6 Tipps

Geschwollene Augen: Das kannst Du dagegen tun

Wenn die Party am Vorabend mal wieder zu lang war oder der Morgen einfach zu früh kam, sind geschwollene Augen vorprogrammiert. Mit ein bisschen Make-up lassen sich dunkle Augenränder zwar abdecken, aber leider verschwinden geschwollene Augen meist nicht ganz. Was also hilft wirklich gegen dicke Augen und wie beugst Du ihnen am besten vor?

Es gibt viele Ursachen für geschwollene Augen. Da kann die Nacht einfach zu kurz gewesen sein, der Liebeskummer zu groß oder der Arbeitstag vor dem Bildschirm zu lang. Dicke Augen können aber auch durch Krankheiten oder Allergien ausgelöst werden. Meist ist die Augenpartie dann zusätzlich gerötet und juckt. Doch egal, wodurch sie hervorgerufen werden, für die Leidtragenden sind sie einfach lästig und unangenehm. Mit ein paar einfachen Tricks kannst Du geschwollene Augen aber loswerden.

Gurke Auge

Geschwollene Augen kannst Du mit ein paar Tricks loswerden

Wie entstehen geschwollene Augen?

Wulstige Augen lassen uns krank und älter aussehen. Sie entstehen, wenn sich die Lymphflüssigkeit unter der Augenhaut staut. Die Lymphe ist eine gelbe Flüssigkeit, die wie das Blut Nähr- und Abfallstoffe durch den Körper transportiert. Befindet sich Dein Körper beispielsweise während des Schlafens in einer waagerechten Position, kann diese Körperflüssigkeit schlechter abfließen und staut sich unter der Augenhaut an. Mit ein paar einfachen Tipps und Tricks kannst Du die Lymphflüssigkeit wieder in Bewegung bringen, sodass die Schwellung verschwindet.

Wichtig ist es, viel zu trinken

Treten geschwollene Augen bei Dir häufiger auf, kann das ein Zeichen dafür sein, dass Du zu wenig Flüssigkeit zu Dir nimmst. Deshalb solltest Du immer ausreichend trinken. Und zwar am besten kleinere Mengen über den Tag verteilt, da Du sonst ständig auf Toilette musst und Deine Zellen keine Zeit haben, das Wasser aufzunehmen. Neben Wasser kannst Du auch ungesüßten Tee trinken, um Deinen Wasserhaushalt auszugleichen. Auch auf Deine Essgewohnheiten solltest Du ein Auge haben. Gerade salzhaltige Speisen und auch Lakritz können dazu führen, dass Dein Körper stark entwässert.

Dicken Augen mit viel Schlaf entgegenwirken

Egal ob Du krank bist, erschöpft oder geschwollene Augen hast: eine Portion Schlaf hilft in fast allen Lebenslagen. Der Grund ist, dass Dein Körper Zeit zur Regeneration braucht. Ideal für die Dauer des Schlafs sind dabei rund sieben Stunden. Neben einem ausreichend langen Schlaf ist auch die Schlafposition und die Raumtemperatur im Kampf gegen geschwollene Augen und Tränensäcke entscheidend. Im Schlafzimmer sollte es nicht wärmer als 18 bis 19 Grad sein, denn je wärmer die Umgebung ist, desto dicker werden die Augen. Das liegt daran, dass die Augen durch die Hitze austrocknen und dick werden. Das Kissen sollte nicht zu flach und nicht zu dick sein, sodass Deine komplette Wirbelsäule eine gerade Linie bildet. Somit beugst Du nicht nur geschwollenen Augen vor, sondern tust auch noch etwas Gutes für Deinen Rücken. Ein kleiner Tipp: Du kannst Deinen Augen auch über den Tag verteilt kleine Pausen gönnen. Hier muss es nicht immer ein Mittagsschläfchen sein, sondern es reicht auch, wenn Du für ein paar Minuten die Augen schließt.

Geschwollene Augen kühlen

Du hast ein wichtiges Meeting und brauchst eine schnelle Lösung für Deine Augen: Dann hilft Kälte. Du kannst Dir beispielsweise einen kühlen Esslöffel oder eine Kühlmaske für ein paar Minuten auf die Augen legen. Ein altbewährtes Hausmittel sind Teebeutel, egal ob Kamille, grüner oder schwarzer Tee. Während die Kamille beruhigt und lindert, strafft das Koffein im Schwarz- und grünen Tee. Die Teebeutel kannst Du wie Augenpads auf Deine Augen legen. Allerdings bedarf es einer gewissen Vorbereitungszeit für Großmutters Patentrezept: So musst Du zunächst den Teebeutel mit Wasser tränken, damit sich die jeweiligen Wirkstoffe entfalten können, und ihn danach in den Kühlschrank legen. Ist der Teebeutel kalt, kannst Du ihn Dir auf Deine geschwollenen Augen legen. Einen ähnlich kühlenden und abschwellenden Effekt hat eine Gesichtsmaske mit Gurken. Das Gemüse ist durch seinen hohen Anteil an Flüssigkeit wie gemacht für geschwollene Augen. Es spendet der Haut nicht nur Feuchtigkeit, sondern der hohe Wasseranteil kühlt das geschwollene Auge zusätzlich. Desweiteren wirkt das in den Gurken enthaltene Enzym Erepsin entzündungshemmend und straffend.

Eine Massage wirkt wahre Wunder

Gegen geschwollene Augen hilft auch eine kleine Massage. Dadurch wird die Flüssigkeitszirkulation in den Zellen angeregt und die angelagerte Lymphflüssigkeit kann abgetragen werden. Bei der Massage solltest Du allerdings nie zu fest zudrücken, sondern nur leicht mit den Fingerkuppen entlang der Tränensäcke klopfen, und zwar immer von innen nach außen. Sanfte Streichbewegungen in diese Richtung sind ebenfalls erlaubt, genauso wie auch Augenroller, diese bekommst Du zum Beispiel über Amazon.

Der Trick mit der Hämorrhoiden-Creme

Ein Model muss immer gut aussehen und hat daher auch die besten Beauty-Tricks auf Lager. Augenringe und geschwollene Augen sind in diesem Beruf keine Option, weshalb viele Models auf einen auf den ersten Blick eher seltsamen Trick zurückgreifen: Sie tragen eine dünne Schicht Hämorrhoiden-Creme auf die Haut rund um die Augen auf, denn die Salbe hat einen gefäßverengenden Effekt und wirkt dadurch Schwellungen entgegen. Auf keinen Fall darf in der Augencreme aber Cortison enthalten sein. Cortison kann Deine Haut auf Dauer schaden. Vorsicht auch bei Cremes, in denen der Schmerzhemmer Lidocain enthalten ist, der ein taubes Gefühl auf Deinem Gesicht hinterlassen kann.

Wenn der Blick in den Spiegel Dir morgens nur geschwollene Augen zeigt, muss der Tag noch lange nicht gelaufen sein. Mit ein paar einfachen Tricks kannst Du Dein Gesicht wieder frisch und erholt aussehen lassen.

Bildquelle:iStock/&#169 Arne Trautmann

Kommentare (10)

  • Gegen müde Augen oder geschwollene Augen helfen auch Kühlmasken.

  • Geschwollene Augen sind echt unsexy.

  • Ich kenne das Problem, geschwollene Augen zu haben gar nicht. Höchstens wenn man eine gehauen bekommt.

  • Geschwollene Augen habe ich nur, wenn ich geweint hab.

  • Tolle Tips, sehr hilfreich ! Hier ein Link mit dem man das Lymphsystem in Schwung bringt. Hat bei mir echt gut geholfen. http://www.youtube.com/watch?v=bhLkONgK4F4 Liebe Grüße Silvi

  • Jeden morgen nach dem Aufstehen habe ich auch geschwollene Augen.

  • Ich werde die Tipps auch mal ausprobieren. Geschwollene Augen einfach wegschlafen geht bei mir leider nicht. Meine Augen sind nämlich gerade nach dem Aufwachen morgens geschwollen :(

  • ich habe mir angewöhnt, mehr zu trinken (war gar nicht so leicht), seither habe ich seltener geschwollene Augen, zum Glück!

  • ich werd das bestimmt mal ausprobieren :)

  • danke für die Tipps, geschwollene Augen sind echt total ätzend!


Mehr zu Schöne Augen