La Catrina Tattoo Bedeutung
Katja Gajekam 16.03.2017

Sicher sind auch Dir in den letzten Jahren immer häufiger und bei den unterschiedlichsten Gelegenheiten die besonderen Totenkopfmotive von jungen Frauen aufgefallen. Gerade an Halloween schminken und kleiden sich viele im La Catrina-Style, man findet es als Motiv auf T-Shirts und auch als Tattoo wird es immer beliebter. Doch woher kommt das La Catrina-Tattoo und was ist seine Bedeutung? Zeit für ein wenig Hintergrundwissen und Kulturgeschichte!

La Catrina Figur

Die ursprüngliche La Catrina.

Was bedeutet La Catrina?

La Catrina ist eine Figur, die im vergangenen Jahrhundert zum Symbol vom Tag der Toten („Día de los Muertos“) in Mexiko geworden ist. Dieser wird vom 31. Oktober, während bei uns Halloween gefeiert wird, bis zum 2. November als großes fröhliches Volksfest zelebriert, um den Toten zu gedenken.

La Catrina bedeutet übersetzt so viel wie „die Reiche“ oder „die Wohlhabende“, jedoch nicht als Kompliment, sondern mit einem abwertenden Unterton. Sie ist ein mageres Skelett, welches vornehme Kleidung und einen großen Hut trägt, also optisch eine Parodie der oberen sozialen Schicht darstellt. Mittlerweile ist sie fester Bestandteil der mexikanischen Kultur geworden und auch darüber hinaus sehr bekannt. So orientierte sich beispielsweise Tim Burton für die Figuren seines Films „Nightmare before Christmas“ an La Catrina.

Du magst das La Catrina-Tattoo? Dann könnte Dir auch ein Totenkopf-Tattoo samt seinen Bedeutungen gefallen.

Artikel lesen

So entstand das La Catrina-Tattoo

Die La Catrina-Tattoos wie wir sie heute kennen haben nicht mehr allzu viel mit der ursprünglichen Darstellung der Skelett-Frau zu tun. Während die originale La Catrina einen richtigen Totenschädel hat, wird dieser beim Tattoo nur noch angedeutet. Die Figur ist attraktiv geworden und zeichnet sich als Tätowierung so aus:

  • Der Schädel hat größtenteils eine Haut, Haare und auch Augen.
  • Lediglich die dunkle Spitze der Nase und die Umrandungen der Augen deuten noch einen Totenschädel an.
  • Statt der Zähne wird beim Tattoo nur noch ein Gebiss durch Striche über dem Mund angedeutet; von den meisten Leuten wird fälschlicherweise angenommen, dass es sich dabei um Nähte handelt, welche die Lippen verschließen sollen.
  • La Catrina ist jung und hübsch, sie trägt Make-up.
  • Ihr Gesicht ist durch verschiedenste Verzierungen und Blumen gestaltet.

Die große Veränderung des Motivs rührt vor allem daher, dass die Kostümierung am Tag der Toten mittlerweile auch viel moderner geworden ist. Einen großen Einfluss hat auch die Optik der Sugar Skulls gebracht: Dabei handelt es sich um Süßigkeiten in aller Form, die zum Tag der Toten hergestellt und mit ansehnlichen Totenköpfen verziert werden. Die Gestaltung wurde im Laufe der Zeit immer kreativer und aufwändiger. Daran orientieren sich auch die heutigen La Catrina-Tattoos. Sugar Skulls sind übrigens selbst auch ein beliebtes Motiv und repräsentieren den Tattoo-Stil Mexican Style.

Die Gestaltung des La Catrina-Tattoos

La Catrina wird immer mehr zum Tattoo-Trend. Männer so wie Frauen lassen sich das Motiv am liebsten auf den Arm stechen, doch auch an anderen Körperstellen wie dem Rücken oder der Brust ist es zu finden. Als Tattoo am Handgelenk beispielsweise ist es eher weniger geeignet. Am beliebtesten ist die Schwarz-Weiß-Variante, die gerne mal durch verschiedene Farben optisch aufgepeppt wird. Es gibt unglaublich viele Vorlagen für La Catrina, viele lassen sich ihre Tätowierung aber auf Grundlage des Fotos eines geliebten Menschen stechen. Eine feste Bedeutung hinter dem La Catrina-Tattoo gibt es nicht, jedoch kann es die Person des Motivs auch nach ihrem Ableben ehren oder unsterblich machen. Ganz nach der mexikanischen, vielleicht etwas unbeschwerteren Art, mit dem Tod umzugehen.

Gerade das La Catrina-Tattoo ist ein recht großflächiges Tattoo, das nach dem Stechen viel Pflege benötigt. Auf welche Dinge Du dabei achten musst, erfährst Du in unserer Galerie:

So pflegst du dein Tattoo richtig: 13 Tipps!

Wie gefällt Dir das La Catrina-Tattoo? Würdest Du es Dir stechen lassen? Verrate uns Deine Meinung in den Kommentaren. Neben dem La Catrina-Tattoo sind zurzeit auch Schwalben– und Anker-Tattoos besonders beliebt. Finde heraus, welche interessanten Bedeutungen sich dahinter verbergen!

Bildquellen: instagram, iStock.com/agcuesta, iStock.com/dimarik

*Partner-Link

Hat Dir "La Catrina-Tattoo: Wir klären seine Bedeutung" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?