Was kann Hagebuttenöl wirklich?
Katharina Meyeram 11.10.2017

Gesichtsöle aus natürlichen Inhaltsstoffen sind aus dem Beauty-Markt nicht wieder wegzudenken. Schließlich steckt in der Natur so viel Power, dass es gar nicht mehr viel Chemie bedarf, um unserer Haut und unserem Körper etwas Gutes zu tun. Vor allem Hagebuttenöl, auch bekannt als Wildrosenöl oder Rosehip Öl, gehört zu den nicht mehr so geheimen Wunderwaffen.

Auf das Öl, das aus der Hagebutte oder auch aus Hagebuttensamen gewonnen wird, schwören auch Topmodel Miranda Kerr und Herzogin Kate Middleton. Es scheint also etwas dran zu sein, an dem Wunderelixier, das deine Haut schöner und ebenmäßiger machen und sogar Narben und Pigmentflecken verschwinden lassen soll. Hier sind die neun verschiedenen Wirkungen, die Hagebuttenöl auf deine Haut und deinen Körper hat:

#1 Hagebuttenöl spendet Feuchtigkeit

Miranda Kerr schwört auf Hagebuttenöl

Miranda Kerr schwört auf Hagebuttenöl.

Miranda Kerr empfiehlt das Öl als Gesichtspflegeprodukt. Sie trägt jeden Abend ein paar Tropfen auf Gesicht, Hals und Dekolleté auf – für sie der Grund, warum ihre Haut so einen frischen und jugendlichen Glow hat. Und kein Wunder – Hagebuttenöl ist ein wahrer Wunderbrunnen an den für deine Haut so wichtigen Vitaminen A, C und E. Außerdem stecken viele wertvolle Mineralstoffe und Spurenelemente, ungesättigte, essentielle Fettsäuren, Beta-Karotin und reichlich Antioxidantien im Hagebuttenöl.

#2 Hagebuttenöl mindert Falten

Vor allem die enthaltene Linolsäure macht Hagebuttenöl zu einem wahren Anti-Aging-Wundermittel. Die wertvollen natürlichen Inhaltsstoffe spenden der Haut Feuchtigkeit und reparieren sie. Dadurch werden Zellen erneuert und deine Haut sieht gleich viel glatter und jünger aus.

#3 Es macht deinen Teint ebenmäßiger

Dass das Gesicht von Miranda Kerr (im Gegensatz zu vielen anderen Stars) auch ohne exzessive Photoshop-Bearbeitung so ebenmäßig aussieht, kann man ebenfalls ihrem Faible für Hagebuttenöl zuschreiben. Der Vitamincocktail und die Fettsäuren sorgen dafür, dass rote Flecken und Hautunreinheiten schon bald der Vergangenheit angehören.

#4 Hagebuttenöl hellt die Haut auf

Du wünschst dir diese edle Blässe auf der Haut, durch die das Gesicht dem einer Porzellanpuppe gleicht? Auch dafür ist das Rosehip Öl ein echter Experte. Pigmentflecken, die durch übermäßige Sonneneinstrahlung entstanden sind, werden nach und nach aufgehellt und die Haut wirkt insgesamt ebenmäßiger.

#5 Hagebuttenöl strafft die Haut

Dein Gesicht wird langsam schlaff und auch am Hals hängt die Haut ein bisschen? Kein Problem! Die im Hagebuttenöl enthaltenen Vitamine und Antioxidantien regen die Zellerneuerung an und schenken deiner Haut so mehr Elastizität.

#6 Es lässt (Akne-)Narben verschwinden

Hagebuttenöl wirkt Wunder gegen Akne-Narben.

Hagebuttenöl wirkt Wunder gegen Akne-Narben.

Eine Wirkung des Öls, die in der Medizin schon lange Anwendung findet und nun auch in der Kosmetik Einzug erhält: die antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung von Hagebuttenöl kann deine Narben, die zum Beispiel durch starke Akne entstanden sind, weniger sichtbar machen. Mit der Zeit sollen sie zu einem Großteil sogar ganz verschwinden. Das Öl hilft übrigens auch bei Kaiserschnittnarben und Dehnungsstreifen (10 weitere Tipps gegen Dehnungsstreifen findest du hier!).

#7 Hagebuttenöl ist ein wunderbarer Peeling-Partner

Nicht nur direkt als Öl, das mit wenigen Tropfen in die Haut einmassiert ist, ist Hagebuttenöl eine wahre Beauty-Wunderwaffe. Es eignet sich auch hervorragend für ein schnelles, selbstgemachtes Peeling. Vermische dafür einfach ein paar Tropfen mit Meersalz, Zucker oder Backpulver und trage es in kreisenden Bewegungen auf Gesicht und Dekolleté auf.

#8 Hagebuttenöl bekämpft Schuppen und Spliss

Nicht nur deine Gesichtshaut profitiert von Hagebuttenöl!

Nicht nur deine Gesichtshaut profitiert von Hagebuttenöl!

Auch wenn vor allem die empfindliche Haut deines Gesichts von dem leichten Öl mit allerhand Power profitiert, freuen sich Haare und Kopfhaut ebenfalls über die verschiedensten Wirkungsweisen von Hagebuttenöl. Ein paar Tropfen, die in die Kopfhaut einmassiert werden, bekämpfen Schuppen und in die Haarspitzen geknetet hilft das Rosehip Öl gegen Spliss.

#9 Es schenkt schöne Nägel

Du träumst von langen, schönen und kräftigen Fingernägeln, doch stattdessen sind sie brüchig oder wollen einfach nicht wachsen? Auch hier hilft das Rosehip Öl! Massiere es einfach in regelmäßigen Abständen auf deine Nägel und Nagelhaut. Übrigens: Das sagen brüchige Nägel über deine Gesundheit aus!

So viele neue Öle – da dauert es ein wenig, bis man die Vorteile aller so richtig überblicken kann. In dieser Bildergalerie stellen wir dir Mandelöl genauer vor:

Beauty-Tipps: Mandelöl ist das neue Kokosöl

Was für ein Allrounder! Hagebuttenöl kann wirklich eine ganze Menge. Du kannst es übrigens auch mit deiner bewährten Pflegelinie kombinieren oder ein paar Tropfen in deine Foundation geben. Vielleicht macht das Rosehip Öl ja unserem bisherigen Liebling Kokosöl schon bald Konkurrenz. Auch das gerade sehr gehypte Cacay Öl ist ein Alleskönner. Und mit diesem tust du nicht nur deiner Haut etwas Gutes, sondern rettest sogar den Regenwald.

Welche Gesichts- und Beautyöle hast du bereits ausprobiert? Verrate und deine Erfahrungen in den Kommentaren.

Bildquelle:

iStock/botamochi, iStock/fotojog, iStock/Dmitrii Kotin, Getty Images/Daniel Boczarski

*Partner-Link


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?