Lidstrich

Es ist nur ein kleiner Strich, doch er hat eine riesige Wirkung auf Deine Ausstrahlung – der Lidstrich! Es gibt kaum eine andere Schminktechnik, die so eine auffällige, typverändernde Wirkung hat wie der feine Strich an Deinem oberen Wimpernkranz. Allerdings ist der Lidstrich für viele Frauen ein echtes Martyrium, denn es ist gar nicht so einfach, beim Hantieren mit dem Eyeliner ein ruhiges Händchen zu bewahren. Aber mit unseren Tipps für einen perfekten Lidstrich gehören Farbpatzer, verwackelte Linien und Co. endgültig der Vergangenheit an!

Kleopatra-Augen, Katzenaugen, markanter Eyliner, schmaler Lidstrich, Retro-Lidstrich – der Lidstrich ist ein echtes Allroundtalent in Deinem Schminkrepertoire. Denn mit der Linie an Deinem Wimpernkranz kannst Du Dir jeden Tag einen neuen, komplett veränderten Look verpassen: Ein scharf umrissener und dunkler Lidstrich wirkt beispielsweise dramatischer als ein verwischter Lidstrich in natürlichen Farben wie Braun oder Grau – mit dem richtigen Lidstrich kannst Du Deinen Augenaufschlag also immer wieder neu in Szene setzen. Der perfekte Lidstrich gehört allerdings zu den Königsdisziplinen in Sachen Make Up – damit Du Dir einen glamourösen, dramatischen oder rockigen Augenaufschlag verpassen kannst, brauchst Du vor allem ein: Geduld! Mit unseren Tipps gelingt Dir der Lidstrich aber garantiert.

Lidstrich – Der klassische Evergreeen

In Deutschland etablierte sich der Lidstrich in den 1950er Jahren. Damals waren lange, schmale ‚Schwänzchen’ am äußeren Lidrand modern. In den 1960er Jahren wurde der Lidstrich dann erheblich dicker. Heutzutage ist der Lidstrich allerdings wieder schmaler und filigraner. Vor allem die angesagtesten Promi-Damen sorgen dafür, dass der Lidstrich erst sein Comeback feierte und heute nicht mehr von den roten Teppichen wegzudenken ist.

Elegantes Augen Make Up mit Lidstrich

Lidstrich ziehen ist kein Hexenwerk!

Dita von Teese trägt beispielsweise stets einen schmalen, auslaufenden Lidstrich im Stil der 1950er Jahre. Auch Sängerin Lana Del Rey liebt einen ausgefallenen Lidstrich und experimentiert gerne mit dem auffälligen Augen Make Up. Auch die angesagtesten Designer setzen bei ihren Fashion Shows immer wieder auf den Lidstrich und sorgen dafür, dass jede Frau von der perfekten Linie träumt!

Lidstrich – Ein echtes Allroundtalent

Der klassische Lidstrich ist schwarz, relativ schmal und mit einem Kajal oder Eyeliner gezogen. Neben dieser Lidstrich-Variante gibt es jedoch zahlreiche andere Möglichkeiten, einen Lidstrich zu ziehen. Schon allein bei der Konsistenz der verschiedenen Lidstrich-Tools gibt es deutliche Unterschiede: Einen Lidstrich kannst Du mit einem flüssigen Eyeliner, einem Gel-Eyeliner, einem festen Kajal oder mit einem puderigen Lidschatten und einem Pinsel auftragen. Bei den unterschiedlichen Lidstrich-Farben, ist die Vielfalt noch größer: Von den Klassikern wie Schwarz, das Deine Augen dramatisch betont, über knallige Farben wie Grün, Blau oder Gelb, bis hin zu Pastellnuancen wie Rosé, Creme oder Türkis. Wenn Du immer up-to-date sein willst, solltest Du momentan auf glänzende Metallicnuancen wie Silber, Gold oder Anthrazit setzen, den dieser Trend ist von Hollywood bis zu den Laufstegen dieser Welt nicht mehr wegzudenken! Von der Farbe Deines Lidstrichs hängt auch seine Wirkung ab – bunte Farben auf dem Lid verleihen Dir im Handumdrehen einen exotischen Look, helle Töne öffnen den Blick und dunkle Nuancen zaubern einen glamourösen und dramatischen Look.

Lidstrich ziehen will gelernt sein

Viele Frauen trauen sich nicht an einen Lidstrich heran, weil das Auftragen mit dem dünnen Pinselchen oft in die Hose geht und die Farbe überall landet, nur nicht direkt am Wimpernkranz. Und das bedeutet oft: Abschminken und von vorne beginnen! Gerade am Anfang solltest Du Dir also Zeit nehmen, um Deinen Lidstrich zu ziehen – wenn es morgens mal wieder hektisch ist, solltest Du auf ein anderes Augen Make Up umsteigen! Für den perfekten brauchst Du vor allem eine ruhige Hand und die richtige Technik. Versuche, möglichst nah an Deinen Wimpern eine schmale Linie zu ziehen – entweder ab dem inneren Augenwinkel oder ab der Mitte des Auges. Nach außen hin sollte der Lidstrich immer breiter werden. Im äußeren Augenwinkel lässt Du den Lidstrich wieder fein auslaufen. Wenn Du Dir größere Augen wünschst, sollte Dein Lidstrich in den äußeren Augenwinkeln enden. Du willst sexy Katzenaugen? Dann kannst Du den Lidstrich weiter auslaufen lassen. Vor noch mehr Dramatik kannst Du auch am Unterlid eine feine Linie ziehen – vom äußeren bis ins innere Augenlid. Wie lang der Lidstrich wird, kannst Du nach Lust und Laune entscheiden. Für einen Smokey-Eyes-Effekt kannst Du den Lidstrich unten und oben noch etwas verwischen – in dem Fall solltest Du jedoch einen Kayal oder einen pudrigen Lidstrich verwenden, flüssiger Eyeliner trocknet schnell und lässt sich dann nicht mehr verblenden. Wenn Du am Anfang noch etwas unsicher bist im Umgang mit dem feinen Pinsel, kannst Du zunächst auch einzelne Punkte an Deinen oberen Wimperkranz setzen und diese dann in einem zweiten Schritt miteinander verbinden. So entsteht eine feine, gleichmäßige Linie – garantiert ohne Verwackeln! Für den ultimativen Look kannst Du Deinen Ellbogen auf dem Waschbecken oder am Spiegel abstützen, so ist Deine Hand ruhiger und der Lidstrich zieht sich fast von allein!

Kein anderer Schminktrick ist so effektiv wie der Lidstrich: Innerhalb von Sekunden zauberst Du Dir mit der feinen Linie einen aufregenden, dramatischen und anziehenden Look, der Männern reihenweise den Kopf verdreht. Dank ein paar einfachen Tipps gelingt der Lidstrich auch Dir – Du wirst erstaunt sein, wie mühelos Du die perfekte Linie ziehen kannst! Und falls es Dir trotzdem nicht gelingt, kann Dir immer noch eine Eyeliner-Schablone helfen.

Bildquelle: © Seprimoris / Dreamstime.com


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • shadesofme am 17.07.2014 um 15:45 Uhr

    Ich schminke mir eigentlich nicht so oft einen Lidstrich, aber bei anderen finde ich den Lidstrich immer total schön, vor allem in schwarz und dunkelbraun.

    Antworten
  • selena3435 am 03.07.2014 um 10:13 Uhr

    Ich denke auch für den perfekten Lidstrich ist Übung das A und O. Es ist doch klar, dass das nicht immer sofort klappt wenn man es noch nicht so oft gemacht wird. Ich muss sagen, mir fällt der Lidstrich mit einem flüssigen Eyeliner immer leichter und ich finde auch, dass er dann frischer und kräftiger aussieht. Kajal gefällt mir nicht so gut, sieht so immer ein bisschen Omi-mäßig aus der Lidstrich.

    Antworten
  • gutiguti am 24.04.2014 um 13:39 Uhr

    Ich kriege nie so einen ordentlichen Lidstrich hin. Vielleicht braucht man für den perfekten Lidstrich eher flüssigen Eyeliner.

    Antworten
  • die_michelle am 24.09.2013 um 15:41 Uhr

    Ich kriege den Lidstrich einfach nie vernünftig gezogen:( Mal sehen ob es ich irgendwann mal hinbekommen werde ...

    Antworten
  • iloveshopping am 02.09.2013 um 13:14 Uhr

    ich trage auch sehr gernen einen Lidstrich, ich finde, das sieht einfach super aus und lässt die Augen strahlen. Allerdings mag ich nur einen schmalen Lidstrich, wenn er zu lang oder zu dick ist sieht es nicht mehr schön aus, finde ich!

    Antworten
  • Senfina am 27.08.2013 um 09:39 Uhr

    Ganz ehrlich: Ich schminke mich schon seit Jahren und der Lidstrich ist immer noch die größte Herausforderung für mich. Es gibt Tage, da klappt es wunderbar und an anderen Tagen könnte ich verzweifeln, weil mir der Lidstrich immer verwackelt...

    Antworten
  • sweeteee am 04.06.2013 um 12:37 Uhr

    Einen Lidstrich zieh ich mir jeden Tag. Ohne ihn fühle ich mich nackt.

    Antworten
  • Lia_Marie am 16.05.2013 um 16:49 Uhr

    Übung, Übung, Übung. 🙂 Ich kann fast nicht mehr ohne - ich finde, Lidstriche sehen einfach unglaublich toll aus und nie langweilig, weil man sie wirklich unglaublich vielfältig auftragen kann.

    Antworten
  • lilakim am 16.05.2013 um 13:38 Uhr

    die ruhige hand fehlt meistens

    Antworten
  • sunnyangel91 am 16.05.2013 um 07:56 Uhr

    ja is nicht so einfach

    Antworten