A tear on eyelashes closeup.
Diana Heuschkelam 05.12.2017

Catt Gallinger ist ein 24-jähriges Tattoo- und Body-Modification-Model. Vor etwa vier Monaten beschloss sie, sich ein sogenanntes Sclera Tattoo stechen zu lassen – ein Tattoo, bei dem das Weiße im Auge tätowiert wird. Eine Entscheidung, die die junge Frau heute sehr bereut. Ihr Auge ist entstellt und einen Teil ihres Augenlichts vermutlich für immer verloren.

Catt Gallinger hat es sich zur Aufgabe gemacht, andere Tattoo-Fans vor den großen Risiken der Sclera-Tattoos zu warnen. „Bitte teilt dies mit so vielen Leuten, wie ihr könnt“, schreibt die Kanadierin in einem Post auf Facebook. „Momentan ist geplant, dass ich einen Spezialisten aufsuchen muss und kurz vorm Erblinden stehe, wenn dieser den Schaden nicht reparieren kann. Dieser Schaden wurde durch unverdünnte Tinte verursacht, die mir in zu großen Mengen und an zu wenigen Einzelpunkten ins Auge gespritzt wurde.“

Catts Warnung vor Sclera Tattoos

Auf Fotos, die die junge Frau via Social Media teilt, sieht man, dass ihr Auge bereits einen Tag nach dem Tätowieren komplett zugeschwollen war. Drei Wochen später hatte sich eine dicke, lilafarbene Schicht im Auge gebildet. Auch heute, einige Wochen später, kann sie ihr Auge nicht richtig öffnen und leidet unter konstanten Schmerzen. Ihr Ratschlag an andere lautet ganz klar: „Riskiert es nicht! Ich habe mein Augenlicht für selbstverständlich gehalten und jemandem vertraut, der es nicht verdient hatte.“

Die Augen-OP, die einen Teil ihrer Sehkraft retten soll, steht Catt kurz bevor. Wir wünschen ihr, dass die Operation gut verläuft und ihre Schmerzen gemindert werden können.

Bildquelle:

iStock.com/Andrei310


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge", um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?