Süß oder lästig?

Sommersprossen: Die richtige Hautpflege

Spätestens seit Pippi Langstrumpf sind die kleinen bräunlichen Flecken auf der Haut überall bekannt – doch viele Frauen, die Sommersprossen haben, sind davon so gar nicht begeistert und stören sich an dem uneinheitlichen Hautbild, obwohl viele finden, dass Sommersprossen süß sind. Höchste Zeit, den kleinen Punkten mal auf den Grund zu gehen!

Was haben Stars wie Sienna Miller, Megan Fox, Julianne Moore und Gisele Bündchen gemeinsam? Sie alle sind wunderhübsch – und haben kleine, aber feine Sommersprossen! Und die Hollywood-Beauties wissen, dass sie damit voll im Trend liegen, denn die kleine Flecken, die vor allem bei hellhäutigen Menschen entstehen, passen perfekt in den Sommer-Hippie-Ethno-Look, der gerade mal wieder total en vogue ist! Du fragst Dich, woher die dunklen Stellen auf der Haut kommen? Kein Problem, wir haben die Antworten! Der Urheber von Sommersprossen ist das Pigment Melanin, das für Deinen Teint und Deine Haarfarbe zuständig ist. Sommersprossen sind eine Form von Pigmentflecken, die genetisch bedingt ist: Durch eine Veränderung im Erbgut kann sich das Melanin nicht gleichmäßig in der Haut verteilen.

Sommersprossen kommen und gehen

Die Melanozyten in Deiner Haut bilden das Pigment Melanin als Eigenschutz vor gefährlichen UV-Strahlen – es gilt die Faustregel „Je mehr Sonne, desto mehr Melanin“, daher wirst Du im Sommer braun. Das Melanin lagert sich dann in den sogenannten Keratinozyten ab, die das Pigment speichern. Je weniger Keratinozyten, also Speicherzellen, Du hast, desto mehr Sommersprossen kannst Du bekommen.

Sommersprossen im Gesicht und auf den Schultern

Sommersprossen sind kein Grund zur Beunruhigung – ganz im Gegenteil!

Da hellhäutige Menschen deutlich weniger Speicherzellen, dafür aber eine höhere Melaninquote haben als dunkelhäutige Menschen, treten Sommersprossen vor allem bei Blondinen und Rothaarigen auf. Besonders in der warmen und sonnigeren Jahreshälfte sieht man Sommersprossen bei vielen Menschen, da sie durch die UV-Strahlung verstärkt werden. Bei vielen Frauen verschwinden die Sommersprossen im Winter fast komplett, während sie bei anderen nur verblassen – bis sie im nächsten Frühling wieder auftauchen und den Sommer einläuten.

Hautpflegetipps für Sommersprossen:

Sonnenschutz ist Pflicht!

Ein Grund, sich Sorgen zu machen, sind die dunklen Fleckchen nicht: Im Gegensatz zu Leberflecken und anderen Hautveränderungen geht von ihnen keinerlei Hautkrebsrisiko aus – Sommersprossen sind völlig harmlos! Allerdings solltest Du Wert auf einen guten und zuverlässigen Sonnenschutz legen, denn Sommersprossen sind ein untrügliches Zeichen für die Sonnenempfindlichkeit Deiner Haut. Sonnencreme ist also ein Muss, wenn Du Sommersprossen hast – außerdem kannst Du so verhindern, dass sich weitere Flecken bilden, wenn Dir die kleinen Punkte nicht gefallen. Vor allem die Partien Deiner Haut, die viel Sonne abbekommen – also Stirn, Nasenrücken, Wangen und Schultern – solltest Du besonders mit Sonnenschutz verwöhnen, denn hier treten Sommersprossen am häufigsten auf. Manche Frauen, wie zum Beispiel Hollywoodstar Julianne Moore, haben aber auch am restlichen Körper Sommersprossen. Die Schauspielerin zeigt auf dem roten Teppich gerne, wie toll Sommersprossen an den Armen und Beinen aussehen können und scheint stolz auf ihre kleinen Flecken zu sein.

Make Up für Sommersprossen: Leicht und locker!

Wenn Du Sommersprossen hast, kannst Du reichhaltige Make Ups getrost im Regal Deiner Lieblingsdrogerie stehen lassen – am besten sehen die kleinen Pünktchen aus, wenn Du sie nur mit einer leichten Flüssigfoundation oder einer BB Cream schminkst. So deckst Du sie nicht komplett ab, bekommst aber trotzdem einen gleichmäßigen und strahlenden Teint. Fixieren kannst Du den Look mit losem Puder, er mattiert Dein Gesicht gleichzeitig und verhindert so unschönes Glänzen. Wenn es Deine Sommersprossen zu bunt treiben und Du sie – zumindest teilweise abdecken willst – solltest Du zu einem Concealer greifen, der nicht allzu dunkel ist. Wir empfehlen zum Beispiel den Maybelline New York Concealer EverFresh Light Beige, den Du bei Amazon kaufen kannst. So kannst Du die Sommersprossen verschwinden lassen, ohne Deine Natürlichkeit zu verlieren und maskenhaft auszusehen.

Früher wurde man für Sommersprossen gehänselt, viele versuchten sogar, die kleinen, braunen Flecken mit einer Creme chemisch aufzuhellen – diese Zeiten sind aber zum Glück vorbei! Heute gelten Sommersprossen als süß und ihre Trägerinnen sehen immer ein paar Jährchen jünger aus. Wenn Du also Sommersprossen hast, solltest Du Dich darüber freuen und ihnen die Pflege gönnen, die sie verdienen!

Bildquelle: Dreamstime/Aliaksei Lasevich, iStock/alvaher

Kommentare (7)

  • selena3435 am 03.07.2014 um 08:08 Uhr

    Ich finde das echt interessant, dass so viele Leute auf Sommersprossen stehen. Ich habe auch viele Somemrsprossen und mag sie eigentlich auch ganz gerne an mir, das Doofe an Sommersprossen ist aber, dass man immer genau gucken muss welches Make-up man benutzen kann und welches die Sommersprossen nicht zu sehr überdeckt bzw. farblich zu ihnen passt.

  • schwindelfrei am 12.06.2014 um 09:27 Uhr

    Ich liebe Sommersprossen. Ich wünschte man könnte sie künstlich herstellen, ich habe nämlich leider gar keine Sommersprossen, aber ich finde das bei anderen immer so schön!

  • bulgariakati am 02.09.2013 um 19:52 Uhr

    Vorrallem siehst du sehr natürlich aus.. und so wie die anderen schon gesagt haben voll die hübsche

  • Reifepruefung am 15.08.2013 um 13:57 Uhr

    Ich habe seit ich ein Baby war Sommersprossen und ich hatte gar keihne Ahnung, was genau dahinter steckt. Lieben Dank. ;)

  • sunnyangel91 am 13.08.2013 um 05:29 Uhr

    ich finde sommersprossen voll schön

  • zwergnr7 am 29.07.2013 um 13:42 Uhr

    ich bin froh, dass ich kaum sommersprossen habe, habe so schon einen zu rötlichen ton

  • erdbeerqueen89 am 29.07.2013 um 11:25 Uhr

    ich finde Sommersprossen super süß! Ich hätte gerne welche, aber auch immer Sommer ist da bei mir nichts zu sehen :)


Hautprobleme: Mehr Artikel