Kosmetikbehandlungen - alle Anwendungen im Überblick

Kosmetikbehandlungen – alle Anwendungen im Überblick

Im umfangreichen Angebot der Kosmetikinstitute verliert man schnell den Überblick. Doch häufig verbergen sich hinter komplizierten Namen ganz klassische Kosmetikbehandlungen, die man so oder ähnlich schon seit jeher in jedem guten Kosmetikstudio geboten bekommt. Denn im Grunde befasst sich die Kosmetik immer wieder mit den gleichen Teilbereichen: Gesichtsbehandlungen, Körperbehandlungen und Hand- und Fußbehandlungen.

Direkt zu den Kosmetikbehandlungen für

– das Gesicht
– den Körper
– die Hände und Füße

Gesicht

Eine klassische Gesichtsbehandlung gehört zum Standardprogramm eines jeden Kosmetikstudios und umfasst folgende Basics, die je nachdem durch Spezialbehandlungen oder die Anwendung besonderer Produkte erweitert werden können:

– Hautdiagnose
– „Abreinigung“ der Haut
– Peeling
– Bedampfung
– „Ausreinigung“ (Entfernen von Hautunreinheiten)
– Augenbrauen zupfen
– Massage
– evtl. Ampulle mit hoch konzentrierten Wirkstoffen
– Maske (auf den Hauttyp abgestimmt)
– Tagespflege und evtl. Tages-Make-up

Zusätzlich bieten viele Kosmetikstudios unter anderem folgende Behandlungen für das Gesicht an:

– Augenbrauen und Wimpern färben
– Wimpernwelle (dauerhafter Schwung für ca. drei Monate)
– Fruchtsäurepeeling (zur Behandlung von Pigmentstörungen, Akne und Narben)
– Akne-Behandlung
– Anti-Aging-Behandlung
– Behandlung der Augenpartie (u.a. mit Augenkompresse und –massage für einen wachen Blick)

Körper

Kosmetische Körperbehandlungen zielen zum einen auf Glättung, Straffung und Pflege der Haut am ganzen Körper (Peelings, Anti-Cellulite-Behandlungen, Körperpackungen), zum anderen auf ganzheitliches Wohlbefinden ab (Massagen, Aromatherapie).

Massagen

– Alles zu den verschiedenen Massagearten erfährst Du in unserem Artikel zum Thema Massagen.

Peelings, Packungen & Co

– Peelings, beispielsweise mit Algen, Meersalz oder Zucker: verfeinern und glätten das Hautbild, straffen und regen die Durchblutung an
– Körperpackungen, beispielsweise mit Fango (Mineralschlamm), Algen oder Schokolade: wirken entschlackend, glätten die Haut, versorgen sie mit Feuchtigkeit und lassen sie straff und prall erscheinen
Body Wrapping: hilft, das Erscheinungsbild von Cellulite zu verbessern und kann zu einer leichten Reduzierung des Körperumfangs führen

Hände und Füße

Zu den klassischen Behandlungen der Hände und Füße gehören Maniküre und Pediküre sowie entspannende Massagen (häufig auch in Kombination).

Eine klassische Maniküre umfasst folgende Schritte:

– Handpeeling
– Handbad
– Kosmetische Maniküre: Formen und Pflegen der Nägel und der Nagelhaut (schneiden, feilen und polieren)
– Handmassage
– Evtl. Lackieren

Zu einer Pediküre gehören:

– Fußpeeling
– Fußbad
– Kosmetische Pediküre: Formen und Pflegen der Nägel und der Nagelhaut (schneiden, feilen und polieren)
– Packung mit Wadenmassage und anschließender Fußreflexzonenmassage
– Evtl. Lackieren


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?

  • noreen21 am 29.10.2009 um 09:33 Uhr

    ja echt toll

    Antworten