Beautiful girl removing makeup with Konjac sponge

Reine Haut

Konjac Schwamm: Beauty-Geheimnis aus Japan

Diana Heuschkel am 22.04.2016 um 12:22 Uhr

Der Konjac Schwamm darf in Asien schon seit langer Zeit in keinem Beautycase fehlen. Trotzdem hat der Westen das kleine Hautpflegewunder erst vor nicht all zu langer Zeit für sich entdeckt. Jetzt entwickelt sich allerdings ein richtiger Beauty-Hype um den Naturschwamm, sodass wir uns fragen: Was kann ein Konjac Schwamm eigentlich?

Ein Konjac Schwamm wirkt auf den ersten Blick eher wie ein Bimsstein, denn er ist rau und relativ hart, sodass es zunächst wenig wünschenswert erscheint, den Schwamm auf der empfindlichen Gesichtshaut anzuwenden. Tränkt man ihn aber erst einmal in Wasser, wird er weicher und lässt sich angenehm über die Haut streichen. Wer jetzt protestiert: „Moment mal, Cognac wird doch ganz anders geschrieben!“, dem sei gesagt: Der Name leitet sich nicht etwa von dem Weinbrand ab, sondern von der „Amorphophallus Konjac“-Pflanze. Das Gewächs, das auch Teufelszunge genannt wird, hat in Asien einen über tausend Jahre lange Tradition und wird dort besonders wegen seiner gesundheitsfördernden Eigenschaften geschätzt. Die Pflanzenknolle wird beispielsweise zu Mehl verarbeitet und als Nahrungsmittel genutzt. In Schwamm-Form wird die Konjac-Wurzel in Ländern wie Japan und Korea als Hautreiniger genutzt. Er enthält eine Vielzahl an Vitaminen und Spurenelementen: Zink, Magnesium, Potassium und die Vitamine A, B, C, D und E, um nur einige von vielen Inhaltsstoffen zu nennen, die ein gesundes und jugendliches Hautbild fördern.

Konjac Schwamm

Der Konjac Schwamm: Toll füpr die Gesichtsreinigung und sogar zum Abschminken

Anwendung

Vor der Anwendung ist es wichtig, dass Du den Schwamm durch mehrmaliges Eintauchen ins Wasser weich werden lässt. Danach kannst Du ihn wie ein Wattepad oder Abschminktuch über Dein Gesicht streichen und mit ihm Make-up entfernen. Dabei peelt der Schwamm Dein Gesicht, entfernt alte Hautschüppchen und soll sogar die Zellerneuerung anregen. Nach der Anwendung solltest Du ihn auswaschen und zum Trocknen aufhängen.

Für welchen Hauttyp eignet sich ein Konjac Schwamm?

Konjac Schwämme gibt es in verschiedenen Ausführungen, die sich zum einen der Farbe nach, zum anderen durch ihre Zusätze unterscheiden. Die Zusätze sorgen dafür, dass der weiße Konjac Schwamm, der an sich bereits für jeden Hauttyp geeignet ist, noch besser auf die verschiedenen Hauttypen abzustimmen. Und so findest Du Schwämme, in sämtlichen Farben des Regenbogens (gibt es beispielsweise bei Amazon), die alle eine unterschiedliche Funktion erfüllen: Der schwarze Schwamm hat einen Aktivkohle-Zusatz, der Talg und Schmutz effizient aufsaugt. Somit ist dieser besonders für fettige und zu Unreinheiten neigende Haut geeignet. Der graue Schwamm enthält Bambuskohle, die mit ihrer antioxidativen Wirkung freie Radikale bekämpft und so neben dem Reinigungseffekt auch noch eine tolle Anti-Aging-Wirkung hat. Weiterhin gibt es einen Schwamm mit rosa Tonerde, der die Durchblutung und Spannkraft der Haut fördern soll. Der lila Lavendel-Schwamm wirkt antiseptisch und bekämpft Entzündungen, sodass Pickel schneller abklingen können.

Es gibt vieles, was man am Konjac Schwamm toll finden kann: Er ist vollkommen natürlich (und damit vegan und sogar kompostierbar), reinigt die Haut sanft, aber effizient und ist schon ab etwa 2 Euro erhältlich.

Bildquelle: iStock/Tinatin1


Kommentare