Törööö!

Niedlich oder imposant: Elefanten-Tattoos

Nina Rölleram 26.09.2016 um 18:04 Uhr

Dadurch, dass Tattoos sich immer größerer Beliebtheit erfreuen, werden auch die Motive immer einfallsreicher. Schon längst werden nicht mehr nur die klassischen Tiere wie Wölfe, Adler oder Schwalben tätowiert. Viele entscheiden sich bei der Motivwahl viel lieber für ihr Lieblingstier, den Elefanten. Kein Wunder, denn die gutmütigen Dickhäuter bieten zahlreiche Darstellungsmöglichkeiten. Wir zeigen Dir die schönsten Elefanten-Tattoos von klein und minimalistisch bis hin zu großflächig und detailliert.

Immer mehr Tattoo-Fans entscheiden sich für Elefanten-Tattoos. Wahrscheinlich liegt das auch an den zahlreichen Assoziationen, die man zu Elefanten haben kann. Für die einen sind sie Symbole für Kraft und innere Ruhe, für andere sind sie einfach nur putzig und stehen wie kaum ein anderes Tier für Treue und Mutterliebe. Wir haben die schönsten Umsetzungen von Elefanten-Tattoos für Dich herausgesucht – und natürlich dürfen König Babar und Dumbo dabei auch nicht fehlen!

Elefanten-Tattoos

Anstatt eines ganzen Elefanten kannst Du Dir auch wie die Schauspielerin Scout Taylor-Compton nur seine Fußabdrücke im Kleinformat tätowieren lassen.

Sooo niedlich: kleine Elefanten-Tattoos

Was gibt es schon Süßeres als einen kleinen Baby-Elefanten? Vielleicht ein Baby-Elefant, der mit seinem Rüssel kleine Herzchen in die Luft bläst!

Elefanten lassen sich recht einfach mit wenigen Linien darstellen. Daher eignen sie sich auch so gut für kleine, minimalistische Tattoos. Diese lassen sich eigentlich an fast jeder Stelle des Körpers platzieren. Besonders schön wirken kleine Tattoos aber hinterm Ohr, am Knöchel, am Handgelenk oder im Nacken.

Du magst Origami- und Elefanten-Tattoos? Kein Problem, denn das lässt sich verbinden! Diese Freunde haben aus dem kleinen Origami-Elefant gleich Freundschaftstattoos an ihren Handgelenken gemacht.

#tattoo #elefante #elephanttattoo #elephant #friends #amiche #settembre #september #alparco

A photo posted by Fedicami (@fedicami) on

Unsere Lieblingselefanten: Babar, Dumbo und Co.

Wenn Du wie ich ein ziemlicher Kindskopf bist, wirst Du bei Elefanten vielleicht nicht sofort an die großen majestätischen Dickhäuter aus Tierdokus denken, sondern an Figuren wie Benjamin Blümchen oder Babar, den Elefanten. In diesem coolen Tattoo hat ein Babar-Fan die Liebe zwischen Celeste und Babar verewigt.

❤️ #babartheelephant #babarandceleste #truelove @ohashleylove #babartattoo

A photo posted by Patsy (@patiofurniture) on

Der bekannteste Zeichentrick-Elefant ist und bleibt aber wohl der kleine Dumbo. Besonders, wenn Du ein Freund von bunten Comic-Tattoos bist, bieten sich viele Motive aus dem Disney-Klassiker an, wie etwa dieser fliegende Dumbo, der einen Säugling in einem Beutel transportiert.

#dumbo #dumbotattoo fun one :)

A photo posted by isaac salvio (@bnkink) on

Wenn Du Disney-Motive liebst, aber bei Tattoos eher auf schwarze Motive stehst, kannst Du Dir Dumbo natürlich auch in Skizzenbuch-Optik stechen lassen.

Little dumbo for Desi, thank you!! #dumbo #dumbotattoo #brixtontattoo @inkhouseldn #inkhouseldn

A photo posted by Alex Wheeldon (@don_wheelz) on

Kein anderes Säugetier hat eine so lange Schwangerschaftsdauer wie der Elefant. Bei einer Dauer von über anderthalb Jahren ist es kein Wunder, dass die Bindung zwischen Elefantenmüttern und ihren Babys als besonders stark gilt und daher auch ein beliebtes Motiv für Elefanten-Tattoos ist.

Elefanten-Tattoos gehen auch schick und edel

Elefanten sind in Natura natürlich eher imposant und majestätisch. Zudem kommt ihnen im Hinduismus durch den Elefantengott Ganesha eine ganz besondere Bedeutung zu. Daher werden Elefanten-Tattoos auch gerne mit indischen Ornamenten oder Mandalas verbunden.

Da Elefanten ganz schön große Tiere sind, eignen sie sich auch perfekt für großflächige Tattoos und Cover-Ups auf dem Rücken oder den Oberschenkeln.

Das geht entweder in Schwarz oder natürlich auch sorgfältig in knalligen Farben koloriert wir dieses schicke Mandala-Elefanten-Tattoo.

🐘 Mostly healed 💙💚💜 #elephanttattoo #elephant #riversideca #inlandempire #rockmetattoo

A photo posted by Nettie Lawson (@nettietattoos) on

Na, schwirrt es in Deinem Kopf nun vor lauter Elefanten? Wenn Du auf Disney-Tattoos stehst, solltest Du noch einmal hier reinschauen. Wenn wir noch nicht ganz Deinen Geschmack getroffen haben, kannst Du Dir auch andere Tattoo-Techniken anschauen, wie etwa Dotwork-, Blackout– oder Aquarell-Tattoos.

Bildquelle: Getty Images/Rahav Segev, Getty Images/Paul Archuleta

Kommentare


Tattoos & Piercings: Mehr Artikel