Fußnägel richtig schneiden
Susanne Falleram 18.11.2016

Fußnägel schneiden, da kann man doch eigentlich nicht viel falsch machen, oder? Oh doch. Tatsächlich muss man im Gegensatz zu den Fingernägeln hier ganz penibel darauf achten, dass man alles richtig macht. Fußnägel richtig schneiden vermeidet nämlich beispielsweise eingewachsene Nägel und Nagelbettentzündungen. Worauf Du deshalb bei der Pediküre achten musst, das zeigen wir Dir hier.

Fußnägel schneiden steht so regelmäßig an wie das Schnibbeln und Feilen der Fingernägel. Doch wenn wir ehrlich sind… Ein bisschen vernachlässigen wir unsere Füße und die Fußpflege schon. Gerade im Winter ist es eher eine lästige Angelegenheit, die wir nur sporadisch angehen und schnell über die Bühne bringen. Sieht ja eh keiner, was unter den Wollsocken und dicken Winterstiefeln vor sich geht! Also wird schnell zur Nagelschere gegriffen, alles kurzgeschnitten und damit hat sich die Pediküre dann auch. Doch halt: Du musst schon etwas aufpassen, da Du Deinen Fußnägeln sonst richtig schaden und Dir fiese Entzündungen zuziehen kannst. Keine Sorge: Fußnägel richtig schneiden können nicht nur Kosmetikerinnen. So einfach geht’s auch zu Hause!

Eingewachsener Fußnagel

Eingewachsene Fußnägel vermeidest Du mit der richtigen Schneidetechnik.

Anleitung und Tipps: Fußnägel richtig schneiden

Was Du auf jeden Fall brauchst, ist das richtige Werkzeug, mit dem Du Deine Fußnägel bearbeitest. Am besten eignet sich hierfür eine Nagelzange. Diese hat eine leicht gebogene Form und schneidet nicht gleich zu viel vom Fußnagel weg, sodass er noch eine gesunde Länge und schöne Form beibehält.

Vor dem Schneiden kannst Du Deine Füße noch für ein paar Minuten in einem warmen Fußbad einweichen, sodass Du Hornhaut eventuell noch entfernen kannst (mit einem Bimsstein oder einer Hornhautfeile, Tipps dazu findest Du hier!) und Deine Fußnägel schön weich zum Schneiden sind. So vermeidest Du ein Absplittern der harten, dicken Nägel.

Hast Du Deine Füße abgetrocknet, geht es daran, die Fußnägel richtig zu schneiden:

  • Im Gegensatz zu den Fingernägeln, die Du in unterschiedliche Formen feilen und schneiden kannst, hast Du bei den Fußnägeln eigentlich nur eine sinnvolle Variante zur Auswahl: Den geraden Abschluss. Heißt: Die Nägel sollten seitlich gerade mit dem Zeh abschließen und am besten auch sonst nur eine leicht abgerundete Form haben.
  • Setze die Nagelzange also am seitlichen Rand des Fußnagels an und schneide möglichst gerade entlang des oberen Randes.
  • So gehst Du nun Zeh für Zeh vor. Achte darauf, dass der Nagelrand möglichst mit der Zehenkuppe enden sollte. In jedem Fall darf sie nicht zu kurz geraten.
  • Die Nagelhaut schneidest Du nur, wenn sie ins Nagelbett eingewachsen ist. Mehr Tipps zur speziellen Nagelhaut-Pflege findest Du hier.
  • Abschließend kannst Du mit einer Nagelfeile mögliche Spitzen und Schnittkanten noch vorsichtig glätten. Immer in Wuchsrichtung feilen, um brüchige Nägel und ein Splittern der Nagelfasern zu vermeiden!
Fußnägel schneiden

Eine saubere, gerade Form garantiert, dass der Fußnagel keine Schwierigkeiten macht.

Zehennägel richtig schneiden gegen Einwachsen und Nagelbettentzündungen

Die Risiken einer falschen Nagelkürzung wollen wir an dieser Stelle nochmal hervorheben, da sie wirklich äußerst schmerzhaft sein können. Das A und O: Willst Du Deine Fußnägel richtig schneiden, solltest Du, wie bereits erwähnt, wirklich darauf achten, das richtige Werkzeug zu verwenden. Du kannst zwar auch eine Nagelschere oder einen Nagelclipper benutzen, doch beide eignen sich nur bedingt zur Pediküre.

Mit der Schere könntest Du die Nägel seitlich aus Versehen zu tief einschneiden, wodurch die Gefahr entsteht, dass die Nägel genau hier einwachsen. Davon ist besonders der große Zeh betroffen. Im schlimmsten Fall muss ein eingewachsener Fußnagel von einem Chirurgen operativ behandelt werden, indem dieser einen Teil des Zehennagels entfernt. Keine schöne Vorstellung, oder?

Mit dem Clipper bekommst Du zwar gerade Kanten hin, doch die können sehr scharfe Spitzen haben, sodass Du immer mehr abklippst und den Nagel dann so kurz schneidest, dass der Zeh durch den Druck im Schuh anfängt zu schmerzen. Zu radikales Zurückschneiden kann auch das empfindliche Nagelbett angreifen und zu einer Nagelbettentzündung führen.

Fußnägel richtig schneiden ist also sehr wichtig und sollte immer aufmerksam gemacht werden. So gehst Du sicher, dass es keine Probleme gibt und Deine Füße immer top gepflegt aussehen.

Bildquellen: iStock/MichaelNivelet, iStock/Roberto David, iStock/starush


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?