Wie neu!

3 Ideen, wie Du Nagellack verdünnen kannst

Susanne Falleram 09.08.2016 um 14:52 Uhr

Nur, weil Dein Lieblingsnagellack etwas eingetrocknet ist, musst Du ihn noch lange nicht wegwerfen. Zumal Du das Problem sicher kennst, bereits eine riesige Nagellacksammlung zu haben – da muss es nicht unbedingt NOCH einer sein. Das ist auch gar nicht nötig: Wir verraten, wie Du dickflüssigen Nagellack verdünnen kannst, sodass er sich wieder ganz einfach auf die Nägel auftragen lässt.

So viel Nagellack, wie man besitzt, kann man gar nicht tragen. Nicht wahr? Und so geschieht es schneller, als einem lieb ist, dass die liebsten Farben in den kleinen Fläschchen zähflüssig und unbrauchbar werden. Muss man sich deswegen von ihnen verabschieden? Nein! Es gibt verschiedene Methoden, mit denen man Nagellack verdünnen und ihn so wieder verwendbar machen kann.

Nagellack verdünnen

Nagellack verdünnen ist eine gute Methode, um eingetrocknete Lieblingslacke zu retten

Auf diese 3 Weisen lässt sich Nagellack verdünnen:

  1. Mit Nagellackentferner: Diesen Trick kennen wohl viele von uns. Einfach ein, zwei Tropfen Nagellackentferner (mit Aceton) in das Fläschchen geben und gut umrühren. Das Lösungsmittel macht den festen Lack wieder flüssig. Diese Möglichkeit sollte man aber tatsächlich nur dann einsetzen, wenn der Nagellack eh schon fast leer ist oder nicht allzu teuer war. Es kann nämlich passieren, dass der Lack etwas zu stark auf das Aceton reagiert, sich leicht zersetzt und folglich keine schöne, einheitliche Farbe mehr auf die Nägel malt. Zudem dauert das Trocknen durch den Nagellackentferner wesentlich länger.
  2. Mit speziellem Nagellackverdünner:Eine bessere Variante, um Nagellack zu verdünnen, ist eine spezielle Lösung, die für diesen Fall produziert wird. Wenige Tropfen reichen auch hier schon, um einen verdickten Nagellack wieder flüssig zu bekommen. Sie basieren ebenfalls auf Acetaten, sollen aber lediglich die Konsistenz des Nagellacks ändern, das Farbergebnis bleibt dagegen gleich. Einen solchen Nagellackverdünner bekommst Du zum Beispiel auf Amazon.
  3. Heißes Wasser: Wenn Du auf die chemischen Zusätze verzichten möchtest, kannst Du auch diesen Trick mal probieren. Eingetrockneten Nagellack stellst Du einfach für eine Stunde in heißes Wasser. Durch die Hitze sollte er sich in dieser Zeit wieder verflüssigt haben und ganz easy auftragen lassen.

Hast Du Deinen Nagellack ausreichend verdünnt, dann ist er wieder einsatzbereit! Wie man kleine Fehler beim Auftragen schnell ausbessert, kannst Du Dir hier anschauen:

Bildquelle: iStock/5second

Kommentare


Schöne Nägel: Mehr Artikel