Relax und Wellness
Jessica Tomalaam 25.01.2017

Magnetische Gesichtsmasken? Das hört sich erstmal etwas befremdlich an, ist aber der neuste Trend im Beautybereich. Die Masken gelten als wahre Wunderwaffen im Kampf gegen Mitesser & Co. Wir sagen Dir, wie Du die magnetischen Gesichtsmasken aufträgst und vor allem, wie Du sie auch wieder abbekommst.

Magnetische Gesichtsmasken bestehen überwiegend aus Eisen, die man in Form einer Creme auf sein Gesicht aufträgt. Das kannst Du entweder mit einem Pinsel machen oder mit einem kleinen Spachtel, der bei vielen magnetischen Gesichtsmasken mitgeliefert wird. Wie bei anderen Gesichtsmasken auch sollte man darauf achten, die Augen- und Mundpartie auszusparen. Die Maske soll zwischen fünf und zehn Minuten einwirken und wird danach (jetzt kommt der spannende Teil!) mit einem kleinen Magneten entfernt. Wie cool das aussieht, kannst Du Dir in diesem Selbsttest-Video anschauen:

Über den Magneten solltest Du ein Tuch oder ein Stück Frischhaltefolie legen, damit er nicht verschmutzt. Die eisenhaltige Mischung wird von dem Magneten angezogen, dabei entsteht eine ziemlich coole Optik. Weil die Maske sich komplett mithilfe des Magneten abziehen lässt, braucht man auch kein Wasser und die Haut wird nicht durch das Abreiben der Maske gereizt. Die magnetischen Gesichtsmasken sollen Verunreinigungen entfernen und außerdem für einen zarteren, weicheren Teint sorgen.

Coole Optik und gepflegtere Haut: Die magnetischen Gesichtsmasken sind momentan ein echter Renner. Leider sind sie nicht ganz billig und auf dem deutschen Markt noch nicht so vertreten. Die Masken, die wir gefunden haben, lagen preislich zwischen 60 und 190 Euro, über amerikanische Plattformen hast Du auf jeden Fall aber mehr Auswahl als bei uns. Alternativ kannst Du Dir natürlich auch einfach eine simple Gesichtsmaske selber mischen.

Bildquelle: iStock/ValuaVitaly

* Partner-Links


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge", um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?