Spinnennetz-Tattoo
Christina Tobiasam 09.08.2017

Ein Spinnennetz-Tattoo ist nur etwas für Spiderman-Fans oder für die Halloween Deko? Falsch gedacht! Wir erklären dir, wofür Spinnennetz-Tätowierungen ursprünglich stehen und zeigen dir passende Motiv-Ideen für jeden Geschmack.

Was bedeuten eigentlich Tattoo-Motive wie Adler, Auge und Co.? Erfahre mehr zum Thema in unserem Video!

Was bedeutet ein Spinnennetz-Tattoo?

Das Spinnennetz-Tattoo kann für viele Dinge stehen und hat sich auch historisch sehr in seiner Bedeutung gewandelt. Ursprünglich galt es als beliebte Tätowierung unter Gefängnisinsassen. Du musst aber keine Angst haben, dass man dich für einen Knasti hält, denn heute wird das Tattoo von vielen auch einfach nur aus modischen Gründen getragen.

# Faden des Schicksals

In den Epen des Homer spielen die Schicksalgöttinnen, auch Moiren genannt, eine entscheidende Rolle. Sie weben einen Faden und legen so das Schicksal der Sterblichen fest. Ein Spinnennetz eignet sich also für alle, die an das Schicksal glauben.

# Künstlerische Ader

So ein Spinnennetz ist nicht nur praktisch, es macht auch optisch einiges her. Man könnte sogar sagen, die Spinne erschafft ihre eigenen Kunstwerke. Darum können besonders Künstler ein Spinnennetz-Tattoo gut tragen.

# Zusammenhalt

Das Netz verbindet verschiedene Stränge miteinander und ist eng miteinander verwoben. Somit kann es symbolisch auch für den Zusammenhalt einer Gruppe stehen und kann auch gut als Partner-Tattoo verwendet werden. Deshalb nutzen es auch viele Gangs, um ihre Zugehörigkeit zueinander zu demonstrieren.

Spinnen für schwere Jungs: Ursprünge als Knast-Tattoo

Die Spinne fängt ihre Beute im Netz. Wer im Gefängnis sitzt, kann sich mit der ins Spinnennetz gegangenen Fliege wahrscheinlich gut identifizieren. Die symbolische Bedeutung für den Verlust der Freiheit ist aber nur ein Grund, warum die Tätowierung sich hinter Gittern so großer Beliebtheit erfreut.

In den USA ließen sich Gangster das Motiv stechen, wenn sie während der Inhaftierung jemanden ermordet haben. Im Gegensatz zu typischen Knast-Tattoos, wie zum Beispiel der Träne, sitzt das Spinnennetz-Tattoo klassischerweise nicht im Gesicht oder am Hals, sondern am Ellenbogen.

In Deutschland wurde das Tattoo teilweise auch mit der rechten Szene in Verbindung gebracht. Woher diese Assoziation kommt, ist allerdings ungewiss.

Ins Netz gegangen – Motiv-Ideen für dein Tattoo

Im Internet findet man viele verschiedene Varianten des Spinnennetz-Tattoos. Wir haben dir einige Motive zur Inspiration herausgesucht:

I'm really into webs 💁🏼 #spiderwebtattoo #elbowtattoo #magiccobratattoo

A post shared by OL_Ash (@ol_ash) on

Ganz viele Linien ergeben ein Netz. Hier wurde das Netz nur aus Outlines ohne auffällige Schattierungen kreiert. Es ist unregelmäßig und wirkt daher besonders realistisch!

Mit farbigen Schattierungen kann man spielend leicht beeindruckende Akzente setzen. So wird euer Tattoo zum Blickfang!

Kein Spinnennetz ohne Spinne! Mit dem kleinen Insekt sticht dein Tattoo noch mehr hervor – und kann bei so Manchem, der unter einer Arachnophobie leidet, Gänsehaut auslösen.

Auch wenn Spinnennetz-Tattoos eine düstere Vergangenheit als Knast-Tattoos haben, sind sie dennoch schön anzusehen und machen ordentlich etwas her. Du möchtest noch mehr über Tattoos und ihre Bedeutungen erfahren? Klick einfach auf den verlinkten Artikel und finde spielend leicht dein neues Tattoo-Motiv!

Bildquelle: iStock/Juanda

*Partner-Links


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?