Ohrlöcher dehnen

Du willst Flesh Tunnel? – Das musst Du wissen!

Nina Rölleram 27.09.2016 um 15:48 Uhr

Flesh Tunnel bezeichnet man geweitete Ohrlöcher, die das Tragen von sogenannten Plugs und anderem großen Ohrschmuck ermöglichen. Bei einem klassischen Flesh Tunnel wird ein gewöhnliches Ohrloch stetig mit einem Dehnstab auf den gewünschten Durchmesser gebracht. Bis Du also Plugs in den Ohren tragen kannst, musst Du Dich schon mehrere Monate gedulden. Wir zeigen Dir, warum es bei diesem Körperschmuck ratsamer ist, langsam vorzugehen.

Wenn Du bereits normale, verheilte Ohrlöcher hast, erfüllst Du schon mal die erste Bedingung für Flesh Tunnel. Der Ohrschmuck ist innerhalb der letzten Jahre auch bei vielen Männern so beliebt geworden, dass mittlerweile Methoden angeboten werden, die ein sofortiges Tragen von Plugs ermöglichen. Dies ist aber gar nicht so ungefährlich! Wir erklären Dir, wie Du Schritt für Schritt Deine Ohrlöcher weiten kannst und warum die sogenannte Dermal-Punch-Methode eher riskant ist.

Im Video: Die Geschichte des Piercings

Schritt für Schritt dehnen oder stanzen

Flesh Tunnel Zigaretten

Bis Deine Ohrlöcher derart geweitet sind, dass Du sie als Zigarrettenhalter benutzen kannst, dauert es einige Zeit.

Flesh Tunnel bedeutet übersetzt tatsächlich Fleischtunnel. Die Methode des Dehnens ist an den Ohrläppchen möglich, weil es nur aus Weichteilen besteht. Geweitete Ohrlöcher werden schon seit Jahrhunderten in vielen Kulturen getragen und kommen durch schrittweises Dehnen über einen längeren Zeitraum zustande. Wenn Du Dein Ohrloch dehnen willst, sollte es komplett abgeheilt sein und nicht dazu neigen, sich schnell wieder zu verschließen. Bevor Du größeren Ohrschmuck tragen kannst, benötigst Du einen konisch geformten Dehnungsstab. Dieser wird zunächst mit der dünnsten Stelle ins Ohrloch eingeführt und kann dann alle 1 bis 2 Wochen vorsichtig auf einen größeren Umfang verschoben werden. Ab welchem Durchmesser Du aufhörst, Dein Ohrloch zu dehnen, ist Dir überlassen. Viel wichtiger ist, dass Du auf keinen Fall zu schnell dabei vorgehst. Viele Flesh Tunnel-Neulinge wollen sofort große Plugs tragen und dehnen ihre Ohrlöcher innerhalb weniger Wochen viel zu stark. Das ist nicht nur schmerzhaft, sondern führt zum einen zu Rissen in der Haut, die unschön vernarben, und zum anderen kann die Haut an den Außenseiten sogar so dünn werden, dass sie einreißen kann. Ungeduldige Flesh-Tunnel-Fans setzen auch gerne auf die Dermal-Punch-Methode, bei der mit einer großen Hohlnadel ein bis zu 8 mm großes Loch aus dem Ohrläppchen gestanzt wird. Das sogenannte Punchen führt zu einem großen Blutverlust und das entstandene Loch lässt sich später nur schwer wieder schließen. Die meisten Piercer raten daher eher zu der langwierigen Methode des Dehnens.

Diesen Schmuck kannst Du mit Flesh Tunnels tragen

Flesh Tunnel

Plugs aus Holz kannst Du besonders gut mit Deiner Haarfarbe abstimmen.

  • Dehnstäbe: Die Dehnstäbe werden zu Beginn oder immer dann getragen, wenn Du Dein Ohrloch noch mehr weiten willst. Dehnstäbe sind in unterschiedlichen Materialien erhältlich. Für den Anfang solltest Du am besten Dehnstäbe aus Acryl oder Stahl verwenden.
  • Spiral Stretcher: Spiral Stretcher oder auch Dehnschnecken werden ebenfalls zum stetigen Weiten der Ohrlöcher verwendet. Es empfiehlt sich langsam vorzuarbeiten, weshalb Sets mit verschiedenen Durchmessern besonders praktisch sind. Spiral-Stretcher-Sets erhälst Du zum Beispiel bei Amazon.
  • Flesh Tunnel: Als Flesh Tunnel wird in der Regel Ohrschmuck bezeichnet, bei dem sich ein Loch in der Mitte befindet. Besonders große Flesh Tunnels ermöglichen beispielsweise das Durchstecken eines Fingers.
  • Plugs: Plugs gibt es in zahlreichen Materialien. Besonders schön sind Plugs aus Holz, weil sie edel wirken und sich gut kombinieren lassen. Beliebt sind auch Plugs mit Motiven oder Schmucksteinen.
  • Fake Plugs: Wenn Du noch nicht weißt, ob Du den Schritt wagen willst, kannst Du es auch erst mal mit Fake Plugs probieren. Diese kannst Du mit normalen Ohrlöchern tragen, sehen aber fast so aus wie richtige Plugs. Mehr über Fake Piercings erfährst Du außerdem hier.

Wächst ein Flesh Tunnel ohne Schmuck wieder zu?

Flesh Tunnel

Wegen der starken Vernarbung wachsen Flesh Tunnel meist nicht von alleine zu.

Wenn Du ein Ohrloch bereits über viele Jahre hast und häufig Ohrringe trägst, wächst selbst dieses kleine Loch in der Regel nicht zu. Bei einem Flesh Tunnel ist die Sache noch heikler, da die großen Löcher in den Ohrläppchen beim Herausnehmen des Schmucks nicht gerade ästhetisch wirken. Besonders wenn Du Dein Ohrloch zu rabiat gedehnt hast, wird es aufgrund der vielen Vernarbungen nicht von alleine wieder zuwachsen. Noch dazu erhältst Du so den sogenannten Arschloch-Effekt, da das Loch durch die vielen Einkerbungen an einen Anus erinnert. Wenn Du einen großen Flesh Tunnel nach einer Weile schließen willst, bleibt Dir lediglich die Möglichkeit, das Loch von einem Arzt zunähen zu lassen. Komplett narbenfrei wird Dein Ohrläppchen aber auch dann nicht bleiben.

Wie Du siehst, solltest Du Dir vor dem Entschluss zu einem Flesh Tunnel überlegen, ob Du diesen dauerhaft tragen möchtest. Für ein sofortiges oder kurzzeitiges Tragen von Plugs ist diese Methode eher ungeeignet und Du solltest doch besser zu Fake Plugs greifen. 

Bildquelle: iStock/dnberty, iStock/ktaylorg, iStock/ iStock/dnberty, iStock/Axel Bueckert

Kommentare


Tattoos & Piercings: Mehr Artikel