Richtig auswählen

So findest Du die richtige Kosmetiktasche

Cindy Boehmeam 10.05.2016 um 17:33 Uhr

Sie ist klein, kompakt und praktisch: Die Kosmetiktasche, auch Necessaire genannt, passt auf unsere wertvollen Beauty-Tools auf. Tuben, Döschen und Pinsel wollen gut verstaut sein. Auf was musst Du wirklich achten, wenn Du eine neue Kosmetiktasche kaufst, damit Du lange Freude an ihr hast?

Seien wir mal ehrlich: Wenn wir uns Accessoires und Taschen zulegen, geht es doch in erster Linie um eines – das Aussehen. So ist es auch nur wenig verwunderlich, dass die meisten Frauen ihre Kosmetiktasche vor allem nach optischen Kriterien auswählen. Doch damit diese ihren Zweck erfüllt und lange hält, solltest Du noch auf einige andere wichtige Dinge achten.

Das Material ist wichtig

In einer Kosmetiktasche landen allerhand Dinge: Puder Make-up, Handcreme oder Haaröl. Da kann es schnell passieren, dass eine Flasche oder Tube nicht richtig verschlossen ist und etwas von den Kosmetik- oder Make-up-Produkten in der Tasche ausläuft. Es ist nicht nur ärgerlich, die Schweinerei wieder zu beseitigen. Wenn Du eine Kosmetiktasche aus dem falschen Material kaufst, kannst Du sie gleich entsorgen. Daher ist es wichtig, dass Du Dir beim Kauf genau ansiehst, mit welchem Material das Necessaire von innen ausgekleidet ist. Es sollte im Idealfall einen robusten Eindruck machen und leicht abwaschbar sein. Sollte die Tasche aber beispielsweise komplett aus Baumwolle bestehen, lässt sie sich zwar nicht gut abwischen, kann aber problemlos in der Waschmaschine mitgewaschen werden.

kosmetiktasche aussuchen

Findet alles seinen Platz in der neuen Kosmetiktasche?

Wie viel Platz benötigst Du für Deine Kosmetik?

Auch die Größe der Kosmetiktasche solltest Du beim Einkaufen genau unter die Lupe nehmen. Dafür musst Du natürlich wissen, was Du in ihr aufbewahren willst: Nur Dein Make-up oder auch Gesichtscremes und Beauty-Tools wie Pinsel und Schwämme? Es bringt Dir schließlich nichts, wenn Du Deine Tasche in einer zu kleinen Größe kaufst.

Wenn Du weißt, welche Deiner Beauty-Produkte in Deiner Kosmetiktasche eine neue Heimat finden sollen, musst Du Dich entscheiden, ob und welche Innenfächer Du benötigst. Geräumigere Kosmetiktaschen verfügen über eine Trennwand in der Mitte, die die Tasche in zwei Teile teilt. Das ist vor allem praktisch, wenn Du mehrere größere Produkte hast, die nicht durcheinander fallen sollen. Es gibt aber auch schmale Fächer an den Innenwänden von Necessaires. Diese sind vor allem zum Verstauen von kleinen oder flachen Teilen wie Pinzetten und Pinseln ideal, damit man diese nicht lange suchen muss. Außerdem werden sie so vom übrigen Tascheninhalt nicht in Mitleidenschaft gezogen. Wirf also einen Blick auf das Innenleben Deiner potenziellen Kosmetiktasche.

Achte bei Deiner Wahl auf den Verschluss

Der Verschluss mag wie eine Banalität erscheinen, ist aber wichtig, wenn Dein Make-up und Co. an Ort und Stelle bleiben soll. Gerade bei kleineren oder selbstgenähten Kosmetiktaschen findet man oft Bänder oder Knöpfe als Verschluss. Das mag zwar niedlich aussehen, ist aber eher unpraktisch. Daher solltest Du lieber auf eine Tasche mit Reißverschluss setzen: Dieser schließt zuverlässig und hält alle Beauty-Produkte an Ort und Stelle.

Natürlich sollst Du die Optik Deiner Kosmetiktasche nicht vollkommen vernachlässigen. Deswegen haben wir für Dich eine Reihe von schönen Exemplaren zusammengestellt, die für jeden Geschmack das Passende bieten sollten.

Bildquelle: iStock/kitzcorner

Kommentare


Make-up & Kosmetik: Mehr Artikel