Unreine Haut ab 30

Spätakne

23 wichtige Tipps gegen unreine Haut mit 30

Katja Gajekam 03.08.2017 um 17:17 Uhr

Die Annahme, dass nur Teenager mit unreiner Haut und Pickeln zu kämpfen haben, ist längst veraltet. Der Beweis dafür sind viele Frauen, die sogar noch (oder auch wieder) mit 30 unter Hautproblemen leiden, die nach der Pubertät eigentlich verschwinden sollten. Doch welche Ursachen stecken hinter dieser sogenannten Spätakne und was kann man dagegen tun?

Ursachen für unreine Haut mit 30

Nicht nur in der Pubertät macht das Hautbild viele Veränderungen durch, auch mit Ende 20 oder Anfang 30 stellt es sich häufig nochmal um. So kann sie mal trocken, mal fettig sein und auch zu Pickeln neigen. 18 Prozent der über 30-jährigen Frauen leiden unter unreiner Haut, die ganz verschiedene Ursachen haben kann. Die häufigsten sind diese:

  • Hormone
    Frau mit Akne

    Manche Frauen haben mit unreiner Haut mit 30 zu kämpfen. Schuld sind oft Hormone.

    Ab etwa 30 Jahren macht der Körper häufig einen hormonellen Umschwung durch. Es wird weniger Östrogen produziert, dafür mehr männliche Sexualhormone wie Testosteron oder Androgene. Die Folge sind eine überhöhte Talgproduktion und das Neigen zu unreiner Haut. Vor allem nach dem Absetzen der Pille haben viele Frauen Probleme mit Spätakne, da sich der Hormonhaushalt erst wieder einpendeln muss. Außerdem können auch bestimmte Medikamente, wie z. B. Antidepressiva, einen Einfluss auf die Hormone haben.

  • Ernährung
    Eine falsche und ungesunde Ernährung begünstigt eine unreine Haut ab 30. Zu viel Zucker, Fast Food und auch Milchprodukte, also tierische Proteine, können Entzündungen fördern.
  • Nikotin & Alkohol
    Jeder weiß, dass Zigaretten und Alkohol schädlich für unseren Körper sind, doch jeder hat so sein kleines Laster. Mit der Zeit rächt sich der Konsum jedoch: Die Giftstoffe verunreinigen die Haut und sorgen für Entzündungen.
  • Stress
    Bei lange anhaltendem Stress oder Schlafmangel werden Botenstoffe ausgeschüttet, die eine unreine Haut begünstigen können. Die Zellen regenerieren sich langsamer, der Teint leidet.
  • Falsche Pflegeprodukte
    Fettige Cremes, das falsche Make-up oder nicht geeignete Reinigungsprodukte können die Haut reizen und dafür sorgen, dass die Haut noch mehr Talg produziert. Welche Hautpflege ab 30 angebracht ist, erfährst du weiter unten.

Wenn du zunächst den Ursachen für deine unreine Haut auf den Grund gehst, kann das schon helfen, diese zu bekämpfen.

Junge Frau mit unreiner Haut

Gegen Pickel mit 30 kann man einiges tun.

Unreine Haut mit 30: 23 wertvolle Tipps

# Richtige Ernährung

  1. Verzichte auf Lebensmittel mit zu viel Zucker und zu hohem glykämischen Index.
  2. Trinke viel Wasser, mindestens 1,5 Liter am Tag.
  3. Nimm weniger tierisches Eiweiß zu dir, denn dieses kann Entzündungen begünstigen.
  4. Iss viel Obst und Gemüse, denn deine Haut braucht viele Vitamine.

# Gesünder leben

  1. Höre mit dem Rauchen auf.
  2. Schränke deinen Alkoholkonsum ein.
  3. Versuche, immer genügend Schlaf (6-8 Stunden pro Nacht) zu bekommen.
  4. Gönne dir nach stressigen Zeiten viel Entspannung.

# Richtige Pflegeprodukte

  1. Gesichtspflege ab 30

    Deine Haut braucht nun eine andere Pflege, als noch mit 20.

    Verwende spezielle Pflege für Haut ab 30 und verabschiede dich von Produkten für „junge Problemhaut“.

  2. Verwende keine zu aggressiven Pflegeprodukte, die viel chemische Inhaltsstoffe enthalten.
  3. Verzichte auf Produkte mit Mineralöl und Silikonen, denn diese verstopfen die Poren.
  4. Verwende Reinigungsprodukte mit einem sauren pH-Wert (etwa 5), reinige deine Haut morgens und abends.
  5. Trage nur noch nicht-komedogenes Make-up.
  6. Salizylsäure ist ein guter Inhaltsstoff gegen unreine Haut.
  7. Ein Vitamin C Serum regt die Collagenproduktion an, verfeinert die Poren und hilft gut gegen Narben und Entzündungen.
  8. Regelmäßige Fruchtsäurepeelings tragen die oberste Hautschicht ab und helfen gegen Pickel.

# Hausmittel gegen unreine Haut

  1. Trage regelmäßig eine Maske aus Heilerde auf, diese hilft gegen Hautentzündungen und mattiert die Haut.
  2. Du kannst Teebaumöl mit einem Wattestäbchen auf die Pickel tupfen.
  3. Ein wöchentliches Kamillendampfbad öffnet die Poren und wirkt entzündungshemmend.
  4. Zink von innen in Kapselform und von außen in Pflegeprodukten hilft gegen unreine Haut.

# Weitere Tipps

  1. Schüssler Salze

    Schüssler Salze können gegen unreine Haut helfen.

    Lass die Hände aus dem Gesicht. Gedankenverlorenes Rumfummeln an den Pickeln verteilt nur die Bakterien. Auch das ausdrücken solltest du lieber einer Kosmetikerin überlassen.

  2. Aus der Homöopathie können Schüssler Salze gegen unreine Haut mit 30 helfen: die Nummern 3, 4, 8 und 9 kannst du einzeln oder in Kombination einnehmen.
  3. Wenn du sehr stark unter der unreinen Haut leidest, können dir vielleicht ein Dermatologe und dein Frauenarzt helfen. In Zusammenarbeit kann so abgeklärt werden, inwiefern deine unreine Haut hormonell bedingt ist und wie man dagegen vorgehen kann.

Die Kombination aus mehreren Tipps sollte deine Hautprobleme zumindest mindern. Sollten deine Pickel dem Absetzen der Pille geschuldet sein, kannst du zumindest ein wenig beruhigt sein, denn nach spätestens einem Jahr sollte sich dein Hormonhaushalt wieder eingependelt haben.

Bildquellen: iStock/vadimguzhva/VladimirFLoyd/ferlistockphoto/HeikeRau

*Partner-Links

 


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Kommentare