Inhaltsstoffe

Anti-Cellulite-Produkte: Was ist drin?

Cellulite unter die Lupe genommen.

Fast jede Frau hat mit Cellulite zu kämpfen.

Anti-Cellulite-Produkte wie die von Garnier, Nivea, Florena, Vichy und Co. erobern den Markt. Aber wie wirken die Cremes und Gels eigentlich? Wir haben uns die Inhaltsstoffe verschiedener Produkte mal genauer angesehen und verraten Euch, welche Wirkstoffe gegen Orangenhaut helfen sollen.

Cellulite bezeichnet die Dellenbildung der Haut, die meistens an Stellen wie den Oberschenkeln, dem Po oder der Hüfte auftritt. Einfach ausgedrückt ist Cellulite die Erschlaffung des Bindegewebes, das unter der Haut liegt. Leider sind die unschönen Dellen hormonell bedingt. Das heißt, wir können das Auftreten nicht verhindern, sondern nur bekämpfen und etwas abschwächen. Vor allem ist es natürlich wichtig, Sport zu machen. Besonders Joggen, Nordic Walking und Aqua-Fitness helfen gegen die ungeliebte Orangenhaut.

Wie entsteht Cellulite?
Cellulite entsteht beim so genannten Fettstoffwechsel (auch: Lipidstoffwechsel) des Körpers. Mit dem Essen zugeführte Fettsäuren werden von Fett- und Muskelzellen aufgenommen, um die Energiegewinnung anzutreiben. Überschüssige Fettsäuren (wenn man also zu viel oder zu fettig isst) werden im Fettgewebe gespeichert, wo dann die Cellulite entsteht.

Koffein und Co. gegen Cellulite
Dagegen gibt es natürlich unendlich viele verschiedene Cremes und Gels, die Wunder versprechen. Wir haben mal nachgeschaut, welche Wirkstoffe in den Produkten enthalten sind und wie sie wirken. In fast allen Anti-Cellulite-Mitteln ist Koffein enthalten. Das regt die Zirkulation im Gewebe an und unterstützt so den Fettstoffwechsel. Auch Yamswurzel-Extrakt ist ein beliebter Inhaltsstoff, wenn es der Orangenhaut an den Kragen gehen soll: Durch das Extrakt werden die Rezeptoren, die für die Fettaufnahme zuständig sind, gehemmt. So kann das Gewebe weniger Fett aufbauen und verwertet es anders.

Kommentare (11)

  • noreen21 am 06.11.2009 um 11:01 Uhr

    die produkte helfen doch nicht...sport ist sicher besser

  • ivymammuth am 02.11.2009 um 13:48 Uhr

    Eigentlich geht es bei den Cremen darum, dass man sie durch Massieren in die Haut einziehen lässt. D.h. also, dass nicht wirklich die Creme, sondern eher die Massage, bewirken irgendwas. Das man heute keine Cellulite haben soll ist sowieso eine Krankheit oder Fixierung der "Photoshop-Gesellschaft", in der man alles retouschieren kann, was normal und menschlich ist, Früher hätte sich keiner erträumt, sich über Cellulite zu beschweren.

  • Kanoe am 06.07.2009 um 11:54 Uhr

    ich bin zG verschont, aber es gibt soviele produke, die bringen alle aber nichts, das hat was mit den genen zutun

  • hotarusan am 04.07.2009 um 05:27 Uhr

    Warm-Kalt-Duschen helfen auch das Bindegewebe zu stärken und können gegen Cellulites vorbeugen :)

  • Vanilla91 am 03.07.2009 um 10:14 Uhr

    ich hab auch ein bissjen cellulite obwohl ich ganz dünn bin.. und als ich ins fitness studio bin und dort po übungen und cross trainer gemacht hab war sie nach ein paar wochen weg =) jetzt hab ich aufgehört und sie ist wieder da =(

  • Loquito am 03.07.2009 um 05:43 Uhr

    ich habs gott sei dank noch net..

  • SharoNx3 am 02.07.2009 um 04:38 Uhr

    wenn sport helfen soll weiß ich ja aauch nicht was ich falsch mache. ich habe 7-8 mal in der woche Handball training und ich hab's trozdem -.-

  • sasa1 am 30.06.2009 um 14:52 Uhr

    na. toll ich will nicht

  • LittleDevil86 am 30.06.2009 um 09:19 Uhr

    So viel Sport wie ich mache, dürfte ich gar keine Cellu haben... aber ich hab sie trotzdem *seufz*

  • LenaKz am 29.06.2009 um 18:52 Uhr

    hmm und was heisst das das man sich kaffe auf die dellen schmieren soll? :P

  • PinkGlam am 29.06.2009 um 14:29 Uhr

    warum haben männer keine cellulite? weils scheiße aussieht... -.- böser witz