Pille gegen Akne wann wirkt sie
Katja Gajekam 22.02.2017

Wer als Mädchen oder Frau von Akne geplagt wird, sieht manchmal keinen anderen Ausweg, als hormonell etwas gegen die lästigen Unreinheiten zu tun. Die Antibabypille kann manchmal helfen, die Akne im Zaum zu halten. Doch wie lange dauert es, bis die Pille gegen die Pickel wirkt?

Wenn sie in Sachen Akne schon fast alles ausprobiert haben, aber nichts zu helfen scheint, wenden sich viele junge Frauen während und auch nach der Pubertät an ihren Gynäkologen. Dieser kann Dir die Pille verschreiben – allerdings nicht primär zur Verhütung. Denn die Pille kann dank ihrer Hormone in einigen Fällen wirksam Akne bekämpfen oder zumindest lindern. Akne im Gesicht oder an anderen Hautstellen kann tiefe Narben hinterlassen und das Leben der Betroffenen stark einschränken. Daher akzeptieren die meisten Frauenärzte es auch, wenn sich ihre Patienten die Pille, wie zum Beispiel die Madinette 30, Diane 35 oder Evaluna 20 gegen die Pickel verschreiben lassen.

Pille gegen Pickel

Viele Mädchen und Frauen lassen sich die Pille gegen Akne verschreiben. Doch wann wirkt sie?

So wirkt die Pille gegen Akne

Eine häufige Ursache für Akne ist ein Überschuss an androgenen Hormonen, also männlichen Sexualhormonen. Auch Frauen tragen diese in geringerem Maße in sich. Androgene sind unter anderem dafür verantwortlich, die Talgdrüsen zu aktivieren und können so unreine Haut verursachen. Die Pille hingegen enthält Gestagene, welche die Anzahl und Wirkung der androgenen Hormone verringern können. Um dauerhaft eine Besserung der Haut herzustellen, sollte die Pille jedoch mindestens ein Jahr eingenommen werden.

Akne vorher nachher

Viele erhoffen sich von der Pille schöne Haut.

Wann wirkt die Pille gegen Akne?

Wenn Du die Pille gegen Deine Akne nimmst, solltest Du zunächst Geduld haben. Der Körper muss sich zuerst einmal auf die neue Dosis an Hormonen einstellen, weshalb Du nicht schon nach wenigen Wochen eine Besserung sehen wirst. Bei den meisten Frauen ist jedoch nach zwei bis drei Monaten eine Veränderung der Haut zu sehen, in manchen Fällen spätestens nach einem halben Jahr. Je nach Schweregrad der Akne wirkt die Pille bei jedem anders: Manche haben nach einigen Monaten kaum noch Hautprobleme, bei anderen wiederum wird nur eine kleine Besserung des Hautbildes erzielt. Denn wer von Natur aus eine fettige und zu Unreinheiten neigende Haut hat, der wird nicht plötzlich über einen reinen Baby-Teint verfügen. Dennoch bedeutet jede noch so kleine Linderung der Akne-Symptome auch ein Stückchen mehr Lebensqualität.

Kritik und Nebenwirkungen

Die Pille ist nicht mit einer einfachen Vitaminpille oder Ähnlichem zu vergleichen. Denn sie übt einen Eingriff auf den natürlichen Hormonhaushalt des Körpers aus und kann außerdem gefährliche Nebenwirkungen wie ein erhöhtes Thromboserisiko mit sich bringen. Manche Frauen nehmen an Gewicht zu, verspüren eine Veränderung ihrer Libido oder bekommen Stimmungsschwankungen. Es ist auch immer eine Kostenfrage, die Pille gegen Akne zu nehmen. Zudem wird es von manchen Menschen kritisch betrachtet, die Pille nur einzunehmen, um gegen Hautprobleme vorzugehen. Wer jedoch wirklich mal eine Zeit lang stark unter Akne gelitten und keine Alternative gefunden hat, der nimmt diese Punkte gern in Kauf.

Wenn Du Dich für die Einnahme der Pille gegen Akne entschieden hast, solltest Du das Bekämpfen der Pickel nicht nur den Hormonen überlassen. Auch die richtige Gesichtspflege gehört dazu, ebenso wie gesunde Ernährung, genügend Schlaf und das Vermeiden von Stress. Wenn Du jetzt noch wenige Monate Geduld hast, wirst Du sicher schon bald eine Verbesserung Deiner Haut bemerken.

Bildquellen: iStock.com/drkskmn, iStock.com/areeya_ann, iStock.com/Dmitrii Kotin


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?