Kreuz Tattoo

Beliebtes Motiv

Kreuz-Tattoo: Bedeutung & schöne Vorlagen

Susanne Faller am 16.05.2017 um 16:07 Uhr

Das Kreuz-Tattoo zählt zu den klassischsten Tattoo-Motiven, die man sich stechen lassen kann. Dabei denken viele sofort an eine religiöse Bedeutung, doch die Tätowierung kann noch so viel mehr Tragweite haben, als dir vielleicht bewusst ist. Welche Bedeutungen ein Kreuz-Tattoo alles haben kann, verraten wir dir hier. Und zeigen dir natürlich auch gleich noch schöne Bilder von dem Motiv als Vorlage!

Kreuz-Tattoos sind nicht nur bei uns Normalos, sondern auch bei den Promis sehr beliebt. Berühmte Träger/innen sind beispielsweise Demi Lovato (siehe das Bild oben), Nicky Hilton, Justin Bieber, David Beckham und Rihanna. Bei manchen Stars weiß man, dass ihr Tattoo mit ihrer Religion zusammenhängt, doch was ist darüber hinaus der Sinn hinter dem Motiv?

Nicky Hilton Tattoo

Nicky Hilton trägt ihr Kreuz-Tattoo im Nacken.

Diese Bedeutungen kann ein Kreuz-Tattoo haben

Klar, in erster Linie sehen viele ein Kreuz unter der Haut als christliches Tattoo, schließlich spielt es in der Bibel und der katholischen Kirche als Symbol eine zentrale Rolle. Darüber hinaus fand das Kreuz jedoch beispielsweise auch in Abwandlung im alten Ägypten als Symbolbild Verwendung und auch in anderen, historischen Zusammenhängen wurde das Kreuz in unterschiedlichen Ausführungen verwendet, wodurch sich die unterschiedlichsten Bedeutungen für die Kreuz-Tattoos ergeben:

  • Keltisches Kreuz

    Das keltische Kreuz als Tattoo am Oberarm.

    Das klassische, lateinische Kreuz: Die horizontale Linie steht für die Erde, die vertikale für den Himmel; es wird also eine Verbundenheit zwischen Himmel und Erde, Göttlichem und Menschlichem, aber auch Männlichem und Weiblichem ausgedrückt.

  • Das keltische Kreuz: Die keltischen Druiden sahen im Kreuz ein Symbol für die Ewigkeit und in den vier Enden ein Symbol für die vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft.
  • Das umgedrehte Kreuz: Ist das Kreuz-Tattoo quasi verkehrtherum, dann hat dies nicht selten etwas mit Okkultismus und der Umkehrung christlicher Werte zu tun. Viele schreiben es im modernen Verständnis sogar dem Satanismus, also der Teufelsanbetung zu. Anderen ist es als Petruskreuz bekannt; die Bezeichnung leitet sich von der biblischen Geschichte um den Apostel Petrus ab, der bei seiner Kreuzigung darum bat, dass das Kreuz verkehrtherum ist. Er sei es nicht würdig, wie Jesus zu sterben.
  • Das ägyptische Kreuz (Ankh): Dieses uralte Symbol sieht ein bisschen aus wie ein Schlüssel, da es keine obere Spitze, sondern eine Rundung hat. Es steht symbolisch für das Leben und die Wiedergeburt.
  • Die Swastika: Dieses Kreuz ist ein wichtiges Symbol bei Hindus und steht für Glück, Gesundheit und Wohlstand. Wichtig ist, den Unterschied zum Hakenkreuz der Nationalsozialisten zu kennen: Dieses steht nämlich in einem 45-Grad-Winkel, während die Swastika gerade steht.
  • Das eiserne Kreuz: Das quadratische Kreuz mit spitzen Ecken war ursprünglich eine preußische Kriegsauszeichnung. Doch auch dieses spezielle Kreuz wurde von den Nazis als Militärsymbol gebraucht und hat darum heute eine eher fragwürdige Bedeutung, wenn man es sich als Tattoo stechen lässt.

Kreuz-Tattoos: Schöne Vorlagen für Unterarm, Rücken und Co.

Du siehst: Nicht jedes Kreuz ist als Tätowierung eine gute Idee. Dennoch gibt es noch genügend Alternativen, die man sich auf bzw. unter die Brust, ans Handgelenk, in den Nacken und an alle weiteren Körperstellen stechen lassen kann. Ob bunt oder schwarzweiß, groß oder klein, mit Blumen oder anderen, schmückenden Elementen: Kreuz-Tattoos sind vielfältig!

Nicole Richie Tattoo

Dieses Rosenkranz-Tattoo am Fuß gehört Nicole Richie.

Sieh dir hier noch ein paar tolle Beispiele von Instagram an, die du als Vorlage für dein eigenes Kreuz-Tattoo verwenden kannst:

Wie gefällt dir zum Beispiel dieses einfache Kreuz am Hals, das sich aber theoretisch überall am Körper umsetzen lässt:

Oder dieses Kreuz, das mit einem Herz- und Anker als Tattoo in Fußkettchen-Form gestochen ist:

Auch schön: Dieses verschnörkelte, elegante Kreuz an den Rippen:

#kreuztattoo

A post shared by Igor D'Angelo (@startattooluzern) on

Wie gefallen dir Kreuz-Tattoos? Hast du vielleicht selber eines oder gefallen dir andere Motive wie zum Beispiel Stern– oder Pfeil-Tattoos besser? Sag uns deine Meinung in den Kommentaren!

Bildquellen: Getty Images/Frazer Harrison, iStock/Grant Lamos IV, iStock/carlweaver, Getty Images/AFP/VALERIE MACON

* Partner-Link


Kommentare

Tattoos & Piercings: Mehr Artikel