Mitesser-Maske selber machen
Anna Groß am 30.03.2017

Du möchtest eine Mitesser-Maske selber machen? Wir zeigen Dir zwei völlig unterschiedliche Varianten, wie Du die schwarze Maske gegen Mitesser ganz einfach zu Hause selbst herstellen kannst und was Du dabei unbedingt beachten solltest.

Mit unreiner Haut plagt sich niemand gern herum – besonders lästig: Mitesser. Die kleinen schwarzen Punkte, die sich mit Vorliebe gern auf unserer Nase verteilen, können zu einer echten Herausforderung werden. Wenn Du wirklich jedem Mitesser zu Leibe rücken möchtest, eignet sich nichts besser, als eine Maske gegen Pickel.

Warum eine Mitesser-Maske selber machen?

Maske gegen Mitesser

Wie kann man eine Mitesser-Maske selber machen?

Sicherlich hattest Du auch schon das Vergnügen, auf eines der derzeit zahlreich kursierenden Videos zu treffen, in denen junge Mädchen und Frauen unter Schmerzen versuchen, sich ihre schwarzen Peel-Off-Masken aus der Drogerie oder dem Online-Handel vom Gesicht zu entfernen. Einige der verwendeten Kosmetik-Produkte wirken äußerst aggressiv und sind nur wenig hautfreundlich. Warum also nicht den Versuch wagen und die Gesichtsmaske selber machen, um ähnlich negativen Erfahrungen zu entgehen? Wir haben zwei Varianten unter die Lupe genommen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Eine Mitesser-Maske mit Kleber und eine vegane Alternative.

Video: Willst Du wirklich so enden, wie in diesem Peel-Off-Desaster? 😀

Anleitung: Maske gegen Mitesser mit Kleber – WTF!?

Was, Kleber im Gesicht? Da haben wir zunächst auch nicht schlecht geguckt – soll aber funktionieren und auch tatsächlich weniger Unheil für Deine zarte Haut im Gesicht bedeuten. Denn dort ist sie um einiges empfindlicher als an anderen Körperstellen. Gerade deshalb sollte man doch meinen, sei ein Alleskleber im Gesicht nicht die beste Lösung, oder? Ob das unbedingt gut für die Gesichtshaut ist, darf durchaus bezweifelt werden. Besser als so manch handelsübliche Peel-Off-Maske könnte sich die klebrige Alternative dennoch erweisen – zumindest, was das Ablösen der Gesichtsmaske betrifft.

Anti-Mitesser-Maske

Kann eine Anti-Mitesser-Maske mit Kleber tatsächlich weniger schmerzhaft sein?

Welcher Kleber? Von einem 08/15-Kleber solltest Du die Finger lassen und Dich nach einem hochwertigen Produkt mit naturbasierten Inhaltsstoffen umsehen. Bastelkleber, die für Kinder geeignet oder bei niedrigen Temperaturen auswaschbar sind, können zwei Möglichkeiten sein. Um die Mitesser-Maske mit Kleber selber machen zu können, brauchst Du auch gar nicht so viel mehr: Ihre berühmte schwarze Farbe bekommt die Maske gegen Mitesser nur noch durch die Zugabe von Kohletabletten, die den Schmutz auf Deiner Haut absorbieren.

Utensilien & Zutaten

  • Kleines Gefäß
  • Fleischklopfer (oder ähnliches Küchenutensil)
  • 4 bis 6 Kohletabletten (in der Apotheke, Drogerie und online erhältlich)
  • Hochwertiger Kleber (mit naturbasierten Inhaltsstoffen)

HINWEIS: Bevor Du Deine Mitesser-Maske anzurühren beginnst, solltest Du unbedingt prüfen, ob Du auf den Kleber Deiner Wahl hautverträglich reagierst!

Herstellung

  1. Drücke so viel Inhalt aus der Klebertube in das Gefäß, wie Du denkst, an Masse für Deine Mitesser-Maske zu benötigen.
  2. Zerstampfe 4 bis 6 Kohletabletten zu Pulver. Lege die Tabletten dazu in einen Plastikbeutel und zerkleinere sie mithilfe des Fleischklopfers oder eines ähnlichen Küchenutensils, um großartige Sauereien zu vermeiden.
  3. Fülle das Kohlepulver in das Gefäß mit dem Kleber und vermenge beides, bis eine homogene Masse entsteht.

Anwendung

  1. Befreie Deine Haut von Make-up-Resten und Unreinheiten.
  2. Trage die Mitesser-Maske mit einem Pinsel gleichmäßig auf Dein Gesicht auf.
  3. Warte, bis die Maske getrocknet ist. (Etwa 40 bis 60 Minuten)
  4. Entferne die angetrocknete Maske vorsichtig von Deinem Gesicht. Auch, wenn die selbstgemachte Mitesser-Maske schonender ist, solltest Du behutsam vorgehen.

Bevor Du das Experiment selbst wagst, findest Du die Anleitung noch einmal im Video:

Hier erfährst du, wie du Pickel an bestimmten Körperstellen am schnellsten loswirst.

Artikel lesen

Anleitung: Vegane Mitesser-Maske selber machen

Kleber würdest Du nie an Deine Haut lassen, schon gar nicht im Gesicht? Können wir nur zu gut nachvollziehen, auch wenn die Mitesser-Maske mit Alleskleber ihre gewünschte Wirkung durchaus erzielt. Im Hinblick auf die Gesundheit Deiner Haut ist eine vollkommen natürliche und dazu vegane Anti-Mitesser-Maske aber wohl die bessere Entscheidung. Ganz ohne Klebemasse geht’s aber auch hier nicht – doch keine Sorge: Sie wird aus Weizenmehl gewonnen, das sowohl hautstraffend und heilungsfördernd, als auch entzündungshemmend und pflegend wirkt. Jetzt aber Schritt für Schritt:

Utensilien & Zutaten

  • Kleines Gefäß
  • Fleischklopfer (oder ähnliches Küchenutensil)
  • 15 Gramm Weizenmehl
  • 4 Kohletabletten (in der Apotheke, Drogerie und online erhältlich)
  • 125 ml Wasser

Herstellung

  1. Zerstampfe die Kohletabletten zu Pulver. Lege die Tabletten dazu in einen Plastikbeutel und zerkleinere sie mithilfe des Fleischklopfers oder eines ähnlichen Küchenutensils, um großartige Sauereien zu vermeiden.
  2. Bring das Wasser zum Kochen und vermische es gründlich mit dem Weizenmehl.
  3. Gib die zerstoßene Aktivkohle-Tablette dazu, sobald die Masse schön pampig ist.
  4. Lass die Mitesser-Maske abkühlen, bevor Du sie anwendest.

Anwendung

  1. Befreie Deine Haut von Make-up-Resten und Unreinheiten.
  2. Trage die Mitesser-Maske mit einem Pinsel gleichmäßig auf Dein Gesicht auf.
  3. Warte, bis die Maske getrocknet ist.
  4. Entferne die angetrocknete Maske vorsichtig von Deinem Gesicht.
Schwarze Gesichtsmaske

Trage eine Mitesser-Maske nur mit einem Pinsel auf!

Auch nach dem Ablösen der veganen Mitesser-Maske solltest Du sofort einen reinigenden und sichtbaren Effekt wahrnehmen können. Ob Du Dich nun für diese oder die Kleber-Variante entscheidest: Allzu oft solltest Du die schwarzen Gesichtsmasken nicht anwenden, um Deine Haut nicht unnötig zu irritieren. Ein- bis zweimal im Monat muss die Prozedur zur Entfernung Deiner Mitesser genügen.

Was du sonst noch gegen Pickel tun kannst? Versuch es doch mit der Hilfe der Natur. Du glaubst nicht, wie viele Hausmittel auch gegen Pickel helfen. Nr. 4, 6 und 8 in unserer Bilderstrecke hat fast jeder zu Hause!

11 Hausmittel gegen Pickel, die du kennen musst

Video: Wie du unreiner Haut vorbeugen kannst

Unreine Haut ist lästig, doch du selbst kannst einiges tun, um weniger Pickel und Mitesser entfernen zu müssen. Im Video verraten wir dir, wie deine tägliche Pflege aussehen sollte:

Du kannst auf Kleber oder Weizen im Gesicht gut verzichten und möchtest doch lieber keine Mitesser-Maske selber machen? Wir haben einen genialen Trick zur Entfernung von Mitessern auf Lager, der Dir die schwarze Paste im Gesicht erspart. Wenn auch dieser Hautpflege-Hack nicht Dein Fall ist, können Dir immer noch unsere Hausmittel gegen Mitesser weiterhelfen. Doch nicht jeder Mitesser im Gesicht muss auch gedrückt werden. Wir erläutern dir, warum die Sebaceous Filaments auf deiner Nase eigentlich sinnvoll sind.

Sebaceous Filaments

Bildquellen: iStock/Nizas, iStock/kazmulka

* Partner-Links


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?