Anker Tattoo Bedeutung
Katja Gajekam 24.02.2017

Es gibt einige Motive, die uns völlig zeitlos erscheinen. Zwar erleben sie immer wieder mal besondere Hochzeiten, bleiben aber fester Bestandteil der Tattoo-Szene. Das Anker-Tattoo ist zur Zeit so angesagt wie nie, dabei gehört es zu den ältesten Tattoo-Motiven überhaupt. Was die Bedeutung des Anker-Tattoos ist und wo es herkommt, erfährst Du in diesem Artikel.

10 beliebte Tattoo-Motive, deren Bedeutung Du kennen musst

Was bedeutet eigentlich ein Auge als Tattoo und warum lassen sich Leute einen Baum tätowieren? Erfahre in unserem Video die Bedeutung vom Anker-Tattoo und neun weiteren beliebten Tattoo-Motiven.

Der Anker ist seit Jahren ein Trendmotiv, welches sich auf allen möglichen Klamotten, Taschen und auch an Schmuck finden lässt. Er ist irgendwie zeitlos und hat eine Form, die nie ganz aus der Mode zu kommen scheint.

Der Ursprung des Ankers als Tattoo

Eigentlich ist der Anker ein Schiffszubehör, welches sich im Meeresboden eingräbt und dafür sorgt, dass das Boot an Ort und Stelle bleibt. So kann der Anker den Seemännern im Falle eines Sturms das Leben retten, da er das Boot am Abtreiben hindert. Doch auch in anderen Zusammenhängen stand er für etwas Unverwüstliches: in der Antike für die Verankerung im christlichen Glauben, in Polen als Widerstandsymbol während der deutschen Besatzungszeit. Im 19. Jahrhundert war er bereits zu einem wichtigen Symbol für die Seefahrt geworden und bald auch auf der Haut vieler Matrosen zu finden. Wer einen Anker als Tattoo trug, hatte bereits mindestens einmal den Atlantik überquert, heißt es. Später wurde er häufig zusammen mit anderen Motiven, die wir heute als typische Oldschool-Tattoos kennen, gestochen: der Schwalbe, der Rose oder dem Steuerrad-Tattoo. Sie markieren den Anfang der westlichen Tattoo-Kunst, sind also sehr traditionell.

Anker Tattoo

Welche Bedeutung hat das Anker-Tattoo? Wir verraten es Dir.

Die Bedeutung des Anker-Tattoos

Viele Menschen lassen sich den Anker aus modischen Gründen stechen, ohne seine Bedeutung weiter zu hinterfragen. Wie Du siehst, symbolisiert der Anker jedoch vor allem Kraft und auch Unterstützung; er wird nicht umsonst auch oft Rettungsanker genannt. Diese Bedeutungen kann das Anker-Tattoo noch verkörpern:

#1 Schutz & Halt

Ein Anker steht in vielen Fällen für den Halt, den man sich in stürmischen Zeiten während seines Lebens wünscht oder vielleicht auch schon erfahren hat. Er soll also beschützen und stets Rückhalt bieten. Er kann die Freunde oder die Familie symbolisieren, die stets für einen da sind, wenn es mal schwierig wird.

#ankertattoo #firsttattoo endlich 😍

A post shared by Sari (@sariharms) on

#2 Liebe & Treue

Das Anker-Tattoo kann auch ganz einfach für die Liebe stehen: Besonders, wenn man den Partner fürs Leben gefunden hat, will man für immer mit ihm verankert sein. So bedeutet der Anker auch ewige Treue, Verbundenheit und Loyalität.

#3 Heimat & Rückkehr

Vor allem in der Seefahrt stand das Anker-Tattoo nicht nur für Halt, sondern auch die Verbundenheit zur Heimat und den Wunsch, bald zu ihr und auch der Geliebten zurückzukehren. Durch den Anker will der Träger also nie seine Wurzeln vergessen.

#4 Sehnsucht & Abenteuer

Für manche Menschen stellt der Anker die Sehnsucht zum Meer und zur Küste da. Sie lieben den maritimen Stil und auch das Leben am oder auf der See. Man will in die Ferne schweifen, aber irgendwie auch das Abenteuer suchen.

#tattoo #ink #tattoos #inked #friends #friendship #anchor #anchortattoo #bracelet #like4like #like4follow #instalike #instagood #black

A post shared by TattooArtist✍🏻 Piercer💉 Mom👩‍👦 (@maryinkubus) on

#5 Hoffnung & Optimismus

Wie das Schwalben-Tattoo symbolisierte der Anker zu Zeiten der Seefahrt die Hoffnung der Matrosen, bald wieder in einen sicheren Hafen zurückzukehren und nicht ewig auf dem Meer verweilen zu müssen. Auch heute kann das Tattoo seinen Trägern Hoffnung schenken.

Das Anker-Tattoo bei Männern und Frauen

Heutzutage ist das Anker-Tattoo längst kein rein männliches Motiv mehr. Immer mehr Frauen lassen sich einen Anker stechen. Sie lassen es sich gerne hinters Ohr, aufs Handgelenk oder als kleines Motiv auf den Finger oder den Knöchel tätowieren, während die Männer es gerne auf dem Oberarm oder der Brust tragen. Wenn auch Du dieses Symbol auf Deiner Haut tragen möchtest, solltest Du jedoch darauf achten, dass es nicht zu maskulin wirkt, wie beim Oldschool-Stil oder Blackwork. Es sollte also eher ein zartes, filigranes Design haben. Dafür eignet sich zum Beispiel Dotwork oder auch andere minimalistische Tattoo-Stile.

Man kann das Anker-Tattoo mit vielen weiteren Motiven kombinieren und sich so eine kleine Collage schaffen. Beliebte Verbindungen stellen beispielsweise ein Kompass, Blumen, ein Kreuz oder ein Herz dar. Oft hängt an dem Anker auch ein Schriftzug, der den Namen einer geliebten Person oder ein bedeutungsschweres Wort enthält. Wenn Du Dich für ein Anker-Tattoo entschieden hast, solltest Du nach dem Stechen auf die richtige Pflege achten. In unserer Bildergalerie haben wir die wichtigsten Tattoo-Pflegetipps für Dich:

So pflegst du dein Tattoo richtig: 13 Tipps!

Vielleicht wünschst Du Dir nach diesem Artikel mehr denn je ein Anker-Tattoo, dem Du eine ganz besondere Bedeutung geben kannst. Wenn Du es kaum erwarten kannst, Dir eins stechen zu lassen, suche Dir doch einige Vorlagen im Internet raus und zeige sie dem Tätowierer Deines Vertrauens. Welches Tattoo willst Du Dir als nächstes stechen lassen? Verrate es uns gerne in den Kommentaren!

Bildquellen: iStock.com/peredniankina, unsplash/Gabriel Nunes, instagram

*Partner-Link


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?