Mareen und die Fashionweek

Das Erdbeerteam bei der Fashionweek in Berlin: Mareen ist nicht nur wahnsinnig aufgeregt, sondern zerbricht sich auch den Kopf darüber, wie sie sich zu diesem besonderen Ereignis schminken soll. Schließlich sollen nicht nur die Models stylisch aussehen, auch Mareen möchte strahlen wie ein Star.

Seit Tagen schon fiebere ich diesem Ereignis entgegen: der Berlin Fashionweek. Das mit dem Outfit hat schon wunderbar geklappt. Nach einem zweitägigen Shopping-Marathon mit Katharina und Steffi habe ich ein würdiges neues Outfit gefunden. Damit war ich schon einmal eine Sorge los. Jetzt stellte sich nur noch die Frage: Welches Make-up? Nach tagelangem Durchforsten der verschiedensten Beauty-Seiten entschloss ich mich, mich in die Hände eines Experten zu begeben. Schließlich besucht man nicht alle Tage die Fashionweek und man weiß ja nie, wem man da begegnet…

Aus diesem Grund befinde ich mich auch gerade in diesem schicken Salon – dem Afrodite: einem Hair und Beauty Center, das nahe an unserem Hotel in Berlin liegt. Mir bleiben noch genau drei Stunden bis ich mich mit Katharina und Steffi im Foyer treffen werde. Das sollte reichen. Und die zwei, die meine Idee nur belächelt haben, werden schon noch Augen machen. Von wegen: „Nimm besser noch deine eigene Schminke mit Mareen. Du wirst doch eh nicht zufrieden sein!“

Stefano, mein heutiger Make-up Artist, der leider nicht aussieht wie Boris Entrup, kommt auf mich zugestöckelt. Er wirft seine lockige schwarze Mähne nach hinten, verzieht seine lipglossgetränkten Lippen und mustert eine gefühlte Ewigkeit mein Gesicht. Plötzlich fängt er an, mir in einem übertriebenen italienisch-französisch Mischmasch meine Gesichtsform, Poren- sowie Faltentiefe genau zu beschreiben und stellt als Fazit fest, dass ich nach seiner Behandlung aussehen werde wie eine „italienische Göttin“. Einen Moment lang überlege ich, ob ich diesem ausgeflippten Visagistenmacho, der jedem männlichen Wesen, das den Laden betritt, auf den Hintern schaut, wirklich mein Gesicht anvertrauen kann. Aber dann stelle ich eine gewisse Ähnlichkeit zwischen ihm und dem Modedesigner John Galliano fest und lehne mich zufrieden in meinen Stuhl zurück.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?

  • LoLLyLaURa am 30.01.2009 um 09:57 Uhr

    das isses ja grade: du schminkst dich mit allem möglichem zeugs un nachher sieht man sowieso nix, das is daran die kunst....:D

    Antworten
  • Aileen am 30.01.2009 um 09:18 Uhr

    also diesen nude-look find ich auch sehr seltsam - eigentlich ist es doch keine kunst sich so wenig wie möglich zu schminken.

    Antworten
Galerien
Lies auch
Teste dich