Dermaroller Anwendung
Katja Gajekam 04.07.2017

Mit einem Dermaroller kann man Hautprobleme wirksam in Form von Microneedling bekämpfen. Wenn dir die Behandlung bei der Kosmetikerin oder dem Dermatologen jedoch zu teuer ist, kannst du dir für wenig Geld auch einfach selbst einen Dermaroller kaufen und diesen zu Hause anwenden. Wie das geht und worauf du bei der Anwendung achten musst, erfährst du hier.

Dermaroller: Das bewirkt er

Auf dem Dermaroller befinden sich kleine, hauchdünne Nadeln, die bis in die tieferen Hautschichten eindringen können. Dadurch wird die hauteigene Kollagenproduktion angeregt und folgende Hautprobleme bekämpft:

Zudem wird die Haut straffer und aufgepolstert, der Teint verfeinert. Pflegeprodukte wie Cremes oder Seren können viel besser aufgenommen werden. Natürlich gibt es einen Unterschied zwischen den Dermarollern, die im professionellen Bereich angewandt werden und denen für den Heimgebrauch. Dazu gehört zum Beispiel die Länge der Nadeln. Dennoch kannst du zu Hause tolle Ergebnisse damit erzielen und dabei eine Menge Geld sparen.

Anleitung: Dermaroller selbst anwenden

Es gibt Dermaroller mit verschiedene Nadellängen, angefangen bei 0,2 Millimetern bis hin zu 3 Millimetern. Für die Anwendung im Gesicht werden maximal 0,5 Millimeter empfohlen. Verwende den Dermaroller am besten abends vor dem Schlafengehen auf der gereinigten Haut. So hat sie über Nacht Zeit, sich zu regenerieren. Bedenke vorher, dass deine Haut ein wenig bluten kann, was aber normal ist.

Achtung: Verwende den Dermaroller nicht, wenn du unter akuter Akne, Sonnenbrand oder anderen Entzündungen bzw. Verletzungen im Gesicht leidest.

Du brauchst:

  • Dermaroller
  • Desinfektionsmittel für den Dermaroller
  • Desinfektionsmittel für die Haut
  • Einmalhandschuhe
  • Optional: Betäubungscreme (je nach Empfindlichkeit und Länge der Nadeln)
Dermaroller

Wichtig: Der Dermaroller sollte vor jeder Anwendung gut desinfiziert werden.

  1. Desinfiziere deinen Dermaroller und lass ihn an der Luft trocknen.
  2. Ziehe die Einmalhandschuhe an und desinfiziere deine Haut (optional: vorher mit der Betäubungscreme einreiben und wenige Minuten warten).
  3. Fahre mehrmals mit dem Roller über die zu behandelnden Hautstellen. Die Bewegungen sollten dabei horizontal, vertikal sowie diagonal verlaufen. 5 Minuten sollte das Ganze dauern.
  4. Trage nun ein Serum, eine Maske oder ein anderes Pflegeprodukt (ohne reizende Inhaltsstoffe wie Parfum) auf.

Du fragst dich, wie oft du den Dermaroller anwenden kannst? Das kommt ganz darauf an, wie stark deine Hautprobleme sind und wie schnell sich deine Haut erholt. Generell ist eine Anwendung zwischen einmal pro Woche bis zu einmal monatlich in Ordnung.

Nach der Anwendung mit dem Dermaroller

Deine Haut wird nach der Anwendung noch ein paar Tage gerötet und gereizt sein. Hier sind ein paar Tipps für die Nachbehandlung nach dem Microneedling:

  • Verzichte auf Make-up direkt nach der Anwendung
  • Verwende danach in jedem Fall Sonnenschutz und meide ein paar Tage direkte Sonneneinstrahlung
  • Verwende ein reichhaltiges Serum mit Vitamin C oder Hyaluronsäure, damit sich deine Haut noch schneller verbessert

Im Video: Dermaroller Anwendung

Viele Frauen konnten bisher sehr positive Erfahrungen mit dem Dermaroller sammeln. Wichtig ist, dass du den Roller und deine Haut immer gut desinfizierst und auch Geduld mit den Ergebnissen hast. Wenn deine Haut zu empfindlich für diese Prozedur ist, kannst du es ja mal mit der Mesotherapie probieren. Hier kannst du übrigens erfahren, wie unsere Test mit dem Beautyroller gelaufen ist!

Bildquellen: iStock/robertprzybysz/marcinm111

*Partner-Links


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?