Fußpflege – Mit schönen Füßen in den Sommer!
Anett Pohlam 11.06.2010
Fußpflege

Fußpflege: So werden Deine Füße fit für den Sommer.

Fußpflege wird im Winter gerne vernachlässigt, wenn wir ehrlich sind. Wenn aber der Sommer ansteht und uns Peep Toes, Sandalen und Flip Flops aus unseren Schuh-Schränken anlächeln, müssen wir unsere Füße schnell wieder in Form bringen. Hier findet Ihr ein paar Fußpflege-Tipps für perfekte Sommer Füße.

Fußpflege für den Sommer: Bevor wir unsere Füße wieder in Peep Toes oder Zehensandalen stecken können, wollen wir natürlich sichergehen, dass sie ganz besonders hübsch aussehen und auch bei genauerem Hinsehen gepflegt wirken. Aber wie bekommen wir unsere Füße möglichst schnell sommerfit? Mit Creme und Nagelpfeile ist es nach einem langen Winter oft nicht getan. Deshalb haben wir ein paar tolle Tipps für Euch, wie Ihr Eure Füße kurz vor dem endgültigen Sommerausbruch noch schnell in Schuss bekommt.

Fußpflege mit Öl und Salz – Wellness für die Füße

Fußpflege kann auch Wellness pur bedeuten. Um die Haut der Füße aufzuweichen und so seidenweiche Haut auch an den Fersen zu bekommen, empfiehlt sich ein ausgedehntes Fußbad. Pflegende Öle mit Aloe Vera oder Blüten-Extrakten sorgen für Entspannung pur und gepflegte Füße im Handumdrehen. Wer es nicht so exklusiv mag, kann auch normales Olivenöl verwenden. Das pflegt nicht nur die Haut, sondern stärkt auch gleichzeitig die Fußnägel. Nach dem Fußbad geht die Fußpflege in die zweite Runde.

Bei einem Peeling werden abgestorbene Hautschüppchen entfernt. Das ist besonders wichtig, bevor die Füße nach dem Fußbad eingecremt werden, denn nur so wird die Haut richtig schön weich. Fußpeelings sind in jedem Drogeriemarkt erhältlich, aber auch in der Küche finden sich Utensilien, mit denen Ihr Eure Füße pflegen könnt: einfach Salz gründlich auf den Füßen verreiben – das wirkt wie ein Peeling aus dem Laden. Außerdem werden die Füße bei einem Peeling gut durchblutet.

Fußpflege im Sommer

Fußpflege: Im Sommer wollen die Füße strahlen.

Fußpflege: Der Feinschliff

Bevor die Füße den letzten Feinschliff in Sachen Fußpflege bekommen, sollten sie gründlich gewaschen und abgetrocknet werden, damit keine Öl- oder Hautreste haften bleiben. Anschließend werden die Nägel in Form gebracht. Je nach Vorliebe könnt Ihr das mit einer Nagelfeile oder mit der Nagelschere machen. Dann könnt Ihr mit der Verschönerungsaktion beginnen – die natürlich nach individuellem Geschmack unterschiedlich ausfällt. Wer es lieber schlicht mag, sollte mit einem zarten Perlmutt- oder farblosem Nagellack Vorlieb nehmen. Fashionistas werden in diesem Sommer wahrscheinlich eher zu knalligen Lacken in Bonbon Tönen greifen! Dann sollte aber unbedingt ein Klarlack als Finish verwendet werden. So halten die bunten Nagellacke viel länger!

Wenn der Nagellack komplett getrocknet ist, sollten die Füße noch mit besonders feuchtigkeitsspendender Creme versorgt werden. Die kann ruhig richtig dick aufgetragen werden. Damit dann nicht das Sofa leiden muss, zieht am besten Socken über die eingecremten Füße. So kann die Creme richtig schön durchziehen.

Am nächsten Morgen werdet Ihr über weiche und gepflegte Füße staunen und gleich in Eure schönsten Sandalen schlüpfen. jetzt kann der Sommer also endlich kommen!


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?

  • Tinchen36 am 07.06.2015 um 14:30 Uhr

    Oh tolle Ratschläge - ich werde sie direkt ausprobieren. Jetzt wo die Temperaturen sommerlich sind, kann man ja endlich wieder Ballerinas tragen. Allerdings neige ich dazu, darin sehr zu schwitzen. Deswegen nutze ich immer Zedernasohlen, damit die Füße trocken und frisch bleiben, auch nach einem langen Tag in Ballerinas.

    Antworten
  • Steffi7 am 29.04.2013 um 07:17 Uhr

    Habe auf Konsumgöttinen die Serie von Hansaplast testen können. Hier meine Empfehlung: Anti Hornhaut 2in1 Peeling Also ich muss sagen ich bin begeistert. Dieses Peeling ist nicht einfach nur haut runter und trockene Haut hallo, im Gegenteil. das Peeling hinterlässt bereits einen angenehmen öligen Film auf der Haut und pflegt diese. Es ist, wie jedes Peeling, einfach in der Anwendung. Die Bimssteinchen kann man sehen und fühlen. Ich benutze das Peeling jetzt ca. 3 Wochen und meine „Problemstellen“ sind wesentlich besser geworden. Eine Problemstelle ist direkt unterm dicken Zeh am Gelenk. Da hat mir eine Fußpflegerin mal erzählt das hätte was mit meiner Fehlstellung der Füße zu tun. das bekäm ich nicht weg. Aber bei regelmäßiger Anwendung ist auch diese Stelle erheblich besser geworden. Die Fersen behandele ich gerne nochmal mit einem Bimsstein nach. Und da es hier bei mir besonders schlimm ist, habe ich mir auch das Serum gekauft zur zusätzlichen Unterstützung und darf sagen dass ich begeistert bin. Anti Hornhaut Intensiv-Creme Es handelt sich schlicht um eine Fußcreme. Da ich diese immer mit dem zugehörigen Peeling verwendet habe, weiß ich nicht ob Sie allein was kann. In Kombi ist dieses Produkt super. Der Geruch ist im ersten Moment ungewohnt aber nicht unangenehm. Leider zieht es nicht so schnell ein. Da ich nach jedem Fuß eincremen Socken drüber ziehe um nicht die ganze Wohnung einzufetten muss ich leider sagen das hinterlässt ein unangenehmes Gefühl in der Socke. Auch bei morgendlicher Anwendung und anschließenden Nylonsocken und dann ab in die Schuhe habe ich sehr schnell feuchte Füße. Leider ein Manko. Da ich aber nicht die Ruhe habe mir die Füße einzucremen und an der Luft zu lassen ohne Socken o. ä. kann ich nicht sagen wie die Creme sich hier verhält. Rundum lässt sich sagen dass die Creme in Kombi mit dem Peeling und dem Serum eine super Fußpflege für zuhause ist.

    Antworten
  • Danschi am 03.07.2010 um 14:23 Uhr

    Probiere ich später gleich aus

    Antworten
  • Nuza am 21.06.2010 um 20:09 Uhr

    Muss ich sofort ausprobieren!!!

    Antworten
  • DieTherry am 21.06.2010 um 20:06 Uhr

    hmmm... frisches Gras zwischen den Zehen im Sommer is sooooooo... geil!

    Antworten
  • KleinesKaeguru am 16.06.2010 um 17:07 Uhr

    oh ja ich meine leider auch...

    Antworten