Totenkopf Tattoo Bedeutung
Susanne Falleram 27.03.2017

Ein Totenkopf-Tattoo ist ein absoluter Klassiker unter den Körperverzierungen. Im Gegensatz zum verwandten La-Catrina-Tattoo ist die Gestaltung eines Schädel-Tattoos auf keine bestimmten Merkmale festgelegt. Wir zeigen Dir, wie unterschiedlich das Motiv aussehen kann und welche Bedeutungen ein Totenkopf-Tattoo hat.

Auf den ersten Blick wirken viele Totenkopf-Tattoos gruselig, weil sie unweigerlich an den Tod erinnern. Trotzdem könnte das Motiv nicht verbreiteter sein und erfreut sich sowohl bei Männern, als auch bei Frauen großer Beliebtheit. Und die müssen auch nicht unbedingt Piraten, Biker oder Rockstars sein. Tatsächlich muss auch die Bedeutung eines Skull-Tattoos gar nicht so negativ sein, wie man es auf den ersten Blick vermuten könnte. Wenn Dich neben klassischen Tätowierungen wie Anker– oder Stern-Tattoos auch ein Totenkopf reizt, dann erfahre jetzt mehr über dessen Bedeutung.

Totenkopf Tattoos

Ein Totenkopf-Tattoo strahlt etwas Düsteres aus. Doch welche Bedeutung trägt es wirklich in sich?

Diese Bedeutung kann ein Totenkopf-Tattoo haben

Die Bedeutung eines Tattoos ist natürlich sehr stark abhängig davon, was sich der Träger bei dieser Tätowierung gedacht hat. Allgemein treffen aber oft die folgenden Bedeutungen auf ein Totenkopf-Tattoo zu:

  • Kelly Osbourne Tattoo

    Kelly Osbourne hat zwei Totenköpfe auf die Füße tätowiert.

    Die Vergänglichkeit des Lebens: Gerade in der Gothic-Szene ist das Totenkopf-Tattoo auch ein weit verbreitetes Symbol für die Vergänglichkeit des Lebens, aber auch für düstere Gedanken, Ängste, Sorgen und Probleme. Den Tod kann man ganz allgemein als Bedeutungsträger dieses Tattoos sehen. Vielleicht symbolisiert ein solches Tattoo dann für den einzelnen auch den einschneidenden Tod eines Freundes oder Familienmitgliedes. Sonst kann es auch sein, dass ein Totenkopf als Tattoo für die eigene Gesundheit steht und dass man vielleicht eine schwere Krankheit überwunden hat.

  • Eine positive Veränderung im Leben: Es gibt einige, die sich ein Totenkopf-Tattoo stechen lassen, weil sie ein schweres Kapitel in ihrem Leben abgeschlossen haben und sich nun auf einem positiven Lebensweg befinden. Der Totenkopf steht also auch hier in gewisser Weise wieder für etwas Vergangenes, den Teil von einem selbst, der gestorben und aus dem etwas Besseres entstanden ist.
  • Als Glücksbringer: Totenköpfe sind für einigeTätowierte auch echte Glückssymbole, die dem Träger Stärke verleihen sollen.
  • Verdeutlichung der Zugehörigkeit zu einem bestimmten Milieu: Als Biker oder Rockstar trägt man oft ein Totenkopf-Tattoo, um den eigenen Lifestyle zu unterstreichen. Heißt: Wild und ab und zu auch gefährlich. Da passt ein Totenkopf als Symbol

Du siehst: Ein Totenkopf-Tattoo muss nicht zwingend eine negative Bedeutung haben. Ganz im Gegenteil! Als Symbol für den Tod stehen sie für einen Teil unseres Daseins, der nun mal zum Kreislauf des Lebens dazugehört.

Fernab von einer solch tiefsinnigen Bedeutung lassen sich aber auch viele das Knochen-Motiv stechen, weil es schlichtweg cool aussieht.

Ellie Goulding Totenkopf Tattoo

Ellie Goulding trägt ein kleines Totenkopf-Tattoo am Finger.

Totenkopf-Tattoo: Schöne Motive als Vorlage und Inspiration

Kiera Chaplin Tattoo

Kiera Chaplin mit Totenköpfen am Arm.

Wie Du auf den Bildern oben schon gesehen hast, sind die knöchernen Schädel nicht nur ein Motiv für muskelbepackte Biker, sondern ebenso für Ladys, die ihre rockige, coole Seite zum Vorschein bringen wollen. Kelly Osbourne, Ellie Goulding und Schauspielerin Kiera Chaplin sind beispielsweise stolze Trägerinnen eines Totenkopf-Tattoos.

Während Kelly Osbourne es am Fuß trägt, hat Ellie Goulding ein Finger-Tattoo und die Enkelin von Charlie Chaplin trägt gleich mehrere Schädel (mit roten Augen, gruselig!) als Tattoo am Oberarm.

Wie Du siehst, sind ihre Schädel-Tattoos sehr klassisch, schlicht und klein gehalten. Es gibt jedoch auch eine Vielzahl weiterer Designs, die sich von dieser traditionellen Gestaltung unterscheiden und zum Teil richtige Blickfänge sind. Du hast ja zum Beispiel noch die Möglichkeit, Dir ein extragroßes Skull-Tattoo stechen zu lassen, es bunt zu gestalten oder mit weiteren Motiven wie Blumen (Rosen sind hier eine sehr beliebte Ergänzung!) oder Herzen auszuweiten. Zudem kannst Du die Gestaltung sehr realistisch wirken lassen, beispielsweise in Form eines 3D-Tattoos, oder Du lässt den Schädel eher comichaft gezeichnet wirken.

Wenn Du also noch Inspiration für ein eigenes Totenkopf-Tattoo suchst, dann haben wir Dir noch ein paar weitere Vorschläge herausgesucht. Diese kannst Du einfach als Denkanstoß nehmen, um eine eigene Skizze zu entwerfen oder Du nimmst sie als Vorlage mit zum Tätowierer, damit er Dir ein passendes Motiv anfertigen kann.

So kannst Du ein Totenkopf-Tattoo noch gestalten

Wie gefällt Dir dieses erweitere Totenkopf-Motiv mit Mandala-Tattoo-Details?

💀#mein #tattoo #totenkopftattoo #love

A post shared by Vanessa Macha (@vanessa_mmpoo) on

Ebenso gefällt uns dieses künstlerisch erweitere, düstere Tattoo mit Totenkopf:

Sind Dir Schädel-Tattoos zu gruselig oder hast Du vielleicht selber ein Totenkopf-Tattoo am Körper und bist ganz begeistert davon? Wenn ja, dann zeig uns Dein Kunstwerk gerne als Bild in den Kommentaren!

Bildquellen: Getty Images/AFP/Christophe Simon, Getty Images/AFP/ALEXANDER UTKIN, Getty Images/Frederick M. Brown, Getty Images for iHeart/Michael Loccisano, Getty Images/Amanda Edwards

* Partner-Link


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?