du in Drogerien und Apotheken oder auch über Amazon. Sie kosten zwischen drei und fünf Euro pro Fläschchen. Damit Dein Parfum lange haltbar bleibt, brauchst Du zudem ein Konservierungsmittel. Dazu eignet sich am besten Alkohol, den Du ebenfalls in der Apotheke kaufen kannst. Falls Du beim Parfum selber machen auf Alkohol verzichten möchtest, kannst Du aber auch eine geruchsneutrale Creme als Geruchsträger benutzen. Sie kann den Duft Deines Parfum allerdings leicht beeinflussen und verändern. Um Dein Parfum aufzubewahren, brauchst Du ein kleines Fläschchen oder einen Flakon, auch diese kannst Du über Amazon bestellen. Wenn Du alle Zutaten zusammenhast, kannst Du damit beginnen, Dein eigenes Parfum selber zu machen.

Parfum selber machen: Die Mischung macht’s!

Die verschiedenen Duftöle kannst Du nach Deinem eignen Geschmack zusammenmischen, es gibt jedoch Düfte, die nicht mit anderen Düften harmonieren. Generell gilt, dass Du nicht mehr als zwei Blumenöle mischen solltest. Vanille hingegen ist ein echtes Allround-Talent, sie passt zu allen Düften, sollte aber nicht als Hauptträger Deines Parfums dienen, weil es sonst zu schwer werden könnte.

Düfte

Um Dein eigenes Parfum zu mischen brauchst Du ätherische Öle und schöne Flakons.

Bei Deinen ersten Versuchen, Parfum selber zu machen, solltest Du zunächst nur drei unterschiedliche Duftöle mischen. Wenn Du später mehr Erfahrung mit den Kombinationen hast, können es aber auch mehr sein. Bevor Du Dich an größere Mengen wagst, solltest Du zunächst wenige Tropfen der Duftöle auf Deiner Haut mischen, um zu erkennen, ob die unterschiedlichen Düfte harmonieren und zu Dir passen. Für ein optimales Duftergebnis werden etwa 30 Tropfen Öl auf etwa zehn Milliliter pflanzliches Öl oder Alkohol gegeben. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, solltest Du, um Dein Parfum selber machen zu können am besten nach draußen oder auf de Balkon gehen. Es kann sich nämlich eine intensive Duftwolke um Dich herum bilden, die bei Dir schon nach kurzer Zeit Kopfschmerzen verursachen könnte. Das Parfum solltest Du etwa eine Woche in einem geschlossenen Fläschchen aufbewahren, bevor Du es das erste Mal benutzt. So können sich die einzelnen Komponenten am besten miteinander verbinden.

Parfum selber machen: Abwechslung im Duftregal

Parfum selber machen hat viele Vorteile: Du kannst Deiner Kreativität freien Lauf lassen und Dein Parfum nach Deinen Vorstellungen kreieren. Parfum selber machen ist auch günstiger als teure Parfums in der Parfümerie zu kaufen. Wenn Du nur kleine Mengen Deines Parfums anmischst, kannst Du immer wieder experimentieren und neue Kreationen ausprobieren. Verzichtest Du auf den konservierenden Alkohol, ist Dein Parfum etwa drei Wochen haltbar. Danach solltest Du wieder ein neues Parfum selber machen, da sich die Duftstoffe in dieser Zeit verändern und verflüchtigen.

Parfum selber machen: Anleitung für Vanille-Parfum

Du kannst Dein Parfum nicht nur in flüssiger Form herstellen. Möglich ist auch ein Parfum auf Wachsbasis. Für ein kleines Döschen mit Vanilleduft benötigst Du:

  • etwa 2,5 g pflanzliches Wachs
  • 10 g Sheabutter
  • 3 g Vanille-Duftöl
  • 5 g Kakaobutter
  • ein kleines Döschen (bekommst Du bei Amazon)
  • einen kleinen Topf
  • eine Schüssel

So geht’s:

Zuerst musst Du das pflanzliche Wachs in einem Wasserbad schmelzen. Wenn das Wachs geschmolzen ist, gibst Du die Shea- und Kakaobutter dazu und rührst die Masse so lange, bis alles geschmolzen ist. Nun gibst Du noch das Vanille-Duftöl dazu, wie viel Duftöl Du benutzt, hängt von der gewünschten Intensität Deines Parfums ab. Die flüssige Masse füllst Du nun in das kleine Döschen und lässt das Parfum jetzt aushärten.

Parfum selber machen ist eine tolle Alternative zum gekauften Parfum. Probier’ doch mal aus, welche Düfte Dir gut gefallen, und entdecke Deinen neuen Lieblingsduft. Auch als Geschenk eignet sich ein selbst gemachtes Parfum, da es ein individuelles Geschenk ist, das Du an die Vorlieben des Beschenkten anpassen kannst. Das Parfum kannst Du dann in ein schönes Fläschchen abfüllen und ihm einen eigenen Namen geben. 

Bildquellen: iStock/Saddako, iStock/maramicado

Kommentare (9)

  • Vorkurzen ich habe silches gefunden wie Taschenamuletten sie sehen so http://aromahome.de/Millefiori_Milano_Milledy_Accessoire_f%C3%BCr_die_Handtasche_das_Aroma_Green_tea aus viellech hat schon jehmand ausprobiert solche Dinge. Für mich ist sehr interessant ihr Erfahrung. Den Bericht finde ich intressant ,aber es ist leichter lieblings Parfum zu kaufen als selbst zu machen.?

  • Ein toller Shop ist auch flakonbar.de Hier kann man seinen eigenen Flakon selbst designen und wenn man kein eigenes Parfüm hat sich vorab aus 6 verschiedenen Eau de Parfum düften seinen Duft auswählen. Im Shop gibt es auch die Flakons und das Zubehör einzeln zu kaufen.

  • Parfum selber machen klingt eingentlich ganz cool - zumal ich gegen Duftstoffe allergisch bin. Vielleicht ließe sich das beim Parfum selber machen ja umgehen...

  • Ich hab noch nie darüber nachgedacht, Parfüm selber machen zu können. Ist aber eine gute Idee. Ich liebe es, toll zu duften!

  • ja, das ist eine tolle Sache! Kostenlose Videos dazu auf:fragrance24.de

  • ...ein toller Shop ist auch http://parfuemerie.neueshop.com,dort kann man Düfte anhand seiner Lieblingsfarben online kreieren!

  • als Kind habe ich mal versucht, Parfum selber zu machen, dazu habe ich einfach Wasser und Blumen in eine Flasche. Komischerweise hat es nicht gut gerochen :-)

  • Es gibt auch tolle Shops, wie Jaminar oder MyParfum, da kann man sein Parfum direkt online mischen und bestellen. Finde ich einfacher, als alles zusammenzukaufen... Aber für einen gemeinsamen Abend mit den Kindern bestimmt eine tolle Idee.

  • Ich kaufe es liebe und würde Parfum nie selber machen.


Mehr zu Parfum

Frisuren-Forum

Der HairstyleFinder von Sastre - individuelle Frisurenvorschläge

0

Handzeichen am 12.09.2016 um 16:17 Uhr

Unser Aussehen hat einen direkten Einfluss auf unser Selbstwertgefühl und somit auch auf die...

Welches Glätteisen nutzt ihr momentan?

5

Felifee am 16.08.2016 um 16:21 Uhr

Hallo Mädels, mein geliebtes Glätteisen hat gestern das geistliche gesegnet und jetzt bin ich ein wenig...

Hochsteckfrisur

0

Halime4873 am 25.07.2016 um 19:12 Uhr

Hallo,heirate im Dezember. Habe mir eine Voluminöse Steckfrisur überlegt mit einem Haarkamm. Meine Frage:...

Beauty-Videos