Wimpernserum selbst machen
Katja Gajekam 17.03.2017

Du hättest gerne volle und lange Wimpern, möchtest jedoch auf künstliche Verlängerung verzichten? Dann ist ein Wimpernserum wahrscheinlich genau das Richtige für Dich! Wenn Dir die Kosmetikprodukte aus dem Handel jedoch viel zu teuer sind oder Du Dir unsicher wegen der chemischen Zusammensetzung bist, kannst Du Dir auch ganz einfach ein Wimpernserum selbst machen.

Es gibt viele Tricks, die Wimpern optisch zu verlängern und zu verschönern. Ob Fake-Lashes, eine Wimpernverlängerung im Kosmetikstudio, eine Wimpernwelle oder mit der Wimpernzange: All das schaff zwar mehr Dichte oder mehr Länge, ist aber keine dauerhafte Lösung. Um Deine Wimpern zu einem stärkeren Wachstum anzuregen, brauchst Du jedoch meist nichts weiter als ein wenig Hilfe aus der Natur! Wir haben Dir bereits verraten, welche Hausmittel für lange und volle Wimpern sorgen, nun erklären wir Dir, wie Du damit ein DIY-Wimpernserum kreierst.

Wimpernserum Rizinusöl

Aus Kokos- und Rizinusöl kannst Du ganz leicht ein Wimpernserum selbst machen.

Darum brauchst Du ein Wimpernserum

Zwar ist die natürliche Wimpernlänge bei jedem von uns genetisch festgelegt, jedoch kann man ihr Wachstum mit den richtigen Mitteln ein wenig beeinflussen. Zunächst sollte Dir bewusst sein, dass jeden Tag einzelne Wimpern ausfallen oder abbrechen können, aber selbstverständlich auch wieder nachwachsen. In manchen Phasen unseres Lebens haben wir jedoch viel Stress, ernähren uns ungesund oder benutzen ganz einfach die falschen Kosmetikprodukte. Dies kann zu trockenen und dünnen Wimpern führen. Mit der richtigen Pflege, zum Beispiel in Form eines Wimpernserums, kann es Dir jedoch gelingen, endlich dichtere und längere Wimpern zu bekommen, die sich nicht so schnell verabschieden.

Anleitung: Wimpernserum DIY

Wimpernserum DIY

Wimpernserum aus natürlichen Ölen

Zutaten für Dein Wimpernserum:

  • Natives Kokosöl
  • Rizinusöl (am besten kaltgepresst)
  • Babyöl
  • leerer (Mascara-)Behälter
  • Mini-Trichter
  • Wimpernbürste

So geht’s:

  1. Das Kokosöl und das kaltgepresste Rizinusöl kurz in der Mikrowelle erwärmen, bis sie flüssig werden.
  2. Nun füllst Du die Öle mithilfe des Trichters in einem Mischverhältnis von 1:1 in den Behälter.
  3. Schüttel den Behälter, bis sich alles miteinander vermischt hat.
  4. Fertig: Jetzt kannst Du Dein selbstgemachtes Serum verwenden!

Anwendung:

Trage das selbstgemachte Wimpernserum jeden Abend auf Deine abgeschminkten Wimpern auf. Das Bürstchen solltest Du nach jeder Anwendung kurz unter warmem Wasser abspülen, um Bakterien loszuwerden und beim nächsten Mal nicht erneut auf Deine Wimpern aufzutragen.

Was Du sonst noch tun kannst, um Deinen Wimpern zu mehr Länge und Fülle zu verhelfen, siehst Du in unserer Galerie:

7 Methoden für lange & dichte Wow-Wimpern!

Wenn Du ein selbstgemachtes Wimpernserum benutzt, kann es durchaus schon mal länger dauern, bis Du Erfolge siehst. Denn die natürlichen Inhaltsstoffe wirken natürlich schonender und langsamer, als die chemischen in den Kosmetikprodukten. Nach einigen Wochen solltest Du jedoch eine Veränderung an Deinen Wimpern bemerken!

Bildquellen: iStock/lenanet, iStock/IngaIvanova, iStock/white_caty

*Partner-Link


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?