Tamanu-Öl
Katja Nauckam 17.10.2017

Hast du schon einmal etwas von Tamanu-Öl gehört? In Südostasien wird das ätherische Öl seit Jahrhunderten zur Heilung von Hautkrankheiten eingesetzt und stellt eine natürliche Alternative zu chemischer Kosmetika dar. Ich verrate dir, warum die Tamanu-Nuss so begehrt ist und welche vielfältigen Anwendungen sie bietet.

Die Herkunft und Wirkungskraft von Tamanu-Öl

In Asien ist es seit Jahrhunderten bekannt und wird auch hierzulande vermehrt in der alternativen Heilmedizin und Schönheitspflege eingesetzt: Tamanu-Öl wird aus den Nüssen des Tamanu-Baumes gewonnen, der in Südostasien (vor allem in Thailand, Vietnam, Myanmar, Malaysien und Sri Lanka) beheimatet ist. Die erntereichsten Tamanu-Bäume wachsen vor allem in der Pazifikregion. Sie tragen dunkle Blätter mit knotigen Zweigen und bringen kleine weiße Blüten hervor, die einen süßlichen Duft verströmen.

Tamanu-Öl Anwendungen

Tamanu-Öl hat viele positive Wirkungen auf unreine Haut.

Gewonnen wird das Beauty-Öl aus der Tamanu-Frucht: Direkt nach der Ernte enthalten die frischen Nüsse noch kein verwertbares Öl. Erst nach starker Sonneneinstrahlung und einem langwierigen Trocknungsvorgang kann aus den in der Tamanu-Nuss enthaltenen Kernen das wertvolle braun-grüne Öl mit dem aromatischen Geruch gewonnen werden. Der Tamanu-Baum wächst in Asien sowohl wild an den Küsten als auch im Landesinneren.

Tamanu-Öl enthält vor allem

  • Öl- und Linolsäure
  • Cumarine
  • Lipide
  • Calophyllopid
  • Inophylloid
  • Tocopherole
  • Calophyllumöl

Durch diese Inhaltsstoffe eignet sich das Öl vor allem in der Anwendung auf der Haut, da es regenerative Kräfte besitzt und in Polynesien zur Behandlung einer Vielzahl von Hautkrankheiten eingesetzt wird. Es sorgt außerdem für einen gesunden Stoffwechsel und spendet viel Feuchtigkeit, die eine gesunde Haut dringend braucht. Daher hat es auch die moderne biologische Schönheitspflege für sich entdeckt. Studien haben nachgewiesen, dass Tamanu-Öl beschädigtes Gewebe reparieren kann und sensible Haut regeneriert.

Tamanu-Öl Hautpflege

Ätherische Öle wie das Tamanu-Öl können eine gute natürliche Ergänzung zur Hautpflege sein.

Tamanu-Öl: Anwendungsgebiete für deine Haut

Natürlich willst du jetzt unbedingt wissen, für welche Hautkrankheiten und Probleme du das Haut-Öl anwenden kannst. Aufgrund der wertvollen hoch konzentrierten Inhaltsstoffe hat es eine Vielzahl von positiven Auswirkungen auf die Haut.

Tamanu-Öl wirkt vor allem

  • antibakteriell
  • antiviral
  • entzündungshemmend
  • schmerzlindernd
  • antirheumatisch
  • regenerierend
  • befeuchtend
  • zusammenziehend

Im Folgenden möchte ich dir die Anwendungsgebiete vorstellen, für die sich Tamanu-Öl eignet.

# Akne und Hautunreinheiten

Tamanu-Öl kann eine wirksame Ergänzung zur medizinischen Aknebehandlung sein. Durch seine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung beschleunigt es den Heilungsprozess der Haut. Wer zu starken Hautunreinheiten neigt, unterstützt durch eine regelmäßige Anwendung des Öls die Heilkräfte seiner Haut und versorgt die Haut mit der nötigen Feuchtigkeit. Das Öl macht die Hautoberfläche elastischer, so dass weniger Narben entstehen, die vor allem bei starker Akne sehr belastend sind. Auch bei allen Arten von Pickeln und Mitessern kannst du Tamanu-Öl auftragen.

Tamanu-Öl Akne Unreine Haut

Viele Akne-Patienten berichten von positiven Ergebnissen durch die Behandlung mit dem Öl.

# Fuß- und Nagelpilz

Durch seine antivirale und antifungale Wirkung kann es ebenso zur Behandlung von Pilzinfektionen an den Füßen eingesetzt werden. Das Öl verhindert nicht die Entstehung von Fuß- oder Nagelpilz, sorgt jedoch dafür, dass der Pilz schneller verschwindet.

# Narben und Dehnungsstreifen

Wer seine Haut regelmäßig mit Tamanu-Öl einreibt und massiert, soll eine positive Wirkung auf Dehnungsstreifen erkennen. Die Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass die Haut elastischer wird und sich zusammenzieht. Das Öl zieht schnell ein und hinterlässt keine fettigen Flecken auf der Haut. Gegen Dehnungsstreifen nach einer Schwangerschaft, haben wir übrigens einige hilfreiche Tipps.

# Hautverhornung und Risse

Eine ähnliche Wirkung hat es auf Hautrisse und Verhornungen. Bei einem regelmäßigen Auftragen befeuchtet es tiefere Hautschichten und sorgt dafür, dass die Haut nicht reißt. Vor allem ausgetrocknete Haut neigt zur Verhornung und unschönen Hautrissen, denen du so entgegenwirken kannst.

# Hautalterung

Tamanu-Öl ist ein perfektes natürliches Anti-Aging-Produkt. Vor allem Sonneneinstrahlung und Umweltfaktoren lassen unsere Haut schneller altern. Wenn du deine Haut regelmäßig mit dem Öl behandelst, kannst du sie glätten und regenerieren. Was du noch gegen Hautalterung tun kannst, verraten wir dir in unserem Artikel zu Anti-Aging-Tipps.

# Krampfadern

Krampfadern vorzubeugen ist ja gar nicht so leicht. Wenn sie da sind, kannst du jedoch einiges tun, um sie zu mildern. Mit der Anwendung des asiatischen Wunderöls sollen geplatzte Äderchen reduziert werden, da es die Blutgefäße regenerieren soll und den Blutkreislauf in den Hautzellen verbessert.

Erfahrungen mit Tamanu-Öl

Vor allem Akne-Patienten berichten in Blogs und Foren über die positive Wirkung von Tamanu-Öl. Als Gesichtsöl angewendet soll es die durch Akne strapazierte Haut sehr rasch regulieren und Entzündungen schneller abklingen lassen. Anwenderinnen mit stark unreiner Haut berichten auch von einer deutlich verbesserten Haut nach einer regelmäßigen Anwendung.

Negative Erfahrungen mit Tamanu-Öl konnte ich bei meiner Recherche nicht finden. Generell solltest du jedoch wissen, dass solche Beauty-Öle keine medizinischen Produkte sind und immer eine Alternative oder zusätzliche Behandlungsmethode darstellen. Langjährige Akne-Patienten sollten vor der Verwendung am besten ihren Hautarzt kontaktieren und mit ihm besprechen, dass sie ein neues Mittel testen möchten.

Tipp: Wir haben bereits über die Wirkung einiger anderer Öle in Sachen Haut- und Haarpflege berichtet. Wenn dich dieses Thema interessiert, möchte ich dir folgende Artikel empfehlen:

Wie Tamanu-Öl bei dir wirkt und ob es deine Haut verbessert, kann ich natürlich nicht voraussagen. Wenn du bereits viel Erfahrung mit medizinischen Hautcremes hast und eine Alternative zur herkömmlichen Schönheitspflege suchst, kannst du das Öl ja einfach mal probieren. Da ich selbst zu unreiner Haut neige und bereits viel ausprobiert habe, weiß ich, wie langwierig die Suche nach dem passenden Produkt sein kann. Wenn du bereits Erfahrungen mit diesem Öl gemacht hast, würde ich mich gern mit dir darüber austauschen und bin auf eine Meinung gespannt!

Bildquelle:

iStock/BrianAJackson,Ekaterina79, kerdkanno, RomarioIen
*Partner-Links


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?